Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fischer's Fritz, Funkschatten, Martyn136 , DX OberTShausen, pete04 , muniX , pete04

Die Endlosgeschichte mit o2 - can't do

Startbeitrag von Fischer's Fritz am 07.03.2012 18:04

Ich weiß, dass o2 bei einigen hier im Forum einen sehr hohen Beliebtheitsgrad genießt, aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen zu folgendem Problem:

Ich bin seit November 2010 Kunde bei o2 und zwei Verträge. Der eine ist mit 24monatiger Mindestlaufzeit, der eine ohne. Für beide Verträge zahle ich jeweils 20 Euro pro Monat und habe eine Flatrate zum Telefonieren ins o2-Netz, SMS-Flatrate und eine Internetflat mit Geschwindigkeitsdrosselung, sowie 120 Freiminuten in alle Netze pro Monat. Alles in allem ein Top-Angebot.

Seit Sommer 2011 habe ich nun immer mehr Probleme mit den Verträgen. Zunächst wurde das Internet trotz HSDPA immer langsamer. Seit Januar diesen Jahres ist es nun auch so, dass Telefonate nicht mehr möglich sind (Anzeige "Netz belegt" ) oder einfach die Verbindung während des Gesprächs abreißt, obwohl volles Netz vorhanden ist. SMS verschicken ist leider auch nur noch temporär möglich, bzw. die SMS werden gar nicht zugestellt oder kommen erst nur mit z.T. mehreren Stunden Verspätung beim Empfänger an. In die Gegenrichtung ist es bei SMS übrigens auch dasselbe.

Natürlich bin ich immer im Gespräch mit o2. Mitte Januar hieß es zu mir, dass sie meinen unbefristeten Vertrag wegen mangelnder Netzkapazitäten kündigen möchten, was sie auch taten. 4 Tage später kam o2 angekrochen und machte die Kündigung rückgängig, man versprach mir eine 200 Euro schwere Gutschrift als Entschädigung.

Die Probleme jedoch blieben - bei beiden Verträgen.
Weiteres Meckern an der o2 Hotline. Man versuchte mir klar zu machen, dass im PLZ-Gebiet 7, in dem ich wohne, eine Großraumstörung durch Unwetter vorhanden sei, und man leider nicht weiß, wann der Fehler behoben werden kann. Aha, Unwetter. Ist klar! Nachdem ich o2 mitgeteilt habe, dass das Wetter seit über 2 Wochen friedlich ist, bekam ich nur die pampige Antwort "Ja, das steht hier eben im System, das müssen sie so hinnehmen." - Vielen Dank fürs Telefonat.

Einen Tag später nachdem ich die Unwetterwarnung von o2 erhielt, rief mich erneut ein Mitarbeiter an und machte mir klar, dass er nun die Ursache meines Problems kenne: Im PLZ-Gebiet 6 und 7 kommt es zu großräumigen Sendemast-Abschaltungen wegen Terrorismus-Gefahr. NATÜRLICH! Als ich dem Herrn mitteilte, dass Osama bin Laden eigentlich gar nicht tot sei, und im Haus nebendran wohne, wurde das Gespräch mit den Worten "Für Kinderscherze hat ein Unternehmen wie o2 leider keine Zeit, da haben andere Kunden eine höhere Priorität als ich Witzfigur" beendet.


Mittlerweile ist es so, dass die beiden Verträge, einer nutze ich, der andere meine Freundin nunmehr fast gar nicht mehr funktionieren. Ich überschwemme o2 seit Monaten mit Störungsmeldungen, SIM-Karten wurden mehrfach getauscht, Handyprobleme ausgeschlossen und trotzdem funktioniert immer noch nichts. Und o2 zeigt sich auch nicht dazu bereit mich aus dem festen 24 Monatsvertrag herauszulassen, sondern bastelt angeblich immer noch intensiv an Lösung des Problems. Doch wenn ich in meinem Kundenverzeichnis auf o2online.de hineinschaue, sehe ich immer nur eines "Wir haben Ihre Störung bearbeitet und behoben! Viel Spaß beim Nutzen Ihres o2 Produktes!"


Habt ihr eine Idee wie ich aus dem Vertrag rauskommen kann? Lohnt es sich eine Anzeige bei der Polizei? Und wenn ja, wegen was? Rechtsanwalt einschalten möchte ich nicht, weil ich keine Rechtschutzversicherung habe. Oder was kann ich noch tun?

Danke für Eure Hilfe!

