Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Reutlinger., Staumelder, andimik, DX OberTShausen, shianne, Dennis_OWL, BFBS, Jassy, Bengelbenny, ... und 4 weitere

Kostenloses Anti-Virus-Programm

Startbeitrag von Reutlinger. am 18.08.2009 19:02

Hallo zusammen,

ich suche für mein Netbook (Asus Eee Pc 1000he) ein kostenloses Anti-Virus Programm. Bis jetzt habe ich keine schlechten Erfahrungen mit Avira Anti Vir Personal gemacht. Jedoch hat Avira bei der Free-Version keinen kostenlosen E-mail Sofortscanner mit an Bord. Als Alternative dazu habe ich schon viel positives über AVG free gehört.

Welche Empfehlungen habt ihr bezüglich eines kostenlosen Anti-Virus Programm für mich? Es sollte Ressourcensparsam sein, da es auf obengenannten Netbook eingesetzt wird mit folgenden technischen Daten:

2GB Arbeitsspeicher
Intel Atom N280 Prozessor
Betriebssystem: Windows XP Home


Viele Grüße,

Uli

Antworten:

Avast 4 Home

von PowerAM - am 18.08.2009 19:12
Den Avast nutze ich auch seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden damit.

von Bengelbenny - am 18.08.2009 19:15
Avira Antivir

von Staumelder - am 18.08.2009 19:21
Wiegesagt, den Avira Antivir nutze ich bis jetzt. Bis jetzt bin ich mit dem auch voll zufrieden. Ressourcensparend und zuverlässig. (bis jetzt hat er allerdings noch nichts zu tun bekommen) Habe jetzt nur gehört, dass der Antivir die E-mails nicht sofort scannt.

@PowerAM: vielen Dank für den Link. Werde mich mal ein bisschen schlau machen.

von Reutlinger. - am 18.08.2009 19:23
Zitat
Staumelder
Avira Antivir



Öhm... >Jedoch hat Avira bei der Free-Version keinen kostenlosen E-mail Sofortscanner mit an Bord.

von 88,7 MHz - am 18.08.2009 19:25
ansonsten bekommt man auf gewissen seiten andere programme auch für lau ;-)

von inblubb - am 18.08.2009 19:26
wer lesen kann ist klar im vorteil. ich sag ja schon nix mehr ;)

von Staumelder - am 18.08.2009 19:39
AVG Virusscanner

http://free.grisoft.com/

von Jassy - am 18.08.2009 20:22
Ganz ehrlich: Die Kombination guter und leistungsfähiger Virenscanner und Netbook passt irgendwie nicht. Mag sein das der Intel Atom mehr "Power" als der betagte Celeron in meinem Netbook hat, aber der ganz große Leitungsschub kann es kaum sein.

Ich habe vor der recht ärmlichen Prozessorleistung mehr oder weniger resigniert und nutze gar keinen Virenscanner auf meinem Asus EeePC. Antivir hat aus meinem System quasi eine Kaffeemaschine gemacht, über 40% der maximalen Systemleistung gingen auf das Konto des Virenscanners. Seitdem müssen die Hardware-Firewall meines DSL-Routers, die Windows Firewall, Firefox 3 und ein wenig Köpfchen reichen. Das klappt bislang sehr gut. Nicht jeden Schrott anklicken, nicht jeden Anhang öffnen. Läuft.

von Mc Jack - am 18.08.2009 20:29
Zitat
Mc Jack
Das klappt bislang sehr gut. Nicht jeden Schrott anklicken, nicht jeden Anhang öffnen. Läuft.

Richtig. Virenscanner sind überbewertet™. Firefox mit NoScript installieren, seltsame Mails ungeöffnet ins Nirvana befördern, sowie ein Image der Festplatte oder zumindest der C:\-Partition anlegen und bei Bedarf zurückspielen. Für ein Netbook ohne "produktive" Daten reicht das allemal.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 18.08.2009 20:34
Zitat

Antivir hat aus meinem System quasi eine Kaffeemaschine gemacht, über 40% der maximalen Systemleistung gingen auf das Konto des Virenscanners.
Sicher, dass das keine anderen Ursachen hat? Ich schreibe gerade mit einem Pentium3 Notebook @ 500Mhz mit Antivir drauf. Idle Last liegt bei 0-2%. CPU frisst eigentlich nur Firefox.

von BFBS - am 18.08.2009 20:41
Ich habe das LG X110 mit Avast 4 Home, der Windows-Firewall und einem recht bissig eingestellten Firefox mit den gaengigen Plugins zugerammelt. Leerlauflast ebenfalls 0 - 5 % Davon geht ungefaehr die Haelfte auf Kosten von "Notebook Hardware Control". Abgesehen von Videostreams habe ich im Normalbetrieb (Internet und Chats ueber HSDPA) noch nie eine hoehere Last als 10 - 15 % gesehen. Das Abspielen von Musikdateien inklusive Nutzung von Winamp mit Advanced Crossfading und Soundsolution braucht dagegen fast die ganze Systemleistung.

von PowerAM - am 18.08.2009 22:28
Ich surfe seit ca. 4 Jahren ohne Virenschutz, hin und wieder boote ich mit einer Linux CD und mach einen Komplettscan mit Antivir. E-Mail hab ich nur über Webmail, dort ist ein Scanner dabei.

Resultat: Noch nie einen Virus erwischt!

von andimik - am 19.08.2009 10:22
Ich benutze auch Webmail, einzig der OGO-17 darf Mails downloaden. Sein Betriebssystem liegt in einem ROM, geladene Anlagen koennen (meist) zwar betrachtet werden, koennen aber nicht lokal gespeichert werden. Im Zweifelsfall ist der OGO also die Sandbox.

von PowerAM - am 19.08.2009 10:30
Hm, Antivir braucht seit der neuen Version nur laaaange zum starten.
Ansonsten stört der auf einem 400MHz/192MB RAM System nicht.

Man muss natürlich auch mal in die Konfiguration schauen.
Alle Dateien beim Lesen und Schreiben zu prüfen ist wohl ein bisschen viel.
Beispielsweise.

Aber ohne Virenschutz und ohne Firewall ist mir auch noch nichts passiert.

Eben die Sache mit dem Anklicken und den unbekannten E-Mails.

(Jaaa, da holst du dir in Sekunden nen Virus, dein ganzes System ist dann Schrott.

Jaja, und ich werde auch pausenlos abgezockt.
Mal ehrlich, wer seine Daten ins Netz lädt ist selber schuld.
Und ohne gewisse Daten kommen die Abzocker ans Geld nicht ran...)

von shianne - am 19.08.2009 14:43
Zitat

ich suche für mein Netbook (Asus Eee Pc 1000he) ein kostenloses Anti-Virus Programm

Linux. :rolleyes:

Kommt sowas nicht in Frage? Es gibt doch extra Eee-Versionen z.B. von Ubuntu und auf dem Ur-Eee lief auch ein kleines Linux. Unter Windows würde ich allerdings NIE ohne. An kostenlosen bleiben ja nur AntiVir mit dem Regenschirm, FreeAVG und Avast.

von Dennis_OWL - am 19.08.2009 14:59
Den AVG Free kann ich auch sehr empfehlen! Gefällt mir persönlich noch besser als AntiVir.
Habe den auf meinem Notebook installiert.

von DX OberTShausen - am 19.08.2009 16:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.