Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
56
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, WiehengeBIERge, Onabi, Kay B, DX-Matze, Sebastian Dohrmann, Peter Schwarz, BFBS, teucom, iro, ... und 17 weitere

Rapidshare nervt mit verzogenen Tieren und Zahlen!!!

Startbeitrag von Kay B am 25.04.2008 17:26

Also es mag ja alles schön und gut sein, daß Rapidshare vor dem Download eine zusätzliche Abfrage in Form einer Zeichenkombination verlangt.

Aber seit letztens haben sie eben diese Zeichenabfrage dahingehend modifiziert, daß man nur jene Zeichen eingeben darf, die mit einem bestimmten Tier versehen sind. Das ist ja theoretisch auch in Ordnung, praktisch werden die Zeichen und die Tiere aber derart verzogen und damit verunstaltet, daß man oft selbst nicht mehr weiß, was das nun genau ist.

Hier mal ein Beispiel:




Was sind nun die korrekten Zeichen? AXE8 ist es jedenfalls nicht, denn damit kommt man nicht weiter.

Vielleicht bin ich auch einfach zu blöd, um die richtigen Zeichen zu erkennen. Bei Intelligenztests, die aus ähnlichem Scheiß bestehen, falle ich auch immer durch.

Die 50 interessantesten Antworten:

AXE8 hätt ich jetzt auch getippt. Vieleicht ist Rapidshare auch nur zu blöd.

von Chief Wiggum - am 25.04.2008 17:43
A, X und 8 sind eindeutig. Bei den anderen erkenne ich keine Katze.
Langsam reichts mir aber auch mit diesen dämlichen Abfragen. Vor allem weil es in diesem Fall wirklich reine Schikane ist (und das natürlich mit Absicht).

von Onabi - am 25.04.2008 19:06
Der Käs nervt schon beim StasiVZ voll ab!

von Peter Schwarz - am 25.04.2008 19:20
Zitat

Dafür kostets nichts...


Aber Verarschung ist es trotzdem. Und wenn man falsch tippt, darf man dann wieder 2 Minuten lang warten?

von Onabi - am 25.04.2008 19:49
Das die Captchas (so heißen diese Zahlen-Buchstaben-Eingabedinger), jetzt auch Symbole haben, muss wohl daran liegen, dass Spammer inzwischen einen Weg egfunden haben, Captchas zu knacken. Hab ich letztens erst gelesen.

von Sebastian Dohrmann - am 25.04.2008 19:56
Ich glaube, niemand mag sie, aber die Firmen müssen sich ja auch irgendwie gegen :schpamm:er schützen. Solang's keine wirkungsvollere Möglichkeit gibt...

von Sebastian Dohrmann - am 26.04.2008 17:40
Diese Rapidshare-Mafia, die im Gegensatz zu P2P-Netzwerkteilnehmern echte Raubkopierer sind, da sie mit fremden Inhalten Gewinn machen wollen, gehören in die Tonne.

Es ist sowohl moralisch als auch juristisch ein großer Unterschied, ob ich mit meinen Freunden aus dem Eselnetz Dateien tausche (wie früher eben auch millionenfach CDs und Radiomitschnitte auf dem Schulhof getuascht wurden), oder ob ich den Hehlern von Rapidshare dafür Geld gebe, dass sie mir geklaute Dateien ausliefern.

Das ist im Gegensatz zum legalen Schulhofausch so, als würde ich ein Autoradio kaufen, auch wenn ich weiß, dass es geklaut ist.

Im übrigen gibt es ein einschlägiges Urteil eines höheren Gerichts in Düsseldorf, das einem dieser mafiösen "One-Click-Hoster" der sogenannten Störerhaftung unterwarf. Sprich: Die Betreiber müssten dafür sorgen, dass keine Dateien mit fremden Urheberrechten von ihren Servern heruntergladen werden können.

Bei den P2P-Netzen gilt eine solche Störerhaftung nicht. Diese würden ja den Betreiber treffen udn wäre so, als hätte die Musikindustrie 1985 die Schulen verklagt, weil diese durch Bereitstellen des Schulhofs die illegale Weitergabe von Musik ermöglichte.

Kurz: P2P Legal, One-Click-Hoster verboten. Das erste ist ein freundschaftlicher Tausch ohne niedere Absichten (Gewinnerzielung), das andere kriminelle Hehlerei.

Im übrigen ist klar: We sich die Preisstruktur der One-Click-Hoster anschaut, der erkennt, dass sich ein Abo nicht lohn, wenn man sich alle paar Wochen mal einen Bandscan oder einen Mitschnitt in OGG herrunterladen will. Das lohnt sich erst, wenn man wirklich viele Dateien lädt.