Antworten:

Anzeige bei der Polizei :), was hat o2 dir denn sonst noch schlimmes getan?:saege:

Hast du dich denn in den gut besuchten Beschwerdeforen für o2 erkundigt (Telefontreff, o2 selbst, Wir-sind-Einzelfall...)? Längere Netzschwäche ist z.B. aus Hamburg bekannt, wie sieht es bei Nachbarn aus bzw. Leuten in der selben Funkzelle oder macht man speziell nur Dir Probleme?

von muniX - am 07.03.2012 18:35
Au Au Au, das ist wirklich übel!
Schau mal im Telefon-Treff Forum nach der E-Mail Adresse des o2 Geschäftsführers.
Die E-Mail wird zwar nicht direkt den Geschäftsführer erreichen, aber es wurde sich unter der E-Mail Adresse umgehend um die Probleme gekümmert und die Leute wurden dann auch aus Kulanz aus dem Vertrag gelassen!

Bei mir zu Hause läuft zum Glück alles reibungslos :spos: aber an deiner Stelle würde ich schleunigst das Netz wechseln!

von pete04 - am 07.03.2012 18:40
Die Probleme treten nur bei mir auf. Freunde haben zwar auch Probleme mit lahmarschigen Internet, aber das scheint generell ein deutschlandweites Manko bei o2 zu sein. Wie gesagt, es tritt nicht nur bei mir zu Hause auf, sondern generell überall.

Im o2-Forum habe ich auch schon geschrieben, mal schauen was da rauskommt. Das Telefon-Treff-Forum kannte ich nicht, werde mich da aber mal kundig machen.

Bis dahin schon einmal vielen Dank Euch beiden! :)

von Fischer's Fritz - am 07.03.2012 18:47
Kein Problem.

Wenn man fragen darf: Welche Handys benutzt ihr denn?
Habt ihr schon einmal ein anderes Handy probiert?

von pete04 - am 07.03.2012 18:59
Also ich verstehe das nicht. Bisher wurde mir wirklich bei jedem Problem geholfen. Auf Mails wurde in der Regel innerhalb von 24 Stunden geantwortet und die Hotline war immer sofort erreichbar, ohne Warteschleife.

Das Verhalten des o2-Mitarbeiters ist das aller Letzte. Jeder kann mal einen schlechten Tag haben, aber das ist trotzdem nicht in Ordnung. Aber dieser eine Mitarbeiter ist nicht o2. Normalerweise geht man mit den Kunden immer freundlich um.

Der Tipp mit dem o2 Forum ist gut. Würde ich dir auch empfehlen. Und ansonsten: Wenn sich nichts ändert, dann MUSS man dich wohl oder übel aus dem Vertrag lassen. Notfalls würde ich mit einem gerichtlichen Mahnverfahren drohen. Brief per Einschreiben mit Rückschein. Spätestens dann ziehen sie ihre Schwänze ein, sofern sie denn welche haben :verpiss:

Aber trotzdem finde ich es erstaunlich, dass man bei o2 solche Probleme haben kann. Das hätte ich nicht erwartet.

von DX OberTShausen - am 07.03.2012 19:53
Wir beide benutzen ein iPhone 4, aber hab natürlich auch schon andere Handys eingesetzt (HTC, Nokia, Samsung) von Freunden - Probleme waren aber trotzdem da...

von Fischer's Fritz - am 07.03.2012 19:55
Zitat
Wetterauer
Aber trotzdem finde ich es erstaunlich, dass man bei o2 solche Probleme haben kann. Das hätte ich nicht erwartet.


Das o2 Netzprobleme ging schon im Herbst durch die Medien.
Aktuell kann man zum Beispiel auch hier weiterlesen (Link durch das Telefon-Treff-Forum gefunden):
http://www.iphone-ticker.de/netzprobleme-uberwunden-o2-sieht-sich-wieder-auf-augenhohe-mit-der-telekom-31353/

von Fischer's Fritz - am 07.03.2012 19:57
Hier ist E-Plus seit Wochen immer wieder tot, man stellt hier in der Region gerade sämtliche Node B Standorte auf eine neue LAC um. In der neuen LAC zickt aber ständig etwas, dann hat man zwar Netz aber weder Pagig kommt an und Aktionen ausführen geht ebenfalls nicht. Symbian meldet "Kein Netzempfang", Android "Nur Notrufe".

o2 hat in der Region große Probleme mit dem Handover, ständig bricht das Gespräch ab. Am gleichem Node tröpfeln dann auch nur noch die Daten oder es kommt gleich zum Timeout.

Einfäschte Lösung war der SIM Karten Tausch und Rufnummermitnahme zu Fyve :love: Was soll ich sagen D2 :loift: einfach, gibt zwar auch mal Störungen aber nach spätestens 5 Tagen waren die immer behoben. Congstar ist mitlerweile auch eine Alternative seit dem man da bis zu 7,2Mbit/s bekommt.

von Funkschatten - am 07.03.2012 21:37
Intressant. Darf man fragen von welcher LAC in welche LAC gewechselt worden ist?

Hier hat E-Plus nämlich auch einien LAC Wechsel gemacht.

Bislang war es so das die Nodes von Nokia in der 40217 waren, die Nodes von ZTE aber in der 40719. Nun sind einige (aber nicht alle) Nodes von der 40719 in die 40217 gewechselt. Weis jetzt aber nicht ob nur die LAC gewechselt wurde, oder ob vielleicht ZTE Technik gegen Nokia Technik getauscht worden ist.

