Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Führerbremsventil, kloetzl605, oxmoxtatze, aurora badensis, Dr. Düwag, Harald S, Fabegdose, VRR-Linie 112, Frieder Schwarz, Kirunavaara, Das Biergleis

Ich stell' derweil Bilder von einem anderen Klassiker ein:

Startbeitrag von Führerbremsventil am 10.02.2006 20:02

E94 fordert, den 450 in die Halle zu stellen und einen der Gt8 ins Freie. Na, da möcht ich doch mal darauf hinweisen, daß die Gt8 eigentlich noch älter als der 450 sind; es handelt sich um die ehemaligen 351 (501) - 434 (523).
Man könnte ja auch einen der abgestellten Achtachser, z. B. den 513 nehmen, ein Gelenk, das Mittelteil und die Sitze wieder ausbauen, dann die Sitze aus dem 450 einbauen und den Lack runterschleifen...
...vielleicht sähe er dann wieder so aus:




...und wenn man noch eine Weile weiter Farbe herunterschleift, kommt vielleicht darunter sogar wieder das zum Vorschein:



Der wo da so in der Gegenrichtung fährt ist übrigens der 429, der heutige 519.

Antworten:

Endlich keine Busbilder mehr!! (kwT)

*

von Dr. Düwag - am 10.02.2006 20:31

Zurückmodernisiert

Oh, eine langweilige und eine schöne Ganzreklame, danke!

Interessant ist, daß der Wagen auf dem älteren Bild mit zwei moderneren Details daherkommt als auf dem neueren: Stromabnehmer und Fenster! 384 war nämlich einer der ersten, die Anfang der 80er ihr Übersetzfenster durch getönte Klappfenster ersetzt bekamen. Da gab es das Modell mit rahmenlosem Klappteil und ohne Mittelstrebe in ebenjenem. Ich glaube, diese Fenster hatten anfangs nur 384, 385, 418 und vielleicht noch 410 oder 412, einer der beiden. Bei der späteren großen Modernisierungswelle wurden in viele Wagen die altmodischeren Klappfenster eingebaut, wie sie schon die Klappertürenwagen (436 aufwärts) von Werk ab hatten.Allerdings ohne die kleinen Häkchen innen an den Seiten.

Bei seiner letzten HU als 384 bekam er dann auch die Standardklappfenster. Anfangs aber nur auf einer Seite! Ob das dann beim Einbau des Mittelteils korrigiert wurde oder zu einer anderen Gelegenheit, weiß ich nicht mehr.

Noch kurioser fand ich dann, daß manche Ludwigshafener Sechsachser bei den Großrevisionen ab Ende der 80er Jahre auch wieder neue Fenster der modernen Bauart spendiert bekamen, andere wiederum nicht, und dann gab es auch manchmal getönte und manchmal ungetönte. Wenn die jetzt je nach Bedarf aus Gebrauchtteilen zusammengestellt worden wären - okay, dann würde ich mich nicht wundern. Aber die Fenster der LU-Sechsachser sahen nach den HUs jeweils richtig neu aus. Ob es da in der ZWM einen großen, bunt gemischten Lagerbestand verschieden alter Neuteile gegeben hat?

/Martin.

von Kirunavaara - am 10.02.2006 22:04
da merkt man richtig wie die zeit vergeht ...

ich hatte gar nicht mehr so in erinnerung, dass der 47er von der vogelstang nach neuostheim über schloss fuhr. gerade auch neuostheim war völlig im hinterkopf verschwunden.
wahrscheinlich durch die kurzführungen hauptfriedhof landesmuseum

von oxmoxtatze - am 10.02.2006 23:21
Auf jeden Fall sollte man so lange schleifen, bis das zweite Bild zum Vorschein kommt... :cheers: :drink: :cheers: :drink: :cheers: :drink:

von Das Biergleis - am 11.02.2006 02:44
die 6 nach neuostheim könnte heute ruhig auch wieder über schloss und hbf fahren. ist doch auch besser für die anbindung an die sap arena als jetzt mit dem tattersall

von aurora badensis - am 11.02.2006 18:13

T a t t e r s a l l

müsste die 6 dann ja trotzdem fahren ....

von kloetzl605 - am 11.02.2006 18:41

Re: Nö, könnte auch über Ring, Gewürgschaftshaus und Fernmeldeturm zur Arena fahren. (owT)

ääääääää

von Dr. Düwag - am 11.02.2006 19:03

Re: Nö, könnte auch über Ring, Gewürgschaftshaus und Fernmeldeturm zur Arena fahren. (owT)

Nee, Fabeg, das geht doch noch gar nüscht.
Oder bin ich falsch?

von kloetzl605 - am 12.02.2006 00:31

Re: Nö, könnte auch über Ring, Gewürgschaftshaus und Fernmeldeturm zur Arena fahren. (owT)

Freundschaft,

also z. Zt. geht´s glaub ich nicht. Sobald in Neuostheim die Wendeschleifenkreisverkehranverbindungsundverzweigungsundsapanbindungsgleisanlage fertig ist sollte der Fahrweg des Dr Düwag doch durchaus im Bereich des Machbaren sein. Wenn es auch schauderhaft wäre, die schöne Strecke der Oberrheinischen Eisenbahngesellschaft, durch Einrichtungswagen zu entstellen.

von Frieder Schwarz - am 12.02.2006 07:20

Re: T a t t e r s a l l

Zitat
kloetzl605
Tatersall müsste die 6 dann ja trotzdem fahren ....


Ich glaube der Vorgänger meinte eher die Situation, dass man vom HBF derzeit erst einmal zum Tatersall umsteigen kommen muss

von oxmoxtatze - am 12.02.2006 11:53

Es hat dich keiner gezwungen, meine Busbilder anzuschauen!!!



von Führerbremsventil - am 12.02.2006 19:23

Ich war auch mal eingefleischter Strab-Fan,.......

... der dachte, wenn ich einen Bus fotografiere, geht das Objektiv kaputt.

Heute bedaure ich meine damalige Ansicht, weil mir dadurch viele Dokumente aus der ÖPNV-Geschichte fehlen. :rolleyes:

von VRR-Linie 112 - am 12.02.2006 19:39

Richard Tattersall

Einer der ersten Leasing-Unternehmer im Transportwesen und Erfinder des Parkhauses!

Ehre seinem Angedenken!
Harald S

von Harald S - am 12.02.2006 20:50

Re: T a t t e r s a l l

Zitat

Ich glaube der Vorgänger meinte eher die Situation, dass man vom HBF derzeit erst einmal zum Tatersall umsteigen kommen muss


genau so habe ich das gedacht!

edit: wer weiss was über die linie L ab dezember, wenn sich die 6 ab dem planteraium teilt und auch nach neuhermsheim fährt? fällt der bus dann weg?

von aurora badensis - am 12.02.2006 22:24

Re: Laß Dich nicht provozieren und kauf ein "(kT)" oder "(oT)" oder "(kwT)" :-) [kT]

*

von Fabegdose - am 13.02.2006 07:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.