Somit dürfte das Geschäftsmodell der One-Click-Hoster demnächst sowieso zerstört sein und damit auch die dämlichen Captchas der Vegangenheit angehören. Die sind eh nur Schickane, um die Kunden in die teuren Abzock- Tarife zu treiben.

von Alqaszar - am 26.04.2008 20:17
Da gebe ich Dir jetzt wirklich mal uneingeschränkt Recht.

P2P ist der erweiterte Schulhof, auf dem Mixtapes getauscht werden.

Rapidshare ist der Hinterhof, wo damit illegal Kohle gemacht wird!


von Peter Schwarz - am 26.04.2008 20:28
Als reine Schikane würde ich es nicht bezeichnen. In der Tat gibt es Programme die diese Captchas entschlüsseln. In Verbindung mit einem automatischem Reconnect nach jedem Download und damit neuer IP ist es möglich massenweise Daten kostenlos herunter zu laden.
Es soll wohl auch schon Premium Nutzer gegeben haben, die diesen Weg benutzten um das Premium User Downloadlimit von tähglich 5GB(!) durchbrechen zu können.

Für den der nur hin und wieder kleine Dateien zur privaten Nutzung anbieten möchte gibt es aber etliche weitere Filehoster die um einiges komfortabler sind.

Für größere Dateien gibts dann eben P2P.

von _Nordostler_ - am 29.04.2008 10:10
Seit wann ist 8 ein Buchstabe? Wird wohl ein S sein ...

von andimik - am 30.04.2008 16:16
Und die 6 davor ist auch keine 6, sondern ein b ja? :rolleyes: Man kann auch sehr kleinlich sein...

von Sebastian Dohrmann - am 01.05.2008 14:09
@ andimik

Zitat

Seit wann ist 8 ein Buchstabe? Wird wohl ein S sein ...


Auf die bescheuerte Idee bin ich damals auch gekommen... und es war auch kein S.


Mal 'ne andere Frage:

Wie funktioniert das eigentlich, daß ein Download-Server vollgespammt werden kann, wenn man auf so eine zusätzliche Abfrage verzichtet?


von Kay B - am 03.05.2008 18:57
Dazu bleibt nur zu sagen:
Zitat

Die RapidShare Happy Hours sind derzeit aktiv. Viel Spass!

Was auch immer das heißen mag, ich bin jedenfalls heute noch nicht über Katzen gestolpert ;-).

von WiehengeBIERge - am 11.05.2008 10:16
Warum nur gehen wieder öfters Kollegen aus dieser Forenplattform auf Rapidshare :mad: Es ist doch bekannt, dass jeder, der hier ohne echte Komplikationen was herunterladen will, 79 Euro bezahlen muss - für gerade mal ein einziges Jahr! So hat z.B. djstefankramer Rapidshare beworben, aber auch Wiehengebirge, The Spirit, oli84, Radio354 und andere speichern auf Rapidshare. Habt Ihr, die Ihr Eure Dateien auf Rapidshare hochlädt, alle die 79 Euro bezahlt, damit Ihr selbst Dateien von da runteralden könnt?
Wer hat nun wirklich schon einen bezahlten Rapidshare-Zugang hier?

von dxbruelhart - am 01.08.2008 07:00
Was haltet ihr von http://file-upload.net ? Diese Seite wirkt im Gegensatz zu Rapidshare völlig unaufdringlich und man kann etwas herunterladen ohne 90 Sekunden zu warten und Rätsel zu lösen.

Beispiel (hab ich neulich reingestellt)

von Onabi - am 01.08.2008 09:28
Ja, file-upload.net ist ein guter und nützlicher Dienst, den man kostenlos nutzen kann, also bitte nutzt file-upload statt Rapidshare!

von dxbruelhart - am 01.08.2008 10:05
http://www.yourfiles.biz und für kleinere Dateien http://www.speedyshare.com sind ebenfalls empfehlenswert.

Aber auf Dauer werden die mit Sicherheit irgendwann auch Rapidshare-ähnlich werden, da bin ich mir sicher...

von WiehengeBIERge - am 21.08.2008 12:18
wieso nutzt ihr nicht die .com Variante von rapidshare? Die hat nichtmal ein captcha! uploaded.to, simpleupload.net sind auch zu empfehlen, sind aber langsamer unterwegs.

von Rosti 2.0 - am 21.08.2008 12:46
Radpidshare hat mittlerweile den Download Speed extremst gedrosselt !
Für eine 90MB Datei braucht man etwa 30Min zum Downloaden.

