Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
iro, KlausD, Lorenz Palm, Robert S., Staumelder, Bengelbenny, Detektordeibel, Mc Jack

"Fest der Freiheit" im ZDF (9.11.2009 Berlin)

Startbeitrag von iro am 10.11.2009 14:11

Ich habe noch nie eine derart dämliche, kitschige und oberpeinliche Veranstaltung gesehen, wie das, was gestern abend zu schmalzigen Klängen im ZDF ablief.
Schlecht übersetzte Staatschefs und historisch wichtige Prominenz wurden von T.Gottschalk & Co am Nasenring vorgeführt. Nach dieser Show kann man sich als Deutscher ja nirgendwo im Ausland mehr blicken lassen...

Diesem SPIEGEL-Artikel ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen!

"Hemmungslos wird das real existierende Pathos zu Tode inszeniert, begraben unter einem medialen Overkill. Der Rest wird in Grund und Boden gequatscht. (Spiegel)"

:sneg: :sneg: :sneg: :sneg: :sneg: :sneg:

Antworten:

Ja, habs gestern auch nicht lange bei dieser Sendung ausgehalten. Für mich baut das ZDF in letzter Zeit in seiner Berichterstattung massiv ab. Das nimmt immer mehr Züge eines Privatfernsehsenders an.. :-( :sneg:

von Bengelbenny - am 10.11.2009 14:13


Zitat

Ja, habs gestern auch nicht lange bei dieser Sendung ausgehalten. Für mich baut das ZDF in letzter Zeit in seiner Berichterstattung massiv ab. Das nimmt immer mehr Züge eines Privatfernsehsenders an..


ARD ist doch genauso Niveaulos. Das Programm der beiden Hauptsender ist mittlerweile gefüllt mit Berichterstattung im "RTL-Explosiv" und "Taff am Mittag" Stil. Und der Rest wird mit Telenovelas, Seifenopern und Bizarren Spiel/Quiz und Talentshows gefüllt.

Mit Kerner, Pilawa und Bruce Darnell. :nichtzufassen: :kotz:


von Detektordeibel - am 10.11.2009 14:29
In diesem Fall war es nun ja keine Berichterstattung sondern einfach nur eine grauenhafte Inszenierung des ZDF...
DAS hätte ein Privatsender wahrscheinlich besser hinbekommen!

Im übrigen geht's in diesem Thread nicht um niveaulose Berichterstattung in Öffis sondern nur um diese peinliche Schau.

von iro - am 10.11.2009 14:43
Ja, die Reden derer, die zu Wort kamen, waren gut! Und Frau Birthler konnte ja auch etwas interessantes sagen. Aber die Behandlung von Genscher, Gorbatschow und Lech Walesa als "Statisten" fand ich sehr unwürdig!

von iro - am 10.11.2009 15:42
Also war die Entscheidung mich gestern dem Gerstensaft in wohlgeformten 0,5 Liter-Gläsern hinzugeben die richtige. Sehr schön :)

von Staumelder - am 10.11.2009 16:40
Im Zweifelsfall ist Bier statt Deutsches Fernsehen immer die bessere Entscheidung. :D;)

von Mc Jack - am 10.11.2009 16:50
Gut das ich bei RTL und Pro 7 geblieben bin :)

von Robert S. - am 10.11.2009 17:12

"Fest der Freiheit" im ZDF (9.11.2009 Berlin)

Zitat
Detektordeibel
...ARD ist doch genauso Niveaulos. Das Programm der beiden Hauptsender ist mittlerweile gefüllt mit Berichterstattung im "RTL-Explosiv" und "Taff am Mittag" Stil. Und der Rest wird mit Telenovelas, Seifenopern und Bizarren Spiel/Quiz und Talentshows gefüllt.

Mit Kerner, Pilawa und Bruce Darnell. :nichtzufassen: :kotz:


Wobei Kerner ja inzwischen wieder bei SAT1 gelandet ist und dort "im Quotentief versinkt" - ;-). -klick- Ausserdem stellt PRO7 demnächst sein Mittagsmagazin "SAM" ebenfalls wegen sinkender Quoten ein. Scheint alles wohl nicht mehr so gut zu laufen und Geld einzuspielen !!

von KlausD - am 10.11.2009 18:35

Gut, daß ich mich gestern abend für die ARD entschieden habe. Da lief eine interessante Reportage über die Vorgeschichte und den Hintergrund des Mauerfalls. Es war eine Mischung aus kurzen Dokumentarfilmen, Interviews und nachgestellten Szenen.

von Lorenz Palm - am 10.11.2009 18:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.