Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Centerleiter Leimen, Fabegdose, Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant, David Jung, Stefan Klein, tw-237, Hummelchen, LosHawlos, Lokleitung

Jaaaaa, er fährt noch, er fährt noch, er fährt noch....

Startbeitrag von LosHawlos am 20.02.2006 17:51

VBLu 155 heute um 17:14 Uhr am Luisenpark in Richtung Lu:


Viele Grüße,
LosHawlos.

Antworten:

Wenn die Klingonen all den modernen Elektronikschrott stillgelegt haben, holen wir sie alle aus dem Dornröschenschlaf, die guten alten Schätzchen :D



von Centerleiter Leimen - am 20.02.2006 18:32
Zitat
Centerleiter Leimen
Wenn die Klingonen all den modernen Elektronikschrott stillgelegt haben, holen wir sie alle aus dem Dornröschenschlaf, die guten alten Schätzchen :D



gruß
Centerleiter Leimen


Das muß Klöngonen heißen, werther Herr Zentrumsleiter! :D

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 20.02.2006 18:52
Wenn Euer Herr Generaldirektor schon Wert auf den Klang legen, möchte ich anmerken, daß der elektronische synthetische "Klong" der Varionetten unter aller Sau ist und eine phonetische Mißgeburt sondergleichen

Hochachtungsvoll aus gummibereifter und Lenkradgeführter Zone

von Centerleiter Leimen - am 20.02.2006 19:31

Klöng?

Der werthe Herr Zentrumsleiter möge aber bedenken,
daß sich der OEG 126 mitnichten eines "Klönngg" befleißigt, sondern als einziger seiner Serie eine Art "Plänngg" (nach Antippen des Knopfes) und ein "Rrrrrinngg" (wie ein altes Telefon / bei Festhalten des Knopfes) ertönen läßt! Wie aus gewöhnlich unterrichtenden Kreisen verlautbart wurde, soll dieses Geräuschkonglomerat bei den neu zu liefernden Varionetten serienmäßig erklingen bzw. erklöngen. ;)

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 20.02.2006 19:49

Re: Klöng?

Nur noch soviel dazu Eminenz:

Bei den HSB Varionetten ertönt nach Dauerhaftem Druck auf den Knopf kein Rrrrring, sondern ein "DöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöngDöng", welches immernoch hochsynthetisch klingt. Um nicht zu sagen "Steril".

Was mich in der hochmodernen vollelektronischen Frequenzumrichtergesteuerten Zeit stört: Es fehlt an allen Chopper-gesteuerten Straßenbahnen das Rucken der Fahrstufen.

Zu deutsch: Es gibt kein Fahrgefühl mehr !!!

Da lobe ich mir doch einige Mercedes-Busse mit den ZF5HP500 Getrieben, die durch charakteristisches Aufheulen dem Fahrer zu erkennen geben: Wir überschreiten die 30km/h Marke durch einlegen des dritten Ganges :D

von Centerleiter Leimen - am 20.02.2006 20:09

Re: Klöng?

@Centerleiter:
Bei den Chopperwagen in HD (M8C Wagen 251-258) haben auch dieses Ruckfreie anfahren, Fahrstufen merkt man bloß noch bei den Wagen 201-204 (GT8) und den Doppeltraktionen (231-244 GT6).

@Heinrich Fuchs:
Hmm, hat der OEG 124 net auch diese Rassel drinne?

MfG
David

von David Jung - am 20.02.2006 20:16

Re: Klöng?

Dieses "Döng" erinnert mich (Und vielleicht auch ein paar andere hier :)) an einen auf Beton fallen gelassener Doppel-T Träger aus St37 (Baustahl). Ich erschrecke immer sehr, wenn so eine Klobrille sich ganz gemein von hinten anschleicht und dann diese "Döng" los lässt! Da bekomme ich jedesmal ein Herzkasper! ;)

von Hummelchen - am 20.02.2006 20:18

Re: Klöng?

Jetzt muss ich ma die Fahrzeugexperten fragen: Sind die Mannheimer "Plöngs" lauter als die in HD und LU, denn mir kommen die 701-710 sehr laut vor *HILFE*

MfG
David

von David Jung - am 20.02.2006 20:19

Re: Klöng!

Die dürften alle so einigermaßen gleich laut sein.

von Lokleitung - am 20.02.2006 20:31

Ich erinnere mich an..

..diesbezügliche Geräuschmessungen im Vorfeld eines ländlich gelegenen Bahnbetriebswerks.