Jetzt weis ich nicht ab es bei der .com oder .de so ist oder bei beiden.

von _Yoshi_ - am 21.08.2008 15:27
Das ist bei der .com zumindest der Fall. ABER während rapidshare immerhin noch bis zu 100k liefert dümpeln manche Anbieter bei 20-30k herum, ist also immernoch deutlich schneller als die anderen!

von Rosti 2.0 - am 21.08.2008 15:59
Zitat
dxbruelhart
Warum nur gehen wieder öfters Kollegen aus dieser Forenplattform auf Rapidshare :mad: Es ist doch bekannt, dass jeder, der hier ohne echte Komplikationen was herunterladen will, 79 Euro bezahlen muss - für gerade mal ein einziges Jahr! So hat z.B. djstefankramer Rapidshare beworben, aber auch Wiehengebirge, The Spirit, oli84, Radio354 und andere speichern auf Rapidshare. Habt Ihr, die Ihr Eure Dateien auf Rapidshare hochlädt, alle die 79 Euro bezahlt, damit Ihr selbst Dateien von da runteralden könnt?
Wer hat nun wirklich schon einen bezahlten Rapidshare-Zugang hier?

_____________________________________________________________________
QTH: CH-8610 Uster, 8E 43 38 / 47N 21 08


Also zunächst einmal: Das einzige was mir einfällt, das ich jemals bei rapidshare.com (!!) gespeichert habe, war eine Datei von der Abschaltung der 558 kHz. Dies war vor der Zeit mit Speed-Drosselung. Ansonsten tausche ich meine Dateien nicht aus - privaten Datein höchstens per Mailanhang.
Desweiteren besitze ich weder eine Rapidshare-Account, noch lade ich dort Sachen hoch. Zur damaligen Zeit war es ein "guter" 1-Click-Hoster, was mittlerweile anders ist!
Mir ist es egal wo was gehostet ist. Ich habe nur 1000er DSL und meinetwegen soll Rapidshare mit 100k laden - sonst hätte ich auch nur 120k.

von oli84 - am 21.08.2008 18:29
Ich habe ja auch schon einiges auf rapidshare hochgeladen. Das liegt aber einfach daran, daß ich die Links zu anderen Filehostern nicht immer zur Hand habe und einige der o.g. bisher auch nicht kannte.

Diese Beschränkung der Downloadrate seitens Rapidshare finde ich auch sehr nervig - sollte ich gerade an einem Rechner sitzen, der einen entsprechend schnellen Internetzugang hat. Die Gängelei mit den verzogenen Tieren und Zahlen hat offensichtlich nicht gereicht um genügend Leute zu einer Mitgliedschaft zu bewegen.

Alternativen mag es viele geben, nur muß man die Links halt auch immer parat haben, wenn man mal was uploaden will und nicht ständig am selben Rechner arbeitet.

Mit einigen Alternativen habe ich aber auch schon Erfahrungen gemacht, die noch nerviger sind, als die eingeschränkte Datenrate von Rapidshare. Beim Filehoster http://uploaded.to hatte ich oft das Problem, daß der Download ständig abgebrochen wurde und das unabhängig vom Browser bzw. Downloadmanager.


von Kay B - am 21.08.2008 21:13
Ich habe nun gerade mit einem Kollegen gesprochen, der einen bezahlten Account bei Rapidshare hat, er sagt auch, dass sich das Zahlen für Rapidshare wirklich lohnt. Wenn ich sehe, wer hier alles auf Rapidshare Files hochlädt, dann muss ich selbst fast auch sagen, dass sich für mich ein bezahlter Account auch lohnt. Können wir das ganze nicht über einen kostenlosen Hoster , der nicht mit verzogenen Tieren nervt, abwickeln, oder sponsoren jede Kollegen, die da was hosten, uns einen Rapidshare-Account?

von dxbruelhart - am 01.10.2008 13:10
Zitat
dxbruelhart
Ich habe nun gerade mit einem Kollegen gesprochen, der einen bezahlten Account bei Rapidshare hat, er sagt auch, dass sich das Zahlen für Rapidshare wirklich lohnt. Wenn ich sehe, wer hier alles auf Rapidshare Files hochlädt, dann muss ich selbst fast auch sagen, dass sich für mich ein bezahlter Account auch lohnt. Können wir das ganze nicht über einen kostenlosen Hoster , der nicht mit verzogenen Tieren nervt, abwickeln, oder sponsoren jede Kollegen, die da was hosten, uns einen Rapidshare-Account?


