Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lokleitung

Breitspur zum Achtziger-Tag, ohne 218er

Startbeitrag von Lokleitung am 26.01.2006 22:13

Ich hab hier nochmal ein paar Bilder speziell zum Achtziger-Tag herausgesucht, jetzt von der "großen" Eisenbahn, und alle sind irgendwie historisch

Noch nicht ganz so alt ist das Dia von 143 080 in Elstal am Berliner Außenring. 143er waren im Güterzugdienst jahrelang völlig normal, bis die Geschäftsbereichstrennung bei der DB kam, seitdem ist sowas eine seltene Ausnahme. 143er in altrot gibts auch keine mehr:


Knapp zwölf Jahre zuvor, (in den Achtzigern!) fotografierte ich 144080 zusammen mit ihrer Schwesterlok 144 164 in Stuttgart, wo sie schon fahrleitungslos auf eine ungewisse Zukunft warteten:


Die grüne 140 080 fährt auf diesem Bild von Ludwigshafen in Richtung Mannheim, genau dort, wo sich heute der Bahnhof Ludwigshafen Mitte befindet:


Zum Abschluss der Traktionsart "1" hier noch ein Foto, zu dem es auch eine kleine Geschichte gibt: Ich befand mich im Dezember 1987 auf einer mehrtägigen Fototour im Raum Augsburg / Ingolstadt, um die letzten 194er und neu abgelieferte 120er zu fotografieren. 194 080 war die letzte E94, von der ich noch kein Foto hatte, aber sie wollte mir auch in diesen Tagen einfach nicht vor die Kamera fahren. Eigentlich hätte ich schon längst die Heimfahrt angetreten haben sollen, aber einer inneren Stimme folgend fuhr ich nochmal zum Bw Ingolstadt. Da stand das Objekt meiner Begierde, wie alle Elloks an diesem Nachmittag aufgrund der großen Kälte mit zwei angelegten Bügeln. Meine Laune wurde schlagartig besser, mit diesem Bild im Kasten konnte ich beruhigt heim fahren. Das Radio spielte dazu "Everything is coming up roses" von Black, was ich zufrieden mitsang. Seitdem gehören dieses Lied und 194 080 für mich irgendwie zusammen:


Natürlich gibts auch Achtziger Dieselloks. Die erste 220 080 konnte ich nur noch im abgestellten Zustand im Aw Nürnberg erwischen, sie wurde noch um die Jahreswende 1981/1982 im Aw Trier verschrottet:


Später gab es wieder eine 220 080, es war die 120 080 der DR, die durch Umnummerung ins DB-Schema die gleiche Nummer erhielt wie ihre dreizehn Jahre zuvor verschrottete Schwesterlok aus dem Westen. Als ich sie im Bw Gera aufnahm waren ihre Tage in Deutschland aber auch schon gezählt, sie wurde nach Litauen verkauft:

Edit: beim genauen Betrachten des Fotos habe ich gerade gemerkt, dass man beim Umzeichnen an der Seite die Kontrollziffer vergessen hat, die Lok trägt hier noch die "7", die sie als DR 120 080 haben musste. Vorne stimmts:



Für Heinrich Fuchs hätte ich hier gerne auch eine 218 präsentiert, aber leider gibt es keine 218 080, weil man in der Nummerierung bei den Vorserienloks mit 012 aufgehört hat um dann bei den Serienloks mit 101 zu beginnen. Um aber die attraktiven und allgegenwärten Loks der V160-Familie nicht ganz auszulassen, musste ich auf ein Foto von 216 080 zurückgreifen, Oldenburg Hbf:


Im Radio läuft gerade Spliff mit "Heut Nacht" - schön, so ein Achtziger-Tag!




Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.