Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lupinensträßler, Das Biergleis, Fabegdose, Stefan Klein, LosHawlos, Birkenheidener, spur1, Kurvenschmierwagen, Bovenleiding, Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant, ... und 3 weitere

TW 237 in der Presse

Startbeitrag von Erbsenzähler am 18.03.2005 06:10

Mojn,

heute ist ein grosser Bericht über tw237 im Mannheimer Morgen. Der Triebwagen 237 soll erhalten und wieder restauriert werden. Dazu sind zwei Privatpersonen an die rnv herangetreten.

Das ist mal wieder ein Querschläger der den Vereinen die sich um die Erhaltung von Fahrzeugen und um eine Zusammenarbeit mit den/dem Betrieb im Rhein-Neckar-Raum bemühen, nur schaden kann.

Wat meint ihr dazu?

Gerätewagen 21

Antworten:

Re: Hier ein Teil des Artikels

Klaus und Yannick kämpfen um alte Straßenbahn
Doch die Verkehrsbetriebe müssen sparen und winken ab: "Kein Geld für die Restaurierung historischer Fahrzeuge"

Das Fahrgestell stammt aus dem Jahr 1913, gebaut bei der Firma Fuchs in Heidelberg. Nach einem Unfall 1956 kutschierte die Straßenbahn mit der Nummer 237 und neuer Plattform ihre Fahrgäste bis 1971 durch die Stadt. Jetzt fristet das heruntergekommene Schienenfahrzeug in Viernheim in der alten OEG-Wagenhalle am Rande des Vergessens ein tristes Dasein.

(...)

Davon hat der passionierte Käfertaler Modellbauer Klaus Töppe (83) durch seinen "Schüler" Yannick Schäffner (16) Wind bekommen. "Es wäre schön, wenn so eine Straßenbahn erhalten bliebe - es gibt nicht mehr viele davon", schwärmt der junge Mann. Und spontan reifte in den beiden die Idee, mit einer Mannschaft aus engagierten Jugendlichen und vielleicht einigen versierten Handwerkern die alte Tram zum Stadtjubiläum 2007 zu restaurieren.

(...)

Egermann betont, die Verkehrsbetriebe hätten durchaus Sympathie für die Initiativen der Freunde historischer Schienenfahrzeuge. Die RNV unterstütze das Engagement der zahlreichen Vereine im Rhein-Neckar-Dreieck für den Erhalt alter Straßenbahnen wo's geht. Doch Geld sei dafür in den Kassen der Nahverkehrsunternehmen derzeit nicht vorhanden.

(...)


"Das hab' ich mir schon gedacht", seufzt Klaus Töppe. Es bestehe halt in Mannheim leider kein Interesse an historischen Fahrzeugen. Doch so schnell wollen er und Yannick nicht aufgeben.

© Mannheimer Morgen - 18.03.2005

von LosHawlos - am 18.03.2005 06:34

Wer sind die Zwei

...und warum wollen die ihren eigenen Wagen herstellen?
Es gibt doch schon jede Menge an alten Wagen, hier waren doch die schönen Bilder von dem runderneuerten Rheinhaardtbahnwagen und die OEG hat doch auch noch gute alte Wagen Ludwigshafen und die Heidelbeeren besitzen doch auch noch wundervolle oldies im Düwagformat. warum muß man jetzt noch Geld und Arbeitskraft in einen anderen Wagen investieren.

Kevinl



von Kurvenschmierwagen - am 18.03.2005 08:53

Re: Wer sind die Zwei

Herr Klaus Töppe und Yannick Schäffner sind zwei Straßenbahnfreunde aus Mannheim . Vor kurzen stand schoneinmal ein Bericht über die beiden im Mannheimer Morgen. Es ist eine tolle Idee das Fahrzeug zuerhalten und so mehr alte Fahrzeuge erhalten werden, um so besser.

von Verkehrsmeister - am 18.03.2005 09:10

Re: Man kann aber nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

Geld ist allenfalls für einen Bruchteil der restaurierungswürdigen Fahrzeuge da.
Man sollte daher die Kräfte auf den schon begonnenen Baustellen von IGN und BRNP bündeln und sich vielleicht später einem halbwegs gut erhaltenen Düwag widmen.
Glaube nicht, daß die beiden Herren 200.000 € (optimistisches Minimum)zusammenkratzen können.
Ein eventueller Restaurationsabbruch ist immer die größte Kapitalvernichtung überhaupt.

Wo ist eigentlich H. Fuchs? Schon in's Koma gefallen beim Lesen?

Gruß
Fd.



von Fabegdose - am 18.03.2005 11:37

Mir wird schwindelig...

Kann das wahr sein???

Aber im Ernst:

Die Wiederbelebung einer toten Leiche wie dem 237 ist aberwitzig, im Vergleich zu "nur" bewußtlosen Fahrzeugen wie 1122, 66, 2, etc...


Aber:
Zitat

Egermann betont, die Verkehrsbetriebe hätten durchaus Sympathie für die Initiativen der Freunde historischer Schienenfahrzeuge. Die RNV unterstütze das Engagement der zahlreichen Vereine im Rhein-Neckar-Dreieck für den Erhalt alter Straßenbahnen wo's geht. Doch Geld sei dafür in den Kassen der Nahverkehrsunternehmen derzeit nicht vorhanden.


Daß kein Geld da ist. ist bekannt. Wenigstens ist das mal ein erstes öffentliches Statement FÜR die Vereine.