Es gibt da einen sehr schönen und auch schnellen Anbieter:

www.sharebase.to


Außerdem gibt es noch:

www.uploaded.to

www.filer.net
www.yourfiles.biz

Und viele mehr...

von DX OberTShausen - am 01.10.2008 13:41
Wann ist Rapidshare eigentlich mal nicht überlastet - oder anders gefragt, wann kann man überhaupt noch von Rapidshare herunterladen :rolleyes: ?

Ich habe es in den letzten Monaten noch nicht geschafft...

von WiehengeBIERge - am 27.02.2010 15:11
Also ich muss mindestens 10-20 mal probieren, bis es klappt. Offenbar Geschäftspolitik,damit man Geld dafür ausgibt....

von BFBS - am 27.02.2010 16:00
Abends und nachts kann man es vergessen. Tagsüber geht es eigentlich ganz gut. Ladet euch mal Crypt Load runter. Dort kann man die Links einfügen und das Programm versucht es dann sooft erneut, bis ein Platz frei ist und lädt die Sachen herunter. Alles automatisch :spos:

http://www.chip.de/downloads/CryptLoad_28768360.html#

von DX OberTShausen - am 27.02.2010 16:09
Rapidshare.de macht zum 1.März dicht.

Wer da also noch was liegen hat :) ...

"Zum 1. März schließt der Filehoster Rapidshare.de für immer seine Pforten. User des Portals sollten hochgeladene Daten rechtzeitig sichern."

Quelle

Webseite

von teucom - am 27.02.2010 17:01
Nein, rapidshare.de hat gegenüber rapidshare.com schon lange an Bedeutung verloren. Ein Zentraler Serverpark ist halt billiger. Die Logindaten funktionieren ja jeweils bei beiden...

von teucom - am 27.02.2010 17:41
Zitat

Also ich muss mindestens 10-20 mal probieren, bis es klappt. Offenbar Geschäftspolitik,damit man Geld dafür ausgibt....


Das ist defintitiv Geschäftspolitik, was man da seit ein paar Wochen mit den Freeusern macht.

Schonmal www adomreg PUNKT com probiert?

von Onabi - am 27.02.2010 17:46
Dem ganzen kann ich nur zustimmen !
Rapidshit scheint ganz gezielt die Freeuser zum Pay Account drängen zu wollen, da mittlerweile eigentlich außer frühmorgens als Freeuser keinerlei Chance mehr besteht, überhaupt noch was dort zu ziehen.

Und da die ganzen Warez Kiddies dort ihren Mist abladen, ist der Laden hoffnungslos überlaufen. Mittlerweile kann man aber auf so einigen Seiten sehr deutlich merken, das Rapid aufgrund der fast Nichtverfügbarkeit für Freeuser mehr und mehr gemieden wird. Neulich hatte ich einen Freehoster, wo ich mit vollen 16000 ziehen konnte ....

von Uncle_Sam - am 28.02.2010 01:32
Beim installieren des CryotLoader erscheint bei mir beim AVIRA eine Virus/unerwünschtes Programm Warnung :confused::eek:

von DJ Taifun - am 02.03.2010 19:40
Ich habe nun ein sehr gutes Tool gefunden, um Captcha-Rätsel lösen zu können:
Es ist Rumola, eine Erweiterung für den Chrome-Browser. Der erkennt doch zuverlässig all diese üblen Hürden, die einen Zeit und/oder viel Nerven kosten (in letzter Zeit konnte ich manche Captchas gar nicht lösen).
Ich kann also allen empfehlen, Rumola oder einen äquivalenten Captcha-Löser zu installieren.

von dxbruelhart - am 14.04.2013 21:17
Dank solchen Tools werden die Captchas aber immer aufwendiger, das ja genau die maschinelle Lesbarkeit nicht gegeben sein soll.

von elchris - am 14.04.2013 22:46
Sicher, führt das ganze ad absurdum, und wir Admins dürfen wieder hinterher fegen. :D

von DX-Matze - am 15.04.2013 07:41
Warum werden denn überhaupt noch Captchas eingesetzt? Man könnte doch stattdesen z.B.:
- eine einfache Rechenaufgabe stellen (gibts auch manchmal)
- einfach in einem Formular fragen: Sind Sie ein Mensch? Die Bot-Maschinenleser kennen dieses Formularfeld nicht, scheitern also da
- Eine Email-Bestätigung anfordern

So kann man ziemlich sicherstellen, dass nur Menschen hinter der Registration stecken können, und zugleich sperrt man Menschen, die die hochkomplizierten Catchpas nicht mehr entschlüsseln können, nicht mehr aus.

von dxbruelhart - am 15.04.2013 09:12
Warum nutzen die nicht die normalen Google-Captchas?
Sind fast immer gut lesbar und bis jetzt sind alle automatischen Verfahren daran gescheitert.

von Nohab - am 15.04.2013 09:26
Zitat
dxbruelhart
- eine einfache Rechenaufgabe stellen (gibts auch manchmal)


=> Sind auch von Bots zu lösen.

