Könnt Ihr von Eurer Wohnung / Eurem Haus aus Sendetürme sehen?

Startbeitrag von Harald P. am 27.05.2009 12:59

Die Frage steht ja schon im Betreff, der "Sednemasten an der Autobahn"-Thread im Hauptforum hat mich darauf gebracht, ich finde es vom Thema her aber eher OT.

Also ich kann vom Haus aus den Sendemast in Bad Kreuznach sehen und wenn ich in den Garten gehe den Donnersberg und Rochusberg in Bingen. Außerdem vom Haus aus noch einen Sendemast auf dem Ellerspring im Hunsrück, hier wird aber kein Radio / TV abgestrahlt (war aber wohl mal als DAB-Standort geplant).

Antworten:

Hier nicht, dafür hab ich keine Übersteuerungen, allerdings kommen viele Sender recht verzerrt. In Kerkrade sehe ich aus dem Dachfenster den DVB-T-Sender Heerlen. Ebenfalls sichtbar ist Landgraaf. Eys sollte theoretisch auch sichtbar sein, da ist aber ein Hausdach dazwischen. Dasselbe gilt für Stolberg. In Tischardt kann ich direkt keinen Sendemasten sehen, ausser den abgebauten TV-Füllsender am Ort selbst.


von Peter Schwarz - am 27.05.2009 13:04
Von der Wohnung aus (da Erdgeschosslage) sehe ich außer dem Kasteler SWR-Sender, der nur 500 Meter entfernt steht keinen Turm, aber im obersten Geschoss (7. Stock) sind mit bloßem Auge folgende UKW-Sendeanlagen zu sehen (je nachdem, in welcher Wohnung man sich gerade befindet):

- Mainz-Kastel
- Hohe Wurzel
- Ober-Olm
- Wiesbaden (DBV-Hochhaus)
- Mainz (Uni-Zahnklinik)
- Großer Feldberg
- Bodenheim
- Nierstein-Oppenheim (Kornsand)

Geht man hier ins Freie, auf den Hügel vorm Haus, kann man zusätzlich sehen:

- Donnersberg
- Wiesbaden-Delkenheim (Oberfeldhof), künftig Main FM
- Frankfurt (Europaturm)
- Dieburg (Mainzer Berg)
- Krehberg
- Eltville-Erbach

Für die meisten Türme ist aber schon ein Feldstecher nötig.

von Wiesbadener - am 27.05.2009 13:13
Hier kann man aus dem Dachgeschoß den FMT Bochum sehen (98,5 Radio Bochum, 500W; ex-RTL analog). Mehr geht aufgrund von Bebauung, Wald und Hügeln nicht.

von Japhi - am 27.05.2009 13:19
In Sachen TV/Radio nein, aber von der Schule aus kann ich ab dem 4. Stock den Sendeturm in den Dammer Bergen sehen, von dem NDR Info, N-Joy, DLF und DKULTUR per UKW ausgestrahlt werden.

In Sachen Sendetürme allgemein ja, wenn ich aus dem Fenster schaue seh ich in etwa 100 m Entfernung nen Handyturm.

von htw89 - am 27.05.2009 13:21
Ich sehe von hier aus gar nichts. Wenn man allerdings etwas höher geht (Auf m Kuiperberg) sieht mal gleich mehrere Standorten:

Lingen (FMT und NDR)
De Lutte
Enschede (Lippekerkstraat)
Hengelo (DVB-T)

Und dann noch gelegentlich masten von Piratensender!

von Jassy - am 27.05.2009 13:22
Auf dem Obergeschosß den Sender Brotjacklriegel (100 kW) 14 km und den Liebersberg (97.2 Unserradio 100 Watt, ex. ARD, ZDF, BR3) 1 km.

von Yoshi_ - am 27.05.2009 13:22
Unser Haus ist leider nicht ganz hoch genug, aber vom Dach aus kann man die Spitze des DLF-Senders Wesel-Büderich sehen. Ist ca. 10 KM Luftlinie entfernt.

von zerobase now - am 27.05.2009 13:40
Von unserem Vorplatz aus kann man den Sender auf dem Ölberg bei Königswinter sehen. Das war's aber auch.

von Sebastian Dohrmann - am 27.05.2009 13:46
Vom Balkon aus kann ich den Baden-Badener Merkur sehen (ca. 10km Luftlinie).
Im Winter, wenn kein Laub auf den Bäumen ist, kann man zusätzlich noch das obere Drittel der Hornisgrinde sehen (ca. 30km Luftlinie).

