Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Mc Jack, Christian_66

Rothammel Antennenbuch vergilbt

Startbeitrag von Christian_66 am 03.07.2009 20:52

Ich habe ein Rothammel-Antennenbuch von 1984, 10. Auflage, herausgegeben vom Militätverlag der DDR.
Heute hatte ich was nachgelesen und dabei gesehen, dass die Buchseiten extrem vergilben.
Ich besitze auch z.B. Taschenbücher aus den 1950er Jahren, aber so extrem vergilbt ist da keins.
Offenbar wurde sehr billiges säurehaltiges Papier für den Druck verwendet.

Kennt jemand eine relativ einfache, halbwegs bezahlbare und wirksame Methode, den Verfall zu stoppen?
Das Buch sollte ja schon noch so einige Jahrzehnte überstehen.

Antworten:

Einscannen, neu ausdrucken und das Buch am besten in Folie einschweißen. ;)

Mit meinem 1982er Spindler siehts kaum besser aus. Offenbar wurde in der DDR nur auf besserem Klopapier gedruckt...

von Mc Jack - am 03.07.2009 20:55
Viele meiner Buecher aus dem Militaerverlag sehen nicht besser aus, die Seiten beginnen auch irgendwann zu reissen. Auch ich besitze Buecher aus den 30ern und 40ern, die vergilbt oder teilweise bereits braun sind, das Papier macht aber einen stabileren und haltbareren Eindruck. Mein Rothammel von 1979 muss inzwischen sehr vorsichtig angefasst werden.

von PowerAM - am 03.07.2009 22:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.