Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
ANDREAS R-|-DJ, Felix II, shianne, ardey.fm

Monitor/Grafikkarte Problem

Startbeitrag von ANDREAS R-|-DJ am 13.06.2009 16:03

Hallo!

Ich sitze hier gerade vor einem Flachmann der (Billig-?)marke Yuraku. Das Problem ist dass ich das Bild nicht so eingestellt bekomme dass es halbwegs annehmbar aussieht. Es sieht aus als ob was mit dem Gammawert nicht passt, der beim Monitor ankommt. Die helleren Graustufen sind nicht unterscheidbar, d.h. die Konturen z.B. zwischen der hellgrauen Startleiste, dem dunkelgrauen Rand eines geöffneten Fensters und der Hintergrundfarbe des Radioforums sind nicht erkennbar. Farbeinstellung am Monitor bringt so gut wie nichts.
Die Grafikkarte ist eine onboard Radeon 2100. Ich war sowohl auf der Herstellerseite des Monitors als auch der Grafikkarte, habe aber nichts geeignetes gefunden. Am PC kann ich keine Farbeinstellungen vornehmen außer dass ich ein Farbprofil (*.icm oder so) laden könnte, was ich aber nicht habe.
Ich hätte noch ein paar alte Grafikkarten rumliegen, die ich einbauen könnte, aber ob das was bringt?

Antworten:

monitorkabel in ordnung ?

von Felix II - am 13.06.2009 17:12
Ja, also zumindest die Pins.

von ANDREAS R-|-DJ - am 13.06.2009 17:22
also ich würd erst mal Fehlerselektion betreiben. Wenn sich das Kabel tauschen lässt, dann tauschen.

Gleicher Monitor an anderem PC, Bild auch so daneben ?

Einen Monitor mit dem immer alles ok ist an die fragliche Grafikkarte anschließen - Bild ok ?

diese Umsteckprozeduren schätze ich als einfacher ein, die Grafikkarte zu wechseln und einen neuen Treiber zu suchen und zu installieren...

von Felix II - am 13.06.2009 21:27
Nur ein paar Schüsse ins Blaue: Ist der Monitor auf seine optimale bzw. eine passende Auflösung eingestellt? Normal haben die TFTs dafür ne Justierungsroutine...

Ganz vage erinnere ich mich an eine Einstellungsmöglichkeit (unter Win XP), um die Kompatibilität mit TFT-Monitoren zu gewährleisten, aber das liegt bestimmt zwei Servicepacks zurück...

Sonst eben Grafiktreiber austauschen - vielleicht kann der mit dem Bildschirm nichts anfangen und liefert daher auch keinen Dialog für die Anpassung der Farb-/Kontrastwerte - oder halt andere Karte rein (alten Treiber entfernen und Onboardchip im Bios deaktivieren nicht vergessen!). Habe mal gehört, daß einige Flachis mit bestimmten Grafikkarten gar nicht funktionieren wollten...

von ardey.fm - am 13.06.2009 22:13
Zitat

Habe mal gehört, daß einige Flachis mit bestimmten Grafikkarten gar nicht funktionieren wollten...


Das kenne ich bis jetzt nur so, dass da zwischen den Netzteilen von PC und Bildschirm Ausgleichströme geflossen sind.
Die können dann sehr interessante Effekte erzeugen.

von shianne - am 14.06.2009 18:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.