Also, an die "ernstzunehmenden" Vereine:
Action, please! ;)

Herrn Töppe traue ich gewisse sinnvolle Aktionen durchaus zu, vielleicht entwickelt sich der Yannick ja unter seiner "Regie" doch noch positiv....
Aber inwieweit das tatsächlich zu realisieren ist, wage ich noch kein Urteil abzugeben.

Nachdem ich das zweifelhafte Vergnügen hatte, dem "näheren Anhang" des tw237 +Co. begegnen zu "müssen" kann ich leider nur sagen: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. :(



von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 18.03.2005 13:08

Du hättest auch dazusagen können

daß der User "Verkehrsmeister" und die reale Person Yannick Schäffner identisch sind. Ich löse das Rätsel hiermit auf und erinnere an das Nutzungsverbot hier im Forum.



von Stefan Klein - am 18.03.2005 18:21

Das habe ich gerade als Leserbrief an den MM geschickt

Nachdem Herr Töppe jetzt zwei mal hintereinander in relativ kurzer Zeit im MM aufgetaucht war,könnte doch der MM auch mal über die anderen Interessengemeinschaften des Nahverkehrs der Region berichten.Ich schätze die Arbeit des Herrn Töppe sehr,vor allem seine Modelle.Ich denke mal es gibt noch mehr Interessengemeinschaften die sich um das Thema "Erhaltung Historischer Strassenbahnfahrzeuge" kümmern.Warum berichtet der MM nicht mal über die anderen Gruppen,Vereine?

von E94 - am 18.03.2005 19:48

das müssten diese schon selber anleihern...

Son Bericht ist selbst schnell geschrieben und die Zeitungen freuen sich drüber ;-)

Im Ernst: ist wirklich so - muß nur relativ proffessionell geschrieben sein - dann geht das. Ich spreche da aus Erfahrung



von Bovenleiding - am 18.03.2005 20:00

Re: Stimmt nicht

Ich war seit heute morgen um 7 auf der Sinsheimer messe als Aussteller und bin erst vor kurzem wieder zurück gekommen!!!!

Ich kann also nicht der User Verkehrsmeister sein!!!

von Lupinensträßler - am 18.03.2005 21:00

Re: Beweis

Der Verkehrsmeister ist jemand anderes!!!










Hier der Ausstellerausweis, der für heute gelocht ist

von Lupinensträßler - am 18.03.2005 21:43
Na, ganz so übel find ich disen Bericht eigentlich nicht.Grundsätzlich ist es eigentlich ganz gut, wenn mithilfe der Presse dieses Thema warmgehalten wird. Aus dem Bericht geht zumindest die derzeitige Einstellung der Verantwortlichen des RNV zu diesem Thema hervor. Unser Ziel sollte deswegen sein, diesem Personenkeis zu kommunizieren, daß die Darstellung der eigenen Geschichte auf Kosten der Fahrgäste ebensowenig eine Fehlinvestition ist, wie die Förderung irgendwelcher Sportler oder Sportvereine auf Kosten der Stromkunden.



von Das Biergleis - am 19.03.2005 00:04

Re: Beweis

Kann ich bezeugen, ich habe den Yannick heute in SNH gesehen.



von Das Biergleis - am 19.03.2005 00:14

Re: Vielleicht hast Du kabellos von Sinsheim aus gepostet?

Im Ernst: Wahrscheinlich benutzen mehrere Leute Deinen Rechner, oder?

von Birkenheidener - am 19.03.2005 09:38

Re: Vielleicht hast Du kabellos von Sinsheim aus gepostet?

Von Sinsheim kann ich nicht schreiben, da ich dort keinen Internetanschluss habe und ohnehin genug zu tun hab.

Mein Rechner steht in meinem Zimmer und ist passwortgeschützt. Also unwahrscheinlich, dass da jemand dran geht!

Eher wahrscheinlich ist, dass jemand anderes sich unter meinem Namen eine E-mailadresse gemacht hat und sich als Verkehrsmeister hat registrieren lassen.

von Lupinensträßler - am 19.03.2005 21:08

Schlechter Stil im Forum

ich bin selten hier und schreibe noch seltener, aber das ist kein guter Stil, erst recht, den Yannick so unter Druck zu setzen, dass er sich rechtfertigen muss

von spur1 - am 21.03.2005 10:45

Re: Frage

Meinst Du damit die Kritik an seinem Vorgehen bezügl. des realen Tw 237
oder die Sache mit dem vermeintlichen Nickname, als er in Sinsheim war?

Gruß
Fabegdose

von Fabegdose - am 21.03.2005 11:49

Re: Schlechter Stil im Forum

Mag sein, daß ich falsch lag und Yannick falsch verdächtigt habe. Dann möchte ich mich dafür entschuldigen. Den schlechten Stil (Unfugsbeiträge, nicht belegte Gerüchte die sich als Falschaussagen herausstellten, Veröffentlichen von persönlichen Daten, Preisgabe von Betriebsinterna usw.) hat sich die Krabbelgruppe, allen voran der Fußgönheimer, Yannick und Geo, selbst zuzuschreiben. Ich denke im Moment über eine Wiedereinführung der Gästeliste nach, zum Nachteil aller ernsthaften Mitschreiber. Aber immerhin, es gibt ja jetzt wieder ein Krabbelgruppenforum, vielleicht toben sie sich da ja ordentlich aus. Hier haben sie jedoch nichts verloren.



von Stefan Klein - am 21.03.2005 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.