Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
zerobase now, Peter Schwarz, Lorenz Palm, BetacamSP, Rolf, der Frequenzenfänger, Harald P., Habakukk, DX-Fritz, WiehengeBIERge, DX OberTShausen, Terranus

Klinsmann ist gefeuert!!!

Startbeitrag von BetacamSP am 27.04.2009 12:13

Aber das ist für mich keine besondere Neuigkeit...Das lag schon seit Wochen in der Luft und wurde von etlichen Bayern Fans auch gewünscht. Ich glauber aber nicht dass es der 1. FCB noch schafft, diese Saison die Meisterschaft noch zu kriegen. Für mich tragen auch eher die Spieler die Schuld, nicht Jürgen Klinsmann.

Antworten:

Man hat Angst, wieder in den UEFA Cup zu müssen, denn da verliert man richtig Geld. Daher hat man ihn jetzt rausgeworfen - obwohl man eigentlich nicht wollte.

von Terranus - am 27.04.2009 12:19
Zitat
Für mich tragen auch eher die Spieler die Schuld, nicht Jürgen Klinsmann.


Ja, so schaut es doch aus. Der Kader taugt einfach nichts. Klose verletzt, Toni ausser Form und Podoski trifft sowieso nicht, also wer soll die Tore schiessen? Dazu ein Spielsystem was zu sehr auf Ribery zugeschnitten ist. Dazu in der Abwehr die Altherrenriege mit Lucio und Addo. Da muss wohl wirklich mal ein Schnitt her.

von zerobase now - am 27.04.2009 12:27
Gäääääähn........ FC Hollywood halt.....

von Harald P. - am 27.04.2009 14:03
Zitat
zerobase now
Zitat
Für mich tragen auch eher die Spieler die Schuld, nicht Jürgen Klinsmann.


Ja, so schaut es doch aus. Der Kader taugt einfach nichts. Klose verletzt, Toni ausser Form und Podoski trifft sowieso nicht, also wer soll die Tore schiessen? Dazu ein Spielsystem was zu sehr auf Ribery zugeschnitten ist. Dazu in der Abwehr die Altherrenriege mit Lucio und Addo. Da muss wohl wirklich mal ein Schnitt her.


So ist es :spos:
Immer wird es auf den Trainer geschoben. So ein Quatsch!
Es gibt im Ausland einige Mannschaften, die schon seit 10-20 Jahren den gleichen Trainer haben. Die wurden auch nicht immer Meister und die haben den Trainer auch nicht rausgeworfen, wenn man am Ende der Saison nur im Mittelfeld lag.

von DX OberTShausen - am 27.04.2009 15:18
Meiner Meinung nach funktioniert es einfach nicht, weltweit und natürlich vor allem aus Brasilien irgendwelche Top Spieler für viel Geld einzukaufen...Die Mannschaft muss einfach besser zusammenhalten (wie war das nochmal? "Elf Freunde müsst ihr sein!"), es ist einfach nicht gut wenn jeder unbedingt selbst das entscheidende Tor schießen will. Es gäbe doch bestimmt auch in Bayern etliche junge Talente, ich kapiere nicht wieso man ständig Spieler aus dem Ausland einkaufen muss.

von BetacamSP - am 27.04.2009 15:37
Was nützt es, wenn ein schlechter Verein einen guten Trainer feuert?

von Peter Schwarz - am 27.04.2009 19:59
Wobei man Klinsmann schon den Vorwurf machen muss, dass er kein wirklich überzeugendes Konzept hatte. Bei der WM hatte der immer noch den Taktikfuchs Löw, der ihm den Rücken freigehalten hat, aber bei Bayern fehlte sowas. Das führte sicherlich auch zur Verunsicherung der Mannschaft. Mal sehen was Heynckes da noch reissen kann.

von zerobase now - am 28.04.2009 06:15
Wen interessiert's? Ist doch alles nur Show und die Medien spielen wieder bereitwillig mit, auch die Öffis. Ich fand es z.B. höchst befremdlich, dass das gestrige heute-Journal die Klinsmann-Entlassung als Top-Meldung gebracht hatte, noch vor der Schweinegrippe!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 28.04.2009 06:24
Die ARD hat sogar nach der Tagesschau eine 20 minütige (!!!) Sondersendung zum Thema gebracht.

