Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, zerobase now, Robert S., Rosti 2.0, Tornado Wayne, mor_, PowerAM, Radiopirat, Bolivar diGriz, Kroes, ... und 8 weitere

Ryanair erwägt Toilettengebühr

Startbeitrag von mor_ am 28.02.2009 10:18

was die Finanzkrise zu Blüten treibt:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/vermischtes/detail_dpa_20494710.php
Zitat

London - Wer an Bord auf die Toilette muss, soll auch zahlen - zumindest wenn es nach Europas größtem Billigflieger Ryanair geht. Die irische Fluggesellschaft erwägt, auf der Suche nach neuen Geldquellen ihre Passagiere für den Gang zur Toilette zur Kasse zu bitten. .........


Hoffen wir das Mähdorn heute keine Zeitung liest ;)

Antworten:

Dies, obwohl Ryanair viel teurere Flugpreise verlangt als die klassischen Gesellschaften (wie z.B. Swiss - gehört zu Lufthansa); auf den sehr begehrten Strecken z.B. Zürich-London bzw. äquivalente Strecken zahlt man im Durchschnitt mit Ryanair 4 x teurere Preise als mit Swiss, und dafür darf ich nun auch noch für den Toilettengang extra bezahlen - das verstehe noch mal jemand :rolleyes:

von dxbruelhart - am 28.02.2009 10:42
Zitat

cken z.B. Zürich-London zahlt man im Durchschnitt mit Ryanair 4 x teurere Preise

ausserdem ist bei Ryanair "London" nicht Heathrow (U-Bahn und Expressanschluss) sondern Stansted bei Cambrigde (immerhin Bahnanschluss). Frankfurt liegt im Hunsrück und Leipzig ist bei Altenburg etc.
(ob Zürich bei ryanair Kloten ist weiss ich nicht)
Fazit man jeweils recht lange und tw. teurere Anfahrtswege einkalkulieren

von mor_ - am 28.02.2009 10:47
Sollen sie mal machen, bei Flügen von 2- 3 Stunden kann man sicherlich auch mal auf den Gang zur Toilette verzichten.

von zerobase now - am 28.02.2009 11:05
Ryanair lebt vom "Phänomen Aldi". Sie haben das Image, besonders billig zu sein. Das haben sie sich einige Zeit mit konsequenten Discountpreisen selbnst verliehen, da haben sie z.T. bewusst auf den Gewinn verzichtet. Jetzt dafür langen sie umso kräftiger hin!


von Peter Schwarz - am 28.02.2009 11:46
Also ich bin immer noch für 20 Öro nach Nyköping geflogen mit den Iren...ohne Probleme und ohne Toilettenbenutzung, dafür immer mit Radio :D

von Japhi - am 28.02.2009 14:36
Dann piss und sch**** ich dehnen in die Ecke,die ham doch en Schaden,was is wen ich kein Geld dabei hab,soll ich da in die Pfanne oder Ente reinmachn.

von Robert S. - am 28.02.2009 16:38
Sehe ich genauso. Aufm Bahnhof kann man zur Not immer noch ans Ende vom Bahnsteik pissen, wenn man keine Kohle hat (ist zwar iwie ziemlich Asi, aber egal^^), aber im Flugzeug, hat man keine andere Möglichkeit seine Notdurft zu verrichten. Deswegen sollte die Toilettennutzung dort wie im Zug auf jeden Fall kostenfrei bleiben.

von vivaSt.Pauli - am 28.02.2009 16:58

Re: Ryanair erw¤gt Toilettengeb¼hr

Vielleicht greift die Mehldornbahn die Idee ja auf!

von PowerAM - am 28.02.2009 17:01

So ist das mit den Billigfliegern. Der Flugpreis selbst ist niedrig, aber es kommen Extra-Kosten für andere Leistungen dazu. Dadurch ist es am Ende doch nicht unbedingt billiger. Eine Gebühr für die Benutzung der Toilette zu verlangen, ist doch sehr übetrieben.

von Lorenz Palm - am 28.02.2009 20:51
also das greifste dir doch echt annen Kopp :rolleyes:

von Rosti 2.0 - am 28.02.2009 20:58
Naja, man muss sich eben bewusst sein, was man will.

Billig fliegen (gilt ja hier nicht so ganz) und für sämtliche Extras bezahlen
oder mehr bezahlen und gewisse Extras inklusive haben.

Krank ist nur, das die Menschen durch das Geldproblem verkommen
und wer nicht mitmacht, der ist uncool, blöd, Außenseiter, hat ja sowieso von nichts eine Ahnung,...

Am besten man hilft Menschen im Alltag und lässt sie dafür noch bezahlen.
DAS wäre doch was.

