Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Karl-Ernst von Hallmackenreuther, Bernhard König

Heute vor 20 Jahren bei der OEG (m.B.)

Startbeitrag von Bernhard König am 16.01.2005 06:29

Auch in den letzten Jahren des OEG-Schienengüterverkehrs konnte man sich darauf verlassen, daß um die Jahreswende herum Td-Wagen mit Düngemitteln nach Edingen gefahren wurden. 1984/85 war das relativ spät, nämlich erst am 16.Januar. Empfänger war ein Bauer vom Grenzhof.

Die Fahrt wurde mit dem Rastatter Tw 77 und dem einzig verbliebenen Bremswagen, dem 732, durchgeführt. Nachdem ich den Zug an der Siedlung Ochsenkopf fotografiert hatte, schwang ich mich auf meinen Motorroller, um in Edingen die nächsten Bilder zu machen. Die Fahrt mit dem Roller ging wegen des Schnees natürlich nur relativ langsam. In Edingen angekommen, hoffte ich, daß mich der Zug nicht überholt hatte. Doch weit gefehlt. Der Zug kam einfach nicht bei, und bald war auch der nächste Kurszug überfällig. Schließlich, mit erheblicher Verspätung, traf die Fuhre in Edingen ein. Was war passiert? Der Zug war zu hoch gewesen, nämlich 4,49 m statt der erlaubten 4,41m, und hatte an einer Brücke Fahrdrahtberührung gehabt, sodaß es zu einer Auslösung des Schalters im Unterwerk gekommen war. Ich nehme an, daß er es noch mit Schwung unter der Brücke hindurch geschafft hat und die Fahrdrahtspannung dann wieder aufgeschaltet worden ist. Leider habe ich nie erfahren, wie fünf Tage später die Rückleistung gefahren wurde. Immerhin hatten die Wagen ja 27t bzw. 28t Dünger geladen und müssen beim Entladen noch höher geworden sein! Das war übrigens auch der letzte Einsatz der verwendeten Rollböcke, denn sie gehörten nicht zu den vier Stück, die 1985 hauptuntersucht worden sind.



Das Foto entstand nach dem Umsetzen des Zuges neben der Wagenhalle Edingen, beim Zurückdrücken in Richtung Ladestraße.

Mehr unter der Überschrift „Heute vor x Jahren bei der OEG“ (x = meistens 20 oder 25) demnächst.

Viele Grüße

Bernhard König

Antworten:

Re: Deckel aufschieben = geringere Höhe (?)

Auf jeden Fall Danke für das Bild und die äußerst interessante Story dazu.

Gruß
Fabegdose

von Karl-Ernst von Hallmackenreuther - am 16.01.2005 12:48

Offene Deckel?

Tja, das wäre eine Lösung (gewesen)! Allerdings weiß ich nicht, ob man sich das getraut hat. Die Wagen auf Rollböcken haben ja eh schon einen ziemlich hohen Schwerpunkt, und dann noch einseitig?

Bernhard

von Bernhard König - am 16.01.2005 17:00

Re: Ich glaube, bei der "alten" OEG hat man sich das getraut... (kT)

*

von Karl-Ernst von Hallmackenreuther - am 17.01.2005 10:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.