von zerobase now - am 28.04.2009 06:39

Klinsmann und der FC Bayern passten einfach nicht zusammen. Neue Trainingsmethoden einzuführen kann nur langfristig zum Erfolg führen. Diese Zeit hatte Klinsmann in München nicht. Bei den Bayern werden immer kurzfristig Erfolge sprich Titel erwartet. Das mußte schief gehen. Bei der Nationalmannschaft war es anders. Sie hatte ein Leistungstief und er hat sie nach oben gebracht. Bayern hatte dagegen gerade das Double gewonnen, als Klinsmann sie übernommen hat. Ein mehr an Titeln war praktisch nicht mehr möglich. Vielleicht waren die Spieler auch nicht motiviert. Insgesamt finde ich es auch nicht gut, daß immer die Trainer die Folgen tragen müssen und nicht die Spieler, die schlecht spielen.

von Lorenz Palm - am 28.04.2009 17:52
Der FC Bayern München ist ein Verein, der nur deshalb penetrant in der 1. Liga spielt, weil er über so viel Geld verfügt, dass er sich Spieler, Berater, Trainer und Infrastruktur zusammenkaufen kann, wie es ihm gerade taugt! Deshalb ist er mir auch überaus unsymphatisch.



von Peter Schwarz - am 28.04.2009 23:48
Zitat
Der FC Bayern München ist ein Verein, der nur deshalb penetrant in der 1. Liga spielt, weil er über so viel Geld verfügt, dass er sich Spieler, Berater, Trainer und Infrastruktur zusammenkaufen kann, wie es ihm gerade taugt! Deshalb ist er mir auch überaus unsymphatisch


Da sind mir Wolfburg und Leverkusen aber noch unsympathischer und warum verfügen sie denn über soviel Geld, weil Bayern die einzige Mannschaft ist, die international überhaupt noch was reissen kann. Da ist mir Bayern auch lieber als so ein Kackfratzenverein wie Schalke, die sich von der Russenmafia (Gazprom) ihre Gehälter zahlen lasssen.

von zerobase now - am 29.04.2009 06:12
Die genannten Vereine sind mir auch nicht wesentlich symphatischer. Eigentlich ist mir Sport auf Amateurbasis immer noch am liebsten, da geht es um den Spass an der Freud.


von Peter Schwarz - am 29.04.2009 12:13
Zitat
Eigentlich ist mir Sport auf Amateurbasis immer noch am liebsten, da geht es um den Spass an der Freud.


Ja, schön wärs. Wenn man so im lokalen Sportteil am Montag liest, wieviel Spielabbrüche es wieder am Wochenende gegeben hat, weil sich (vornehmlich) ausländische Mannschaften und Zuschauer wieder einen Krieg auf dem Fussballplatz geliefert haben, können einem da auch Zweifel aufkommen.

von zerobase now - am 29.04.2009 12:30
Zitat

Die ARD hat sogar nach der Tagesschau eine 20 minütige (!!!) Sondersendung zum Thema gebracht.

Die ARD generell (also auch die Dritten) neigen in der letzten Zeit ohnehin dazu, für jedes noch so unbedeutende Ereignis Sondersendungen zu bringen :rolleyes:

von WiehengeBIERge - am 29.04.2009 18:53
Heute abend die Topmeldung: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,622052,00.html

Ob sich das Magath wirklich antun will?

von DX-Fritz - am 29.04.2009 22:00
Wenn die Kohle stimmt! Und um etwas anderes geht's doch nicht mehr im Profisport.

In den gestrigen Sportmeldungen kamen jedenfalls so gut wie keine Nachrichten von irgendwelchen sportlichen Leistungen, sondern nur von Doping, Trainerwechseln und Betrügereien... :(

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.04.2009 04:16
Magath hat jetzt gerade Erfolg in Wolfsburg, könnte mit denen sogar Meister werden, warum sollte er da nach Schalke wechseln (die werde ohnehin nie Meister, egal mit welchem Trainer). Aber für Geld macht mancher ja alles......

von Harald P. - am 30.04.2009 08:54

Wenn Magath zu Schalke geht, dann wegen des Geldes. Heute stand in der Zeitung, daß er in Wolfsburg angeblich mehr Geld verlangt hat und der Verein nicht bereit war, dies zu zahlen. Ist Schalke bereit mehr zu zahlen, geht es dorthin. Allerdings wird er auf Schalke nicht soviel Macht haben wie in Wolfsburg.

von Lorenz Palm - am 30.04.2009 18:35
Zitat
WiehengeBIERge
Zitat

Die ARD hat sogar nach der Tagesschau eine 20 minütige (!!!) Sondersendung zum Thema gebracht.

Die ARD generell (also auch die Dritten) neigen in der letzten Zeit ohnehin dazu, für jedes noch so unbedeutende Ereignis Sondersendungen zu bringen :rolleyes:


:spos: :spos: :spos: :spos:

Das geht mir auch ungeheuer auf den Senkel!
ARD-Brennpunkt: Papa Bär hat unheimlich üble Flatulenzen

von Habakukk - am 03.05.2009 11:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.