*duck-und-wech*
*Gesellschaft-blöd-find*
*OT-abschweifen*

von shianne - am 01.03.2009 11:10
Es kommt aber schon drauf an um was es geht. Auf Süssigkeiten oder ne Decke kann man etweder verzichten oder sie selber mitbringen. Aber bei nem Klo hat man diese Möglichkeit nicht. Sich ne Windel anziehen ist ja höchstens was für Fetischisten.

Ich denke man sollte den Airlines schon vorschreiben das sie die Grundbedürfnisse kostenlos zur Verfügung stellen. Das wären einmal kostenlose Toiletten und seit keine Getränke mehr im Handgepäck mitgeführt werden dürfen auch kostenlose Getränke.

von Martyn136 - am 01.03.2009 15:30
- du darfst Getränke im Wartebereich kaufen und mit in die Maschine nehmen...ist zwar auch teurer als normal, aber wenigstens unabhängig von der Fluggesellschaft und nicht ganz so teuer wie bei diesen Wucheranbietern
- auch wenn es mit der Toilettengebühr sowieso ein Scherz war (oder O'Leary hat den Gegenwind bemerkt und einfach mal ganz schnell zurückgerudert): bei zwei, drei Stunden Flug (weitere Strecken hat Ryanair sowieso nicht) reicht es für jeden normalen Menschen, wenn er vor dem Abflug im Flughafen auf die Toilette geht. Trotzdem sollte die Benutzung natürlich auch im Flieger kostenlos sein.
- zu Ryanair allgemein: Sicher liegen die Flughäfen außerhalb. Aber gerade bei "Düsseldorf" kommt mir das sehr entgegen...statt einer Stunde Anreise und ewiger Parkplatzsuche am richtigen Flughafen Düsseldorf, bin ich in knapp 25 Minuten in Weeze, wo es keinesfalls überlaufen ist. Manchmal ist außerhalb also auch schön. ;)

von Kroes - am 02.03.2009 07:28
2-3 Stunden ohn Stuhlgang naja wenn man Groß muß is das kein Problem,außer man hat Durchfall wie dieser nette Herr hier http://www.youtube.com/watch?v=kt_G33He1Ys ;)
Beim Pinkeln sieht es schon etwas anders aus,was ist wenn ich kurz vorm Abflug viel getrunkn hab,dann ren ich aller paar Minuten aufn Klo....

von Robert S. - am 02.03.2009 11:21
als ob der Feldflughafen mit dem ranzigen Abfertigungsgebäude hier in Tampere Pirkkala nicht schon genug wäre.

von Tornado Wayne - am 02.03.2009 14:37
Ist das hier ein Scheiß-Thread :D

von Rosti 2.0 - am 02.03.2009 15:32
immerhin war das Klo dort umsonst :D

von Tornado Wayne - am 02.03.2009 15:34
Am Ratscher die san au umsonst,und er Anblick der Pyramieden im Inneren auch :D

von Robert S. - am 02.03.2009 15:49
Hier im Lokalteil (Weeze als Flughafen von Ryanair liegt hier im Kreis) beider Zeitungen (RP und NRZ) war bereits ein Dementi abgedruckt. Das Ganze war nur als Scherz gedacht, aber die böse Prese mal wieder hat es für bare Münze genommen....Na ja, wer's glaubt...:rolleyes:

von Bolivar diGriz - am 02.03.2009 16:47
Und plötzlich taucht dieser angebliche Scherz wieder auf: http://www.20min.ch/finance/news/story/12471624

Zitat

Mit der Kreditkarte auf die Toilette

Ryanair-Chef Michael O'Leary will sparen – unerbittlich. Trotz Spott und Kritik hält er an seiner Idee fest, Fluggäste für den Gang zur Bordtoilette zur Kasse zu bitten.

«Wir diskutieren zurzeit mit Boeing, wie man an den Türen Münzgeräte für einen Euro oder Schlitze zum Durchziehen der Kreditkarte anbringen kann», sagte O'Leary dem «Spiegel». «Wir wollen die Passagiere dazu ermuntern, vorher oder hinterher am Flughafen auf die Toilette zu gehen», erläuterte der umtriebige Manager. «Das verhindert an Bord lange Schlangen vor den WC-Türen und das ständige Aufstehen und Hinsetzen in der Kabine.» Schliesslich dauere ein durchschnittlicher Flug bei Ryanair ohnehin nur gut eine Stunde.

Beim Gepäcktransport sei seiner Billigfluglinie bereits eine Umerziehung der Kunden gelungen: «Als wir die Zusatzgebühren vor zwei Jahren einführten, gaben noch 80 Prozent der Kunden Koffer und Taschen auf. Heute sind es nur noch 25 Prozent.» Bei Ryanair kostet das Aufgeben von Gepäckstücken Geld - der erste Koffer zehn Euro, der zweite und dritte je 20 Euro.

