Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
DX OberTShausen, Rolf, der Frequenzenfänger, Jassy, Sebastian Dohrmann, dxbruelhart, Wrzlbrnft, HeibelA, Rosti 2.0, Lorenz Palm, PowerAM, ... und 13 weitere

Was wäre für euch ein Leben ohne Musik?

Startbeitrag von DX OberTShausen am 01.03.2009 19:33

Könnt ihr euch ein Leben komplett ohne Musik vorstellen?
Wieviel bedeutet Musik für euch?
Was wäre, wenn es keine Musik gäbe?

Eure Meinungen sind gefragt :)

Antworten:

Gäbe es keine Musik, würde ich sie erfinden!


von Peter Schwarz - am 01.03.2009 23:04
Musik ist für mich irgendwie ein Lebenselexier, die brauche ich letzlich, um zu leben. Ich höre aber auch nicht dauernd Musik, sondern wann ich mich danach fühle und die Musik auch brauche. Wenn ich gar keine Musik mehr hören könnte, würde ich wohl schwer depressiv...

von dxbruelhart - am 01.03.2009 23:11
ohne musik wäre mein leben weniger wert ganz klar. musik ist so wertvoll für mich, besonders wenn sie mich berührt durch ihre harmonischen klänge. das möchte ich in keinem fall missen

von vivaSt.Pauli - am 01.03.2009 23:24
Ich selbst bin ein recht musikalischer Mensch, und ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, es würde mir nicht viel ausmachen.

Aber in dem Zusammenhang kommt mir zunächst eine Gegenfrage in den Sinn. Wenn es denn keine Musik geben würde, würden wir wissen, was genau uns fehlt? Denn von etwas, das nicht einmal in seinen gröbsten Grundzügen vorhanden ist, können sich nur die wenigsten Menschen eine Vorstellung machen. Wahrscheinlich würden wir die Musik genauso wenig vermissen, wie die Neandertaler eine Schriftsprache vermisst haben, um mal einen gar nicht so fernen Vergleich zu ziehen.

von Hagbard Celine - am 01.03.2009 23:45
Ja würden wir.
Aber es geht gar nicht,solange Töne existieren.Jedes Rauschen,jedes Summen,einfach alles was klingt ist auf seine eigene Art Musik.Schrift hingegen musste komplett erfunden werden.

Auch ausserhalb des für den Menschen hörbaren Bereiches wird elektromagnetisch musiziert.
Etwas meditatives "Singen" des Jupiter gefällig? Sound of Jupiter

Auch unsere Erde singt:Earthtone (nicht fürs Handy,aber bestimmt der Hingucker)

Spacemix

Und um die Frage zu beantworten:Es wäre erbärmlich(st).
Kein Wiegenlied von der Mutter zum Kind
Kein Liebeslied für verliebte und nur stiller Tanz auf ner Hochzeit.
Kein musikalischer Abschied bei einer Beerdigung

Das ist der Stoff für nen Gruselfilm auf 3Sat.

von Scrat - am 02.03.2009 00:18
Undenkbar. Musik ist für mich sehr wichtig, ich halt es da mit John Miles: "Music was my first love and it will be my last"

von Harald P. - am 02.03.2009 07:52
Da auch die "Naturvölker" Musik kennen, scheint sie ein Grundbedürfnis des Menschen zu sein. Wenn es sie nicht gäbe, müsste man sie erfinden.

Zitat
n.i.t.r.o
Eure Meinungen sind gefragt :)

Selber hast du keine Meinung dazu?

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.03.2009 11:31
Ohne Musik ginge nicht. Auf gar keinen Fall! Manchmal braucht man zwar auch Ruhe, aber Musik ist schon sehr wichtig, sonst wird man depressiv.

von Japhi - am 02.03.2009 11:44
Zitat
Japhi
Ohne Musik ginge nicht. Auf gar keinen Fall! Manchmal braucht man zwar auch Ruhe, aber Musik ist schon sehr wichtig, sonst wird man depressiv.