Außerhalb des Ortes sieht man dann noch den Fremersberg, Wattkopf und Karlsruhe-Grünwettersbach.

von Fischer's Fritz - am 27.05.2009 13:47
Ausser 2 Mobilfunkmasten nix.



von Chief Wiggum - am 27.05.2009 14:06
- Wuppertal Cronenberg- sehe ich vom Dachboden aus. Die Nordhelle sehe ich durch einen Hügel bedingt nicht. Kraxel ich um den Hügel ist das Ebbegebirge zum greifen nahe.

von 88,7 MHz - am 27.05.2009 14:06
Wenn ich auf dem Dachboden aus dem Fenster schaue, sehe ich den FMT auf dem Steinkopf bei Friedberg, etwa 15 km Luftlinie von hier aus.

Zum Großen Feldberg habe ich zwar funktechnisch Sichtverbindung, aber sehen kann ich ihn nicht. Da sind ein paar Bäume am Niddaufer im Weg ;)

Auf freiem Feld sieht man an vielen Stellen sowohl den Großen Feldberg als auch den Hoherodskopf, der von mir aus durch eine Anhöhe am Ortsrand verdeckt ist.

von Hagbard Celine - am 27.05.2009 14:07

Re: K¶nnt Ihr von Eurer Wohnung / Eurem Haus aus Sendet¼rme sehen?

4,5 km zum Sender Zehlendorf und 22 km zum Berliner Fernsehturm - direkt sichtbar sind beide aber nur im Winter bei laubfreien Baeumen.

von PowerAM - am 27.05.2009 14:23
Keine Weitsicht hier vom Fenster aus.
Über die Dachspitze hinweggeschaut, oder bei mir um die gehend, sehe ich zwar den Elm, jedoch nicht den Sender Drachenberg.
Ausserhalb sieht es bisschen anders aus. Da sieht an den Sendemast an verschieden Stellen.
Herrlichen Brockenblick gibts ebenfalls. Um die Masten von Brocken und Torfhaus erkennen zu können, bedarf es schon guter Sichtverhältnisse. Den Sender BS-Broitzem sieht man, nachdem man ca. 5 Km aus dem Ort raus ist.


von bikerbs - am 27.05.2009 14:35
Wenn ich vom Dachboden rausschaue sehe ich Richtung Nordosten den Petersberg (bei Halle), Entfernung 12km Luftlinie. Bei schlechten Kofferradios reicht das auch schon für Übersteuerungen und Mischfrequenzen, obwohl es keine 100kW dort gibt, allerdings 6 Sender zw. 1-10kW übers Band verteilt sind in der Summe auch schon für mache Radios immer noch zu viel, wenigstens habe ich noch Indoor überall störungsfreien DAB-Empfang auf 12c mit dem Lagio R105 und beliebigen Kopfhörer, was bei 1kW längst keine Selbstverständlichkeit ist.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 27.05.2009 15:20

Re: K¶nnt Ihr von Eurer Wohnung / Eurem Haus aus Sendet¼rme sehen?

Ich seh Wendelstein und Hochries...

von Habakukk - am 27.05.2009 15:52
Vom Garten aus ist die ehemalige TV-Funzel zu sehen (jetzt nur noch GSM drauf). Sonst nichts. Zum Rosenegg (Seefunk 105,3 und DVB-T SRG E34) besteht ganz knapp kein Sichtkontakt mehr. Der Empfang geht aber trotzdem... ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 27.05.2009 16:42
Vom Dachbodenfenster aus seh ich den Plabutsch gerade noch mit Ach und Krach. (Kronehit, 107.5 MHz, 1 kW)

von DX-Project-Graz - am 27.05.2009 16:59
Freie Sicht habe ich in meiner Wohnung nur zum Sender Güglingen (100,7). Der ist 21 km entfernt und steht "ganz oben" am Horizont.
Von meinem Dachboden aus sehe ich in den laubfreien Monaten auch noch HN/Schweinsberg (89,1 / 103,2; 5 km), HN-Neckargartach (91,3 / 97,3; 3 km) und HN/Obereisesheim (711 kHz; 4 km). HN/Weinsberg (99,5 / 104,7) ist zwar auch nur 3 km entfernt, aber knapp durch einen Hügel verdeckt. Deshalb kam hier früher ARD K49 auch mit vollem Signal, aber gleich "dreifach" (Geisterbilder) an.

von Manager. - am 27.05.2009 17:06
Deshalb kam hier früher ARD K49 auch mit vollem Signal, aber gleich "dreifach" (Geisterbilder) an.

