TechiSat Sky2PC auf Asus A7V266e

Startbeitrag von shianne am 09.07.2009 09:35

Hallo,

mal einige Fragen meinerseits zu folgenden Problem:

Ich habe vom Schrott eine PCI-Karte TechniSat Sky2PC Revision 2.3 (Artikel-Nummer: 0001/4094 und
P/N: 92100-20010).



Aus Neugierde hätte ich diese Karte gern mal in Betrieb gesetzt,
einfach mal um zu schauen, was alles so auf DVB-S kommt.

Einen Treiber habe ich im Internet gefunden und unter Windows XP auch schon installiert
und dann fingen die Probleme an:

Nach Installation neu gestartet und Bluescreen.
(irgend ein Registry-Fehler, es hat meiner Erfahrung nach keinen Sinn, danach ewig zu suchen)
Hm, also Rechner ausgeschaltet und die Karte gezogen.
Neu gestartet - Rechner funktioniert.

Dann habe ich im Internet gelesen, das diese PCI-Karte "Asus-Hauptplatinen grillt".
Eine sehr genaue Fehlerbeschreibung...

Angeblich liege das an einer Spannung (vermutlich eine Versorgungsspannung) die 5V betragen soll
aber nur 3,3V beträgt.
Das sei außerdem (eventuell) nur bei bestimmten Chipsätzen so, weil die eine Spezifikation für PCI nicht einhalten.

(das erscheint mir nur soweit logisch, als dass ein für 5V Eingangsspannung dimensionierter
Schaltregler bei 3,3V zu viel Strom zieht, wenn er seine Ausgangsleistung zu bringen versucht)

Nun meine Fragen:

- Oben beschriebenes Problem trat unter Windows XP SP3 auf.
Die Hauptplatine ist vom Typ Asus A7V266e.
Zählt sie zu den inkompatiblen Hauptplatinen?

- Hat schon mal jemand mit dieser PCI-Karte seine Hauptplatine "gegrillt"?
Wie genau hat sich der Fehler geäußert?
Und wann?
(sofort beim Rechner starten mit eingesteckter PCI-Karte oder
erst nachdem die Karte durch erfolgreich installierte Treiber aktiviert wurde?)

Antworten:

Auf der Seite wo du gelesen hast, das diese Karte ASUS Motherboards killt, könnte doch auch irgnedwo stehen, welche Typen betroffen sind.

Wenn der Rechner jetzt trotz vorherigen Bluescreens noch funktioniert , scheint ja das MB nicht defekt zu sein...vieleicht doch nur einfaches Treiber-Problem.
Ich hab auch eine Technisat-Karte auf meinem ASUS MB zu stecken, ohne Probleme.

Wenn du die Karte wirklich testen willst (warum lag sie denn im Schrott??), such dir nen anderen (alten) Rechner aus, der auch problemlos das zeitliche segnen kann :joke:

von Chief Wiggum - am 09.07.2009 10:00
Alte Rechner gibts für mich nicht. Meinen Anforderungen wird auch ein 100MHz-er gerecht.

Zitat

(warum lag sie denn im Schrott??)


Weil es Leute gibt, die genug Geld haben, sich nachdem irgendwas nicht auf Anhieb funktioniert etwas neues zu kaufen.

(Beispiel-O-Ton: "Geht die?" "Hab die gekauft, bei mir reingesteckt, geht nicht. Weg damit, ist eben nur billiger Mist.")

Af den Seiten, wo ich von den Problemen gelesen habe, steht nichts konkretes.
Man schreibt nur von "gegrillten" und "gekillten" Hauptplatinen.

Nach dem Motto: Denn sie wissen nicht, was sie tun...

von shianne - am 09.07.2009 10:46
Zitat
shianne
Alte Rechner gibts für mich nicht. Meinen Anforderungen wird auch ein 100MHz-er gerecht.


Du hast ja Ansprüche... :joke:

Versuch einfach die richtigen Treiber für diese Karte zu besorgen
(hier scheints was dafür zu geben, falls du den Treiber nicht von da hast -> http://forum.dxtv.de/ )
Wenn dann der Rechner nicht will, gibts wohl andere Probleme.
Ich würde dann die Finger von lassen oder es auf einem Zweitrechner probieren.
Etwas ausgemustertes sollte doch fast jeder von uns zu hause zu stehen haben ;)

von Chief Wiggum - am 09.07.2009 13:14
Im dxtv-Forum habe ich schon gelesen.
Nunja, es gibt zwei funktionierende Verweise zu Treibern.
Probieren wir irgendwann mal den zweiten.

Zitat

Etwas ausgemustertes sollte doch fast jeder von uns zu hause zu stehen haben ;)


Nein, ich nicht.
Nur den 2002 gekauften Targa, der "Familienrechner" sozusagen, der Testrechner in dem Fall.
(mit 1GHz und 1GB Ram reicht der uns vollkommen)

Dann habe ich selber einen Laptop vor der Verschrottung retten können
und ein Tablet auch noch.

Das wars.

von shianne - am 09.07.2009 13:44
Ich habe diese Karte jahrelang als Erstgerät im Rechner im Einsatz gehabt! Allerdings nicht mit einem Asus-Board! Der Rechner sollte ordentlich Rechenleistung mitbringen (800MHz war glaube ich die Schmerzgrenze, ich hatte das mal ausprobiert, bin mir da aber nicht mehr ganz sicher). Der Treiber ist manchmal recht "buggy", muss man dann einfach neu installieren (das macht sich in Bildrucklern und Tonzwitschern bemerkbar). Das der Rechner aber erst gar nicht hochfahren will ist merkwürdig! Aktuelle Treiber am besten über die Technisat-Homepage besorgen!

von Rosti 2.0 - am 09.07.2009 13:44
So, die ganze Sache hat sich soeben für mich erledigt.

Testablauf:

Rechner auf, Karte rein, Rechner zu.
Rechner starten, Treiber installieren.

Dabei lief beim Treiber kopieren der Fortschrittsbalken bis fast 100% und es wurde "Skynet.sys" angezeigt.
Dort "fror" der Rechner ein.

Also schnell Rechner auf und Temperaturprüfung mit Finger auf der PCI-Karte.
Ergebnis:

Der abgeschirmte Kasten (wohl das HF-Eingangsteil?) war geschätzte 40Grad Celcius warm
und der 5V-Festspannungsregler (MC78M05) hat sich schön in meinen Finger eingebrannt...
(zu finden im roten Kringel)



#define "PCI-Karte" as "Bauteilespender"



von shianne - am 09.07.2009 15:02
Diese Karte hatte ich auch. War aber ein KT266er Board, wenn ich das richtig im Kopf habe.

von andimik - am 10.07.2009 07:15
Und? Hat funktioniert?

von shianne - am 10.07.2009 09:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.