Jupp... Gaebs keine Musik mehr, koenntet ihr mich gleich in den allesverschlingenden Orkus kippen...

von Habakukk - am 02.03.2009 12:09
... und mich gleich mit. Oder um's kurz zu machen:
Zitat

Was wäre für euch ein Leben ohne Musik?

kein Leben.

von Sebastian Dohrmann - am 02.03.2009 14:06
Denkt ihr nicht ? Ob es nicht einfach nur eine Gewöhnung ist? Was ist z.B. mit den Leuten die von Geburt an taub sind ? Entwickeln sich da ähnlich der Blinden ein anderes,- Sinngewühl ? Träumen Blinde, ich denke ja.. Wie verhält sich das mit einem völlig Gehörlosen ( Von Geburt an ) Vielleicht oder ganz bestimmt ist es viel schwieriger "später" das Gehör oder das Augenlicht zuverlieren.

von 88,7 MHz - am 02.03.2009 16:21
Wie wird denn Musik definiert?

Für manchen ist die Geräuschkulisse einer dieselbetriebenen Rüttelplatte Musik in den Ohren.

Ich vermute mal stark, dass ein Leben ohne Geräusche eventuell krank macht.
Aber nur, wenn man es so kennt, siehe das Beispiel mit den von Geburt an tauben Menschen.

Ich selbst habe zu Musik meine eigene Meinung:

Entweder richtig zuhören, dann muss es auch klingen (kein Billigradio oder Digitalgequetschtes)
oder gar nicht.

Mich nervt es, wenn auf Dauer an Arbeitsplätzen, im Kaufhaus,... immer wieder überall das selbe läuft.

Aber das ist ja sowieso eine Krankheit in der Gesellschaft, diese Exzesse.

Egal ob Totdudeln oder Komasaufen - hat wohl den selben Nenner.

von shianne - am 02.03.2009 16:35
Gabs kein musik, dann wird man es auch nicht vermissen!

Trotzdem ist Musik mir sehr sehr wichtig! :)

von Jassy - am 02.03.2009 18:07
Zitat
Chief Wiggum
http://cgi.ebay.de/iPod-Vibrat-Body-Massagegeraet-Zubehoer_W0QQitemZ140133426320QQcmdZViewItemQQptZMP3_Player_Zubehör?hash=item140133426320
:joke:

Was ein iPod-Vibrator? :joke: Was spielt man da so, die neue Kuschelrock? :joke: :joke: :joke:

Eine Leben ohne Musik ist kein Leben!

von Rosti 2.0 - am 02.03.2009 18:13
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Zitat
n.i.t.r.o
Eure Meinungen sind gefragt :)

Selber hast du keine Meinung dazu?


Ein Leben ohne Musik wäre für mich kein Leben. Ich höre den ganzen Tag Musik. Auf der Arbeit läuft Musik. Wenn ich nach Hause komme läuft auch fast immer Musik.
Musik hilft auch gut, wenn man mal schlecht gelaunt ist oder traurig ist. Musik schafft es, die Laune eines Menschen binnen kürzester Zeit besser werden zu lassen.

von DX OberTShausen - am 02.03.2009 19:00
Zitat
n.i.t.r.o
Auf der Arbeit läuft Musik.

Genau da kann ich sie aber nicht gebrauchen. Wenn ich "meine" Musik hören würde, wäre ich zu sehr abgelenkt von der Arbeit, da ich mich gerne auf Musik konzentriere und sie nicht zur Hintergrund-Beschallung degradiere. Noch viel schlimmer finde ich aber die an vielen Arbeitsplätzen (zum Glück nicht an meinem!) allgegenwärtige Dudelradio-Dauerberieselung. Sowas stört mich erheblich bei der Arbeit.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 03.03.2009 11:49
Ich mag Musik bei der Arbeit. Sie hebt die Laune, da kommt einfach Freude auf, auch bei stupideren Tätigkeiten oder Routinearbeiten. Anders bei Arbeiten, die große Konzentration erfordern, dann schalte ich lieber aus.