Kenn ich.. Nordhelle und Sender "Lüdenscheid" war hier auch nie richtig möglich. Dafür "Düsseldorf" Langenberg, Wuppertal, Aachen und Hunau.

von 88,7 MHz - am 27.05.2009 17:11
Zitat
sept secrets
- Wuppertal Cronenberg- sehe ich vom Dachboden aus.


Echt? :eek: FRAGE: Ist das dieser dünne Turm? Also ohne ne breite Plattform? Den seh ich nämlich von Ronsdorf aus und kann ihn nicht zuordnen...

von Japhi - am 27.05.2009 19:50
Von Ronsdorf aus müsste der Cronenberg in westlicher Richtung liegen..

Meine Wohnortstrasse liegt fast auf 500 Höhenmeter mit ( besonders ) freier Sicht in Richtung Westen, viele höhere Berge oder Hügel gibts in dieser Richtung nicht mehr.
Im www findet sich ein Ausblick von meinen Haushügel über die Stadt in Richtung Nord mit der Hohen Steinert im Blick.
KLICK

von 88,7 MHz - am 27.05.2009 20:29
Jo, ist der Sender Küllenhahn...eben in Cronenberg-Küllenhahn.

von Japhi - am 27.05.2009 21:16
Den Dillberg in 9,3km Entfernung.


von Scrat - am 27.05.2009 21:51
Habe freie Sicht auf:

- Frankfurt Europaturm Ginnheim
- Frankfurt Maintower
- Großer Feldberg
- Vogelsberg


von DX OberTShausen - am 27.05.2009 21:52
Hab Blick zum Hohen Bogen, sowohl den BR Sendeturm als auch diese beiden Ex Nato Militärtürme.

von Martyn136 - am 28.05.2009 00:44
Aus meiner Wohnung in Uster sehe ich auch nur Handymasten, den Sunrise-Masten auf den Städtischen Werken Uster, und die Orange-Antennen auf dem Illuster.
In Netstal hingegen sehe ich auf der Terrasse des Elternhauses den Sender Glarus-Bergli (UKW 91,4 DRS1).

von dxbruelhart - am 28.05.2009 08:32
4 KM nordöstlich vom Heinrich-Hertz-Turm, und ja, ich kann ihn sehen, von allen Zimmern der Wohnung, ausgenommen bei Hamburger Schietwetter!

von Anonymer Teilnehmer - am 28.05.2009 09:59
Sehr interessanter Thread:

Ich sehe vom Dachboden aus:
Fulda-Hummelskopf (DAB)

Vom Garten aus sehe ich:
Fulda-Hummelskopf (DAB)
Fulda-Dicker Turm (DTAG)
Fulda-Künzell (hr)
Heidelstein
Die Spitze vom Kreuzberg lässt sich gerade sich erahnen
und über 20 Mobilfunkstandorte (hab guten Blick auf fast ganz Fulda)

von m83 - am 28.05.2009 10:29
Vom Dachboden aus ist die Spitze des dicken Bleß ztu sehn :cool:

von Robert S. - am 28.05.2009 12:05
In Meeder sieht man von uns aus natürlich ohne weiteres den Grundnetzsender Coburg und den BR-Sender Coburg. Richtung Westen sah man auch den mittlerweile abgeschalteten TV-Füllender Gleichberg.
Bis Ende März dieses jahr wohnte ich in Wörthsee, da sah man vom Balkon aus bei schönem Wetter immer den Hohenpeißenbergsender und die Zugspitze. Jetzt in Herrsching ist der Blick leider etwas verbaut nach Süden, sonst würde man auch den Hohenpeißenberg sehn.

von ANDREAS R-|-DJ - am 28.05.2009 13:03
Ich seh hier neben mir gerade den Sender mit seiner Eingangspegelanzeige...die Antenne sehe ich nicht, die steht über mir.


