Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lokleitung, Bernhard König, Führerbremsventil

Noch mehr BILDERfelder

Startbeitrag von Führerbremsventil am 14.02.2006 19:53

Beim Durchstöbern meiner Fotos habe ich festgestellt, daß ich gar nicht so viele Aufnahmen dieser vor allem beim OEG-Personal beliebten Fahrzeuge ...ähemm..grmmphf... habe. Aber ein paar immerhin:



So sah es mal auf dem Mannheimer Bahnhofsvorplatz aus - zumindest 1991. 302+312 von Hm kommend.




Auf dem Kaiserring vorm Wasserturm 303+313.




Die andere Blickrichtung am Hbf, mit Bahnhofsgebäude im Hintergrund. 304+314 verlassen diesen mit Fahrtziel Heddesheim (Baden) Ort, den sie an diesem schneereichen Spätnachmittag im Dez 1990 hoffentlich erreicht haben.




Und so sah das Ganze von innen aus. Ich fand die Sitze gar nicht so schlecht, besser als die Version die kurz danach Einzug in die Gt8 hielt - wobei zu erwähnen wäre, daß der erste Gt8 mit neuen Sitzen, der 88 (+), ursprünglich sogar die gleichen Sitze wie die Bielefelder hatte...
...hier im 301 zu sehen. Womit ich alle vier Wagen gezeigt hätte.

Antworten:

Sitze im 88

Die "Vogel"-Systemsitze vom Bielefeldertyp wurden in den 88 etwa Mitte 1986 eingebaut; ich kann mich erinnern dass wir ihn in der Fahrschule noch mit diesen Sitzen benutzt haben. In den Bielefeldern war das sehr gut, denn durch die Neigung der Rückenlehne saß man bequem und keineswegs so eng wie später in den Umbau-Gt8 der MVG.

Allerdings waren im 88 die Rückenlehnen praktisch senkrecht gestellt, um die Sitze in den ursprünglichen Sitzteiler der Gt8 einzuquetschen - es war mehr als unbequem. Beim nächsten Umbau (ich glaube, der zweite umgebaute Wagen war der 84 ? ) wurden dann schon die kurzen Rückenlehnen eingebaut, wie sie noch heute in den Düwags der OEG und in den RHB 1015 und 1022 drin sind. Der 88 wurde kurz darauf auf kurze Rückenlehnen umgerüstet, es dürfte schätzungsweise so im Dezember 1986 gewesen sein.

Eine Neuauflage sollten unkomfortable Rückenlehnen dieser Art erst viele Jahre später in den DB-Triebwagen der Baureihen 425 usw. erfahren - dort hat man dann auch noch gleich die Polsterung eingespart und nur (wie im DSO mal zu lesen war) "beflocktes Blech" für Sitzflächen und Rückenlehnen verwendet. Und der Sitzteiler ist auch noch schlechter als in den Gt8 der OEG, man ist ja ständig versucht,seinem Gegenüber auf die Füße zu treten. :-(

von Lokleitung - am 14.02.2006 20:06

Re: Sitze im 88

Hallo miteinand,
der 88er ist mit Polstersitzen (und SIBAS) am 28.6.84 wieder in Betrieb gegangen, der 84er war mit Oktober 85 wahrscheinlich tatsächlich der zweite.

Viele Grüße

Bernhard


von Bernhard König - am 16.02.2006 18:57

Das wundert mich jetzt aber,

dann hätte der die Steilsitze ja gut zwei Jahre drinnen gehabt, kann das wirklich sein??? Ist der nicht nach dem Wiederaufbau erstmal wieder mit den roten Sitzen der Urversion in Betrieb gegangen???

Und den 84 hätte ich auf Oktober 1986 getippt.

Ich werd mal nach Fotos suchen, vielleicht siehtz man ja was drauf - Innenaufnahmen vom 88 mit den Steilsitzen habe ich leider nicht.

von Lokleitung - am 16.02.2006 21:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.