Daß die Nachbarn nicht einen mittelschweren Aufstand vollführten wundert mich bis heute! :D

Lediglich von einem in unmittelbarer Schallrichtung positionierten Fahrdienstleiter kamen nach einer Weile gewisse Unmutsäußerungen... ;)

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 20.02.2006 20:36

da geht noch mehr...

ich meine es war der 153, der heute auf der 3 unterwegs war. Der 159 ist zwar auch knallbunt, aber hinten glaube ich eher bläulich und nicht gelblich. Hab den Stromabnehmer nicht gesehen, saß in der Bahn und hatte nur noch das hintere Linienschild und das knallbunte Außenrum gesehen.

von Stefan Klein - am 20.02.2006 23:18

wenn wir schon bei altem Gerümpel sind

die letzten Tage sind öfter mal Zwölfachser auf den Schülerzügen nach Ellerstadt zu sehen. Gibt es irgendjemanden, der davon mal ein *gutes* Foto machen könnte, wie so ne alte Büchse dreieckt?

von Stefan Klein - am 20.02.2006 23:54

Re: Ich wohn zwar dort, hab aber keinen guten Foto. Werde es aber betrachten und es Euch beim nächsten Stammtisch ausführlichst und in blumiger Sprache erläutern, so daß Ihr es mit dem geistigen Auge wahrnehmen könnt. (kT)

*

von Fabegdose - am 21.02.2006 09:29

schlage vor: Preis für längsten kT-Beitrag*g*(kT)

-

von tw-237 - am 21.02.2006 14:38

Re: Du kriegst auch einen, wenn Du einen solch langen Satz ohne Schreibfehler formulieren kannst ... (kT)

*

von Fabegdose - am 21.02.2006 14:44

Re: Ich erinnere mich an..

Also in Leimen KLÖNGEN sie morgens nicht, wenn die Bäckerei Weber auf den Gleisen steht. So erst ab 0600 wird geKLÖNGT oder geRINGT. Wahrscheinlich wegen der zwei Mimöschen, die dort wohnen, Fr O. und Herr B.

Die eine wohnt an der Ecke, der andere am Auspuff der Bushaltestelle :D



von Centerleiter Leimen - am 21.02.2006 15:33

Re: Was ist denn das für ein Schwachsinn??

Gleisversperrung = Zp1 oder mindestens Klöng, Döng, Ring usw.

Hab mal gehört, wie ein OEG-Zug morgens um 6 Uhr wegen Gleisversperrung vor dem McDonalds i. d. Breiten Straße das volle Programm gegeben hat - sehr löbliche Aktion!

:spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos:

von Fabegdose - am 23.02.2006 10:58

Re: Was ist denn das für ein Schwachsinn??

Zur Info: Bäckerei Weber fährt sofort weg, wenn eine Srab kommt, auch ohne daß sie KLÖNG machen muß. Ein positives Kooperationsverhältnis, echt. Die fahren rückwärts, vorwärts mit dem VW-Bus, warten hinter der Strab, es ist echt OK.

Nur Herr B. rief gerne sofort an, wenn der Bus ein paar sekunden zu lange lief, weil dann die Abgase ins Straßenseitige KINDERzimmerfenster drangen. Selber schuld, er suchte sich die Wohnung dort aus. Er nennt sich selbst "kritischer Bewohner des KPZ"

Frau O. kam mal um 1920 an den Bus und "meinte es nur gut mit mir" und fragte mir Löcher in den Bauch, wie ich meine Arbeit besser machen könne und warum ich den Müll aus dem Bus in den städtischen Mülleimer an der H werfe. Ich: "Ich kann es auch auf die Straße werfen, vor Ihre Haustür, wenn es ihnen lieber ist." :D Anmerkung: Grobe Verunreinigungen entferne ich sofort.

Dann kam sie am gleichen Abend um 2330 (!!!) wieder an den Bus, und meinte (es nur gut mit mir :D) ich sei um 1920 eine Minute zu früh weggefahren. Ich erklärte Ihr, daß ich nicht nach 50 Uhren von 50 Fahrgästen fahre sondern nach der Uhr im Fahrscheindrucker und sie möge Ihre Langeweile am zweiten Weihnachtsfeiertag nachts um 2330 nicht am Fahrpersonal auslassen, sondenr gemäß Beförderungsbestimmungen am Aufsichtspersonal und solle sich zu Ihrem Mann ins Bett begeben, sie müsse sicherlich morgen früh raus zur Arbeit. (Sie hat keinen Mann :D :D)

So viel zu den Bewohnern am KPZ in Leimen.



von Centerleiter Leimen - am 23.02.2006 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.