von Peter Schwarz - am 28.05.2009 13:48
Von diesem Zimmer aus kann ich nur den Sendemast Stadthagen sehen, Vom Dachboden aus auch Porta Westfalica.
Mit Fernglas kann ich noch den FMT Barsinghausen (höchstwahrscheinlich) und einen anderen bisher nicht geklärten Fernmeldeturm (Typenturm) ebenfalls aus dem Raum Hannover / Deister sehen. Ebenso kann man den ehemaligen BFBS-TV Sender Minderheide und den ehemaligen TV-Füllsender "Nettelstedt" sehen.

von WiehengeBIERge - am 28.05.2009 18:00
Ich hab hier vom Fenster aus direkten Sichtkontakt zum Sender Augsburg-Hotelturm.

von Bengelbenny - am 28.05.2009 18:15
In Rielasingen steht nur der Rosenegg-Turm vor der Tür. In Wolfurt dagegen sind mehrere Sendetürme zu sehen, als da wären: Säntis, Hoher Kasten und der Dornbirn-Lauterach, von dem auch neben dem Pfänder DVB-H auf E31 ausgestrahlt wird. Der Pfänder ist versteckt hinter einer Bergkuppe, aber Luftlinie nur 3 km entfernt.

von DL887 - am 28.05.2009 21:50
Ich kann die Steckerl Yagi der 98,8 Radio Bamberg in Ebermannstadt sehen, früher auch TV Umsetzer. Ein zweiter Umsetzer ist noch näher dran - aber der ist ja seit November inaktiv.

von Terranus - am 29.05.2009 12:52

Von meiner Wohnung aus kann man keine Sendemasten sehen. Dafür ist es hier zu dicht bebaut. Es gibt hier im Stadtteil Stellen, von denen man aus entweder den Großsender Hamburg-Moorfleet (6 km südöstlich) oder den Hamburger Fernsehturm (6 km westlich) sehen kann.

von Lorenz Palm - am 29.05.2009 14:53
Nein, seit das Grundstück gegenüber bebaut wurde, ist der Olympiaturm nicht mehr zu sehen :-(. Vorher sah man den oberen Teil.

von HeibelA - am 29.05.2009 15:04
Hier blinkt uns jede Nacht der Colonius in den Schlaf - Kunststück wenn man in Köln-Riehl im 4. Stock wohnt mit Dachbalkon :-). Ebenso zu sehen fast alle anderen Kölner Standorte. Leider nicht mehr der Kölner Ortssender der Belgier BRT/RTBF: Schloss Bensberg. Naja das Schloss sieht man natürlich schon noch, aber...

von teucom - am 29.05.2009 19:08
Den Sender Coesfeld mit Radio Kiepenkerl in ca. 2km Entfernung und wenn ich auf den "Coesfelder Berg" gehe, kann ich auch noch den Sender Baumberge sehen!

von inblubb - am 29.05.2009 20:02
Wenn ich raus auf die andere Straßenseite gehe, sehe ich ganz am anderen Ende der Straße den Augsburger Hotelturm.

Und in der Arbeit kann ich den ganzen Tag dem Sender München-Blutenburgstr. fröhlich beim Senden zugucken;)

von roberdy - am 29.05.2009 23:35
Vom Wohnzimmer aus sehe ich den DVB-T Sendemast in Venlo.

von Bolivar diGriz - am 30.05.2009 06:23
Im Obergeschoss unseres Hauses kann ich insbesondere abends den gut beleuchteten "Telemaxx" hier in Hannover erkennen! Ich selber wohne in Hannover-Misburg, was ja direkt an H-Buchholz grenzt, wo der Turm steht! Entfernung ist in etwa 3,5- 4 km!

DVB-T dürfte daher bei mir mit einer aufgestellten Büroklammer gehen!:cool:

Der Telemaxx stahlt ansonsten im UKW-Bereich Radio 21 auf 104,9, Leinehertz auf 106,5 und DLF auf 94,0 aus! Die 107,4 ist (zum Glück) noch inaktiv...

von Sarstedter - am 30.05.2009 09:12
wenn ich mich auf dem first des hauses stellen wuerde und dann noch ca. 1-2m hoch springen wuerde :D, dann koennte ich ueber den baumwipfeln den ca. 3km entfernten, 160m hohen FMT leer/nuettermoor in nordwestlicher richtung sehen. fuer den rundfunk werden von dort nur ukw-programme verbreitet: deutschlandradio kultur (91.5), radio ostfriesland (103.9) und radio21 (104.5).