Ausserdem gab es auch einen Frequenzwechsel. Früher haben alle E-Plus Nodes die 10663 und 10687 genutzt. Nun werden diese Frequenzen nur noch in der LAC 40719 genutzt. In der LAC 40217 werden neuerdings die 10663 und 10639 genutzt.

Allerdings konnte ich keinerlei negative Auswirkungen feststellen. Läuft alles nach wie vor top. :spos:

von Martyn136 - am 07.03.2012 22:24
Ich habe mal meine alte Aldi Karte rausgeholt zum testen, da die Simyo SIM abgeschaltet ist seit der Portierung zu Fyve. Die aktuelle LAC ist 40226, die alte müsste ich raussuchen. Aktuell tut sich mal wieder nichts, kein Netzempfang trotz Vollempfang mit -85dBm. Alle CELLIDs die betroffen sind (4 Stück die ich hier empfange) liegen aber alle in Dinslaken/Voerde. Ob weitere Standorte mit dieser neuen LAC (wohl Niederrhein/Kreis Borken?) betroffen sind habe ich nicht getestet, bin da eher selten und Duisburg liegt schon wieder in einer anderen LAC.

Beim telefonieren äußern sich die Störungen so dass entweder nichts raus geht, oder das Gespräch bis zur Unkenntlichkeit mit Audioaussetzern versehen ist. Selbst Guthabenabfrage mit *100# geht nicht. 2G ist nicht nutzbar da keine BTS im EG/1OG empfangbar und das in einen größeren Stadtteil. E-Plus fehlt halt der Standort 300m Entfernt wo alle andere Netze vorhanden sind und ist erst am nächsten Standort wo ebenfalls alle anderen Netze vorhanden sind wieder vorhanden :sneg:

von Funkschatten - am 08.03.2012 19:39
Die CellIDs würde mir eh nichts nutzen.

Mit dieser Region hat ich generell keine Erfahrung, aber die alte LAC wird dann vermutlich 40016 -> 40216 (die 2 kam fast überall dazu) gewesen sein, 40226 ist dann eben eine zweite LAC.

Solche grossen Probleme sind jedenfalls nicht normal. Und normal sollten die auch zu beheben sein. Ein Kartentausch hätte da eigentlich schon das Problem lösen müssen.

von Martyn136 - am 08.03.2012 20:25
Die Störungen sind auch sporadisch, eben lief es wieder da konnte ich *100# abfragen. Ich habe dann ein Testanruf gemacht bei 1155 (Kontoservice) das Teil begrüßt mich die Audioqualität war ok und plötzlich nur noch Stille und das Gespräch lief weiter. Ich habe aufgelegt und danach ging wieder nichts mehr. Die CellID hat sich dabei nicht verändert. Anbindungsprobleme/Richtfunkstrecke zum Node gestört :confused:An der SIM sollte es nicht liegen, in anderen LA habe ich keine Probleme mit dem Gerät.

Ich habe das auch schon von mehreren Leuten aus der Region gehört dass nichts geht, das geht teilweise bis Krefeld. Leider können die Leute mit LAC nichts anfangen und ein Programm dass den ungenauen Netzbasierten Standort ermittelt möchte man auch nicht nutzen :D

Eigentlich wollte ich schon damals einen Base Vertrag abschließen wegen der Bundesweiten Homezone. Aber das habe ich dann erst mal verworfen nachdem die Störungen auftraten, was nützt mir eine Bundesweite Homezone wenn ich ausgerechnet zu Hause nicht erreichbar bin.

von Funkschatten - am 09.03.2012 08:17
Ich glaub diese USSD Codes werden bei E-Plus ohnehin noch garnicht so lange unterstützt. Denn wenn man damit bei schweizer Prepaidkarten in Deutschland über USSD Code den Guthabenstand abfragen wollte ging das nur in den drei anderen Netzen. Bei E-Plus kam da immer nur "Meldung unverständlich". Ich glaub bei E-Plus gehen die USSD Codes erst so seit Simyo damals gestartet ist.

Die normale Hotline hat leider keinen Zugriff auf die Netzdaten wie LAC. Aber ich denke die PLZ sollte ja auch ausreichen.

von Martyn136 - am 09.03.2012 16:58
Mittlerweile sieht es so aus:
o2 hat für beide Verträge eine Kündigung erhalten. Aus einem müssen sie mich rauslassen, da er ohne Laufzeit ist.
Der andere hat zwar eine Laufzeit, aber wenn nichts funktioniert ist meiner Ansicht nach das Sonderkündigungsrecht erfüllt. Das habe ich o2 auch so mitgeteilt.

Was jetzt zurückkommt bleibt abzuwarten...

von Fischer's Fritz - am 10.03.2012 11:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.