Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fabegdose, Bovenleiding, VRR-Linie 112, Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant

Frage an "Fabegdose"

Startbeitrag von Bovenleiding am 27.02.2005 23:12

Kannst du mir sagen für wieviel Ampere du ausgelegt bist wie man dich in dieser Bauform sieht:

Macht alles nen sehr "dicken" Eindruck.

Danke

Antworten:

Fabegdose ist eher "breit" als dick. owT.

.



von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 28.02.2005 04:44

@Tf: Wieviel Ampere hat die Heizungssicherung?

Das ist jedenfalls der stärkste Verbraucher, der durch die Fabegdose versorgt wird.



von Fabegdose - am 28.02.2005 11:00

Sorry - Doppelposting :-(

Hab's eingetragen...

von Fabegdose - am 28.02.2005 11:01

gab(gibt) es eigentlich irgendwo motorisierte Beiwagen ohne Bügel?

Vielleicht sinds dann doch nur 63 A.
Aber der Rüssel sieht schon ziemlich überdimensioniert aus.



von Bovenleiding - am 28.02.2005 17:25

Re: gab(gibt) es eigentlich irgendwo motorisierte Beiwagen ohne Bügel?

Die DÜWAG-Bw 2001 - 2056 Bj. 1957-60 der ÜSTRA waren im 1. Drehgestell motorisiert.



von VRR-Linie 112 - am 28.02.2005 17:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.