von Günni74 - am 30.05.2009 09:50
Nein, nur 4. Stock, das reicht in Frankfurt gerade mal für zwei Mobilfunkanlagen.

von wavefinder - am 30.05.2009 10:47
Der Sender Cuxhaven-Otterndorf steht weniger als 1 km von mir entfernt mitten in einem Wohngebiet. Von hier kommen die privaten niedersächsischen Hörfunkprogramme sowie DLR und DLF. Durch die Nähe des Senders und der starken Leistung von 20 kw bei geringer Turmhöhe, die einen Großsender zunächst nicht vermuten lässt kommt es hier zu starken Interferenzen im gesamten UKW-Band, so dass selbst die ÖR-Programme vom Sendemast Holter Höhe je nach Wohnlage teils erheblich gestört sind oder gar nicht empfangen werden können. Selbst Kabelempfang ist teilweise nicht ohne Störungen möglich. Aber scheinbar scheint das beim NDR niemanden zu kümmern, obwohl dieser als gebührenpflichtige Anstalt eine Grundversorgung zu leisten hat. Und das bei einer Stadt von immerhin rund 7000 EW, in der sich sogar ein Korrespondentenbüro des NDR befindet.

Besonders seltsam: Für die 36 EW auf der zu Hamburg gehörenden Insel Neuwerk werden vom Otterndorfer Turm die Sender Radio Hamburg und 106!8 ausgestrahlt :sneg:

von Rosenelf - am 30.05.2009 11:02

Zitat
Rosenelf
Besonders seltsam: Für die 36 EW auf der zu Hamburg gehörenden Insel Neuwerk werden vom Otterndorfer Turm die Sender Radio Hamburg und 106!8 ausgestrahlt :sneg:

Wieso :sneg:?
So ist die Spitze von Cuxland doch auch mit RHH und Alterradio versorgt. Ist doch gut, oder nicht?
Allerdings kommen beide Sender auch vom Hamburger Standort recht sauber dort an...



Ich kann von hier übrigens nur einen e-Plus-Mast (Petersfehn II für Ortskundige) und den D1 UMTS-Mast (Petersfehn I) sehen sowie einige hundert Meter weiter an der Hauptstraße zu Weihnachten den beleuchteten Wahnbeker FMT (12km) für DKULTUR 102.8, Radio21 104.1 und OK Oldenburg 106.5 (und früher RTL / SAT1).



von T-O - am 30.05.2009 20:05
Zitat
T-O
Zitat
Rosenelf
Besonders seltsam: Für die 36 EW auf der zu Hamburg gehörenden Insel Neuwerk werden vom Otterndorfer Turm die Sender Radio Hamburg und 106!8 ausgestrahlt :sneg:

Wieso :sneg:?
So ist die Spitze von Cuxland doch auch mit RHH und Alterradio versorgt. Ist doch gut, oder nicht?
Allerdings kommen beide Sender auch vom Hamburger Standort recht sauber dort an...


Ja, da hast Du ja auch Recht. Allerdings ist es speziell in Otterndorf teilweise nicht möglich die ÖR Landesprogramme in optimaler Qualität zu empfangen. Ich selbst bin schon lange auf DVB-S umgestiegen, da selbst Kabelradio hier kein Genuß ist. Aber über Satellit bekommt man auch nicht das zuständige Regionalstudio, dort laufen bei NDR1 NDS die Meldungen aus Hannover.

Die Norweger z. B. sind da fortschrittlicher. Man kann alle NRK 1 Regionalprogramme im Internet empfangen. Natürlich, Norwegen hat ja auch nur eine landesweite ÖR Anstalt, aber hier im nördlichen Niedersachsen, wo es auch kein Lokalradio gibt fehlt es an regionaler Information in der Nachbarschaft.

Daumen runter meinte ich nicht wegen Radio HH und 106!8, sondern weil hier im Ort nichts gegen den schlechten Empfang unternommen wird, während andere Orte teils überversorgt sind. Der weitaus höhere Fernmeldeturm in der Cuxhavener City wäre sicher die bessere Wahl für die privaten Hörfunkprogramme, von dort wird aber kein UKW verbreitet.




von Rosenelf - am 30.05.2009 21:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.