Zitat

- einfach in einem Formular fragen: Sind Sie ein Mensch? Die Bot-Maschinenleser kennen dieses Formularfeld nicht, scheitern also da


=> Formulare ebenso.

Zitat

- Eine Email-Bestätigung anfordern


=> Das dürfte das effektivste sein, der Nervfaktor für den User und Aufwand ist aber recht unverhältnissmäßig.

von DX-Matze - am 15.04.2013 09:28
...und ich moechte nicht fuer jede :scheisse: meine Mailadresse angeben, die danach unter Garantie den Weg in einige 10000 Spamverteiler findet.

von PowerAM - am 15.04.2013 09:36
Da kann ich DX-Matze und dem Schlager-PAMchen nur zustimmen.

von Kay B - am 15.04.2013 17:39
Als User ist mir die E-Mail Bestätigung weit weniger mühsam als unleserliche Captchas. Auf meiner Recherche nach einer Möglichkeit, Captchas zu lösen, pries ein Webmaster bzw. Administrator doch eben auch die Formularfrage "Sind sie ein Mensch" als Alternative zu Captchas, die Spambots kennen diese Zusatzfrage in BB-Formularen nicht und scheitern da (finde ich im Moment nicht mehr).
Zur Email-Bestätigung: Die ist mittlerweile auch recht verbreitet; unsere Mail-Provider fischen jetzt ja den Spam mittlerweile auch richtig zuverlässig heraus und verschonen uns so vor dem Spam. Also kann man da schon seine richtige Adresse angeben, es sei denn, man registriere sich bei einem nicht so seriösen Angebot.
Die Email-Bestätigung benötigt in der Regel weit weniger Zeit, als ein Captcha zu lösen, das ist doch ein Punkt, der klar dafür spricht.

von dxbruelhart - am 16.04.2013 07:26
Sobald von mir email-Adressen gefordert werden verlasse ich in 99,9% der Fälle die Seite und rufe sie nie wieder auf.

von iro - am 16.04.2013 08:07
Für bestimmte Fälle benutze ich das hier:

http://www.trash-mail.com/

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 16.04.2013 08:33
Zitat
DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Für bestimmte Fälle benutze ich das hier:

http://www.trash-mail.com/


Solche Trash-Mailer sind oft schon in den Filtern drinnen.

von DX-Matze - am 16.04.2013 08:46
Wäre auch für AXE8.

Beim ersten A, beim X und bei der 8 ist die Katze eindeutig sichtbar.

Beim E ist das Tier leider nicht zu erkennen, aber da das zweite A und die 6 einen Hund zeigen, kann es nur das E sein.

BTW: Bei den meisten Seiten ist es möglich das Captcha bereits vor Eingabe zu tauschen, wenn man es nicht eindeutig erkennen kann. Finde ich die bessere Lösung, auch wenn Captcha natürlich generell nerven.

von Martyn136 - am 16.04.2013 17:53
Vorerst letzte Frage: Wie geht Ihr mit unleserlichen Captchas um? Wie springt Ihr über diese Hürde, bzw. umgeht Ihr diese?

von dxbruelhart - am 19.04.2013 04:20
Zitat
dxbruelhart
Vorerst letzte Frage: Wie geht Ihr mit unleserlichen Captchas um? Wie springt Ihr über diese Hürde, bzw. umgeht Ihr diese?


Je nach Wichtigkeit der Seite: entweder aktualisieren, bis ein leserliches erscheint, oder die Seite verlassen.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 19.04.2013 10:15
Genau so, wie es Rolf vorschlägt. Mich ärgert dieser Mist auch. Dabei gibt es eine viel bessere Methode: Anstatt der verschlungenen Hieroglyphen wird eine einfache Mathematikaufgabe gestellt (2+3=x).

von Peter Schwarz - am 19.04.2013 10:34
So lange aktualisieren, bis ich glaube, es lesen zu koennen. Dann wenn's bloed laeuft noch mehrere Versuche bis ich es wirklich richtig entziffert habe.

von Habakukk - am 19.04.2013 11:21
captcha vorlesen lassen geht doch auch bei einigen.
Bei Re-captcha lasse ich mir einfach ein neues anzeigen, aber meistens sind die lesbar.

von iro - am 19.04.2013 12:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.