Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lokleitung, kloetzl605, Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant, Harald S, aurora badensis, Dr. Düwag, Andreas Risch, Linie 8 muss wieder her, tw-237

Vollsperrung der Breiten Straße

Startbeitrag von kloetzl605 am 24.02.2006 23:36

Mannheim macht sich schön für das 400-jährige Stadtjubiläum im Jahr 2007. In den kommenden Monaten soll die Fußgängerzone im Abschnitt zwischen Kurpfalzbrücke und Paradeplatz ein neues Gesicht erhalten mit modernen, behindertengerechten Haltestellen, neuem Pflasterbelag, attraktiver Beleuchtung und Baumpflanzungen. Die Arbeiten zur Umgestaltung der Kurpfalzachse sind bereits im Gange.

Im nächsten Schritt werden im Zusammenhang mit den städtebaulichen Maßnahmen die Haltestellen Marktplatz und Neckartor behindertengerecht umgebaut. Zwischen K1 und U1 werden gleichzeitig die Gleise in der dreigleisigen Vorsortieranlage aufgeweitet.

Damit die Arbeiten fristgerecht durchgeführt werden können, wird die Fußgängerzone Breite Straße zwischen Paradeplatz und Neckartor ab Samstag, 4. März, von cirka 20.30 Uhr, bis Montag, 13. März, etwa 4.30 Uhr, für den gesamten Stadtbahnverkehr, also auch für die Linie 5, gesperrt.

Die Stadtbahnlinie 5 wird während dieser Zeit ab der Haltestelle Paradeplatz beziehungsweise ab der Ersatzhaltestelle Kurpfalzbrücke über die Rheinstraße umgeleitet.

Die Haltestellen Marktplatz und Neckartor werden ab Mittwoch, 1. März, cirka 7 Uhr, bis voraussichtlich Mai 2006 in beiden Fahrtrichtungen verlegt und provisorisch in Höhe der Quadrate H1 / J1 eingerichtet.

Antworten:

Nochmal Gleisumbau in der Breiten Straße? Da wurden doch schon 2001 die Gleise neu gemacht, warum hat man die nicht schon damals aufgeweitet? Die Fahrzeugbreten waren ja damals schon die selben wie heute.

von tw-237 - am 24.02.2006 23:42

Das ist halt so geregelt .... (kT)

-

von kloetzl605 - am 24.02.2006 23:47

Schon wieder Vollsperrung der Breiten Straße

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Man hat das letzte Mal gepennt.
Man hat das letzte Mal gepfuscht.

Na gut, das mit der Aufweitung war noch nicht absehbar, weil keiner daran dachte, die OEG über die Kurpfalzbrücke umleiten zu können. Damals war die Ebertbrücke ja (scheinbar) noch in Ordnung. Aber es geht nicht nur um die Aufweitung.

Und jetzt muss das Stadtjubiläum als Ausrede herhalten, damit das nicht so auffällt.
Gute Fahrt
Harald

von Harald S - am 25.02.2006 09:14

Da geht, was garnicht gehen dürfte ;-)

4 Linien im Zehn-Minuten Takt im Tunnel auf Sicht - ja wo gibts denn das?

von Linie 8 muss wieder her - am 25.02.2006 10:50

Das ist so geregelt weil das so festgelegt ist! owT.

ralla-fididi-ralla-fididi- (Vogelhochzeit rückwärts)

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 25.02.2006 12:13

Re: Das ist so geregelt weil das so festgelegt ist! owT.

Manche Fahrer haben da aber schon viel Mut, wenn sie durch den Tunnel düsen...

von Andreas Risch - am 25.02.2006 16:56

Wenn ich mich recht erinnere

hat man die Aufweitung der Vorsortierung damals einfach vergessen. [ironie] Kann ja mal vorkommen [/ironie]

Die nach der Baumaßnahme schon abmontieren Begegnungsverbote wurden damals schleunigst wieder hingehängt, offensichtlich waren die alten Schilder aber schon entsorgt - man beachte dazu auch das Schild "Begegnungsverbot", das es (so wie es da hängt) in keiner Vorschrift gibt.

Es sollen übrigens auch die Gleisachsabstände der beiden Richtungsgleise innerhalb der Haltestellen aufgeweitet werden - die Haltestellen werden ja mit 30-cm-Bahnsteigen ausgerüstet, und da sollen ja auch Rettungsfahrzeuge und Müllautos (falls die jemals wieder fahren sollten) dort an einer Bahn vorbeikommen.

Die Krönung ist natürlich, dass man sich für die Bauarbeiten genau die beiden Mathaisemarkt-Wochenenden ausgesucht hat - als ob die OEG nicht schon verspätungsanfällig genug wäre :-(

von Lokleitung - am 25.02.2006 19:30

Bist Du also ein Fan der beiden Heinze ?

Becker und Erhardt?

von Lokleitung - am 25.02.2006 19:32

Wenn man bedenkt, was es bei der Heidel-Bergbahn einen Aufstand gab,

weil sie ein paar Meter durch ein Tunnelchen fährt. Zusammenstöße sind dort eigentlich ausgeschlossen ...

Ich mag gar nicht dran denken, wenn im Dalbergtunnel mal zwei überfüllte Züge zusammenkrachen!

Gute (!) Fahrt
Harald

von Harald S - am 25.02.2006 21:11

Re: Mal halblang!

Setzt Euch erst mal für die Sperrung sämtlicher ungesicherter BÜ ein.
Und für die Entfernung der tausende H5N1-infizierter Müllratten in MA.

Ein schwaches Bild für den besten Verkehrsbetrieb der Welt ist die ehem. Zugsicherungsanlage aber trotzdem und über die Qualifikation eines Teils des Neupersonals möchte ich mich nicht äußern.

von Dr. Düwag - am 26.02.2006 15:19

Re: Wenn ich mich recht erinnere

...zumindest eines der tatsächlich entsorgten Schilder wird im Laufe des Frühjahrs im "Chateau du Waque" wiederauferstehen.. ;)

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 27.02.2006 16:24

Re: Mal halblang!

im tunnel gilt doch deswegen ein tempolimit!
mind. genau so bedenklich ist aber der HP rheinstr. (unten), wo die hinteren 1-2 türen der SL 1 in doppeltraktion ins gebüsch öffnen :D

von aurora badensis - am 01.03.2006 00:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.