Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stefan Klein, GTT147, Lokleitung, Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant, Lindenhöfer, E60

Schneegestöber und Oberleitungsschaden (paar Bilders)

Startbeitrag von Stefan Klein am 03.03.2006 14:24

Hier spricht ferdifuchs von den RNLF-Nachrichten!

Der erneute Wintereinbruch (Wann wird es mal wieder richtig Sommer *kräh*) sorgte für ein ausgeprägtes Chaos. Ein abgerissener Stromabnehmer legte das Gleisdreieck Tattersall lahm, was zur Folge hatte, daß irgendwann in Ludwigshafen auf der 6 der Verