Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Führerbremsventil, Hummelchen, Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant

Der "Luftkrieg" mit dem 81 ist beendet! :-)))))

Startbeitrag von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant am 20.01.2006 17:44

Operation 81 ist beendet.

Nachdem der 81 jetzt desöfteren als „eiserne Reserve“ einspringen muß, war ein Umbau der Türanlage nicht länger aufzuschieben.
In einer „spontan organisierten“ Aktion wurden die benötigten Filter eingekauft und gleich eingebaut.

Im Rahmen des Umbaus bzw. der „Ertüchtigung“ stellte ich einige Dinge fest, die ursächlich für die Störungen waren.
Anfänglich hat die Türanlage im Originalzustand sicher funktioniert, aber es war nur eine Frage der Zeit bis die Störungen auftreten mußten, dazu der Beitrag von neulich:
[forum.mysnip.de]

Gestern und heute war der Wagen ohne Störungen unterwegs, es sind alle nötigen Filter eingebaut. Ein kleines Problemchen an einer Tür (pft, pft, pft) machte aber nochmal einen Eingriff nötig. Das große „Steuerventil“, welches die Hebezylinder beaufschlagt, war schnell als Übeltäter ausgemacht. Folglich hab ich das Ding ausgebaut...
Störungsursache, natürlich, Rostablagerungen die die feinen Filtersiebe an den Ventilanschlüssen verstopften.


Also hab ich Nägel mit Köpfen gemacht, das Ventil überholt, und neue Verschraubungen eingebaut, da die alten auch eher suboptimal strukturiert waren:



Fazit:
Über die Jahre ging die Luftanlage einfach kaputt, durch unvermeidbare Korossion aufgrund der fehlerhaften Grundkonstruktion.
Man kann der Werkstatt nichtmal einen Vorwurf machen, schließlich war es damals geradezu „gotteslästerlich“, die Konstruktion in Frage zu stellen... ;)

Optimal wäre es, sämtliche Metallverschraubungen durch Kunststoff- und Aluteile (z.B. von FESTO) zu ersetzen. Das ist in erster Linie eine Kostenfrage.
Die Leitungsführung könnte bei dieser Gelegenheit auch besser gestaltet werden, aber gut, jetzt geht’s ja.

"Eventuell" muß als Nacharbeit noch eine "Isolation" der Luftzuleitung zur Mitteltür (unter dem Wagen) durchgeführt werden, da die Leitungen sehr frei im Fahrtwind hängen und dadurch sehr schnell "gekühlt" (->Kondesation!) werden, was möglicherweise zu einem übermäßigen Kondensatanfall führen könnte, dem die Filter volumenmäßig nicht gewachsen sind. Das wird sich zeigen... ;)

Mit rostigen Grüßen...

P.S. Wenn jemand eine Vorkriegs- Zündapp, wenn’s geht als Gespann, übrig hat, bitte melden... :D

Antworten:

Bei deiner guten Laune....

... wir es dier wohl nichs ausmachen, wenn ich erst ne halbe Stunde später ankomm! ;)

von Hummelchen - am 20.01.2006 22:15

Dann schau'n wir mal, wie es nächste Woche wird,...

...wenn die sibirische Kälte kommt...

von Führerbremsventil - am 21.01.2006 20:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.