von HeibelA - am 03.03.2009 11:57
Grundsätzlich komme ich ohne Musik auch nicht aus, auch nicht auf Arbeit. (hoffe auch, dass ich möglichst immer die Möglichkeit haben werde, mich beim Werkeln beschallen zu lassen) Allerdings würde ich umso wahnsinniger, wenn ich jeden Tag denselben Dudelsender ertragen müsste. Umgekehrt glaube ich aber auch nicht, dass ich z.B. jeden Tag die ganze Zeit über FM4, Radio X oder auch XFM ertragen würde.

von Wrzlbrnft - am 03.03.2009 12:33
Bei uns auf der Arbeit wird immer zwischen hr3, Main FM und AFN gewechselt. Viel mehr kann man in der Halle auch nicht empfangen.

von DX OberTShausen - am 03.03.2009 16:49

Ohne Musik wäre es einfach langweilig. Sicher gibt es Situationen, wo sie ablenken würde. Bei der Arbeit kann ich auch keine Musik hören, da ich mich konzentrieren muß. Aber zum Beispiel abends nach Feierabend ist Musik hören für mich zur Entspannung wichtig. Das Leben wäre ohne Musik eintönig.

von Lorenz Palm - am 03.03.2009 21:03
Zitat
n.i.t.r.o.
Was wäre für euch ein Leben ohne Musik?


Unvorstellbar. :D

von NurzumSpassda - am 03.03.2009 21:52
Zitat
n.i.t.r.o
Bei uns auf der Arbeit wird immer zwischen hr3, Main FM und AFN gewechselt. Viel mehr kann man in der Halle auch nicht empfangen.


UKW-Funk höre ich dabei so gut wie gar nicht. Entweder Internetradio oder (lieber) - sofern machbar - unmoderierten, von daheim mitgebrachten Radiomitschnitt.

von Wrzlbrnft - am 03.03.2009 23:43
Du hörst doch Kabelradio, oder? Also zumindest beim Jahreswechsel war UKW-Hörfunk bei dir zu vernehmen. :D

von Sebastian Dohrmann - am 04.03.2009 09:18
Musik hilft mir durch viele "Täler" die das Leben bereithält.Ohne ginge es bei mir nicht.
Eventuell mal für ein paar Tage oder ne Woche,dann aber würde es finster.




von UM74 - am 05.03.2009 00:50
Wenn gar nicht wüsste, was Musik ist, ginge es sicher auch ohne...

von WiehengeBIERge - am 05.03.2009 18:12
Zitat
WiehengeBIERge
Wenn gar nicht wüsste, was Musik ist, ginge es sicher auch ohne...


Was ich schon hier auch mal erwähnt hatte:

Zitat
Gabs kein musik, dann wird man es auch nicht vermissen!


von Jassy - am 05.03.2009 18:13

Re: Was w¤re f¼r euch ein Leben ohne Musik?

Ich bin meinen Hitzzz verfallen! :eek:

Den ganzen Tag ueber beschallt zu werden empfinde ich als laestig, Kaufhausberieselung als Koerperverletzung. Die von mir konsumierte Musik moechte ich mir aussuchen! Ich bin zwar recht global interessiert, lasse mir in meinen Ohren unangenehme Musik aber ungern aufdraengen. Durch den Laerm am Flughafen geniesse ich gern auch Stille oder schaffe mir einen akustischen Gegenpol der Entspannung. Gern auch mit dem DLF im Bueroradio.

von PowerAM - am 05.03.2009 21:11

Re: Was w¤re f¼r euch ein Leben ohne Musik?

Eine ständige Musikbeschalltung kann ich auch nicht ausstehen; ich höre Musik sehr bewusst, schalte sie ein, wenn immer ich Lust und/oder Bedürfnis auf Musik habe; das kann aber auch mal sein, dass ich einen Tag lang gar keine Musik höre, dass ich da eben auch mal keinen Radio einschalte. Ich höre Musik praktisch ausschliesslich via Radio, also via UKW-Radio, DAB, oder immer mehr via Webstreams oder Podcasts (insgesamt dürfte ich heute mehr Radio via Internet hören als via klassische terrestrische Wege). Ich höre Musik bzw. Radio zuhause und wenn ich unterwegs bin, aber praktisch nie an meinem Arbeitsplatz.


von dxbruelhart - am 06.03.2009 06:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.