«Wir wollen euer zweites und drittes Gepäckstück nicht», erläuterte O'Leary das Geschäftsmodell. «Am liebsten sind uns Passagiere, die nur mit Handgepäck reisen. Dazu wollen wir unsere Kunden erziehen.» Schliesslich habe der Passagier die Wahl: «Wenn er Extras haben will, soll er sie separat bezahlen. Das ist wie beim Autokauf.»


von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.06.2009 18:34
Zitat

«Wir wollen euer zweites und drittes Gepäckstück nicht», erläuterte O'Leary das Geschäftsmodell. «Am liebsten sind uns Passagiere, die nur mit Handgepäck reisen.

Spinner! Mag ja für Geschäftsreisen, die nur einen Tag dauern, praktikabel sein. Wie soll ich einen zweiwöchigen Urlaub antreten ohne Gepäck? Und wenn ich jetzt noch irgendwelche Sportausrüstung mitnehmen will?
Denen geht es doch nur darum, dass sie mit billigen Preisen werben können!


von Peter Schwarz - am 30.06.2009 22:13
Ja sowas ist echt lächerlich. Die vermeintlichen Billigflüge entpuppen sich schnell als teures Ärgernis. So vergrault man seine Kunden.

von zerobase now - am 01.07.2009 08:29
ja, bleibt zu hoffen, dann wird sich Ryanair umschauen, wenn denen die Kunden davonfliegen :p

von Radiopirat - am 01.07.2009 11:05
Ich muss die ganze Zeit an diesen "Verstehen Sie Spaß"-Scherz vor Urzeiten denken, als die Fluggäste an Bord Handgriffe an der Decke vorfanden, wie man sie aus Bussen kennt. "Ja, das seien Stehplätze" meinte der (anscheinend nicht allen Leuten) bekannte Spaßvogel. Wer weiß, vielleicht holt uns die Realität hier bald ein??? Kreditkartenschloss hört sich jedenfalls ähnlich skurill an. Ich überlege gerade, was ich da als Nicht-Kreditkartenbesitzer machen würde. Vermutlich einen abpassen, der gerade aus dem Örtchen kommt und dann die Tür abfangen...


von Peter Schwarz - am 01.07.2009 12:01
Zitat

Ich überlege gerade, was ich da als Nicht-Kreditkartenbesitzer machen würde.


Der Teppich ist für alle da...

von Detektordeibel - am 01.07.2009 15:03

Re: Ryanair erw¤gt Toilettengeb¼hr

Als Nichtbesitzer einer Kreditkarte kannst Du ja auch nicht ueberall ein Flugticket kaufen. So minimiert sich die Auswahl an Fluggesellschaften, bei denen man selbst buchen kann. Bleibt noch der Weg zum Reiseverkehrskaufmann des geringsten Misstrauens, bei denen kann man Tickets auch bar bezahlen.

Wenn man auf den Service einer Bordtoilette nicht verzichten kann, dann muss man dafuer eben bezahlen. ;)

von PowerAM - am 01.07.2009 15:28
Der Teppich ist für alle da...

Genau so würde ich das im Zweifelsfall auch sehen! Unternehmen, bei denen nur eine Kreditkartenzahlung möglich ist, werden von mir konsequent boykottiert. Ich würde mir so ein Ding nicht einmal zulegen, wenn ich Milliarden hätte. Ich hatte eine Zeit lang mal eine, weil die Bank sie mir aufgeschwatzt hat und hab sie dann wieder gekündigt. Ich hatte sie damals angenommen, weil ich ja eine China-Exkursion bevorstehen hatte. Das tolle war dann, dass ich in Shanghai mit der Kreditkarte fast nirgendwo zahlen konnte (Hotels waren ja inklusive, da wär es wohl schon gegangen) und auch kein Geld am Automaten bekam. Das ging dann wiederum, allerdings nur bei manchen Banken, mit der stinknormalen Maestro-Geldkarte.



von Peter Schwarz - am 01.07.2009 18:31
Zitat
Ich muss die ganze Zeit an diesen "Verstehen Sie Spaß"-Scherz vor Urzeiten denken, als die Fluggäste an Bord Handgriffe an der Decke vorfanden, wie man sie aus Bussen kennt. "Ja, das seien Stehplätze" meinte der (anscheinend nicht allen Leuten) bekannte Spaßvogel. Wer weiß, vielleicht holt uns die Realität hier bald ein???


Schneller als du denkst. :eek:


http://magazine.web.de/de/themen/reise/fernweh/8453880-Airline-plant-Steh-plaetze-in-Flugzeugen,cc=000005514300084538801O3rFX.html


von zerobase now - am 03.07.2009 18:33
Die Schlitzis! Ich fass es nicht. Nach den Raucherbabys jetzt der Stehflug...ja habe die Ehre!


von Peter Schwarz - am 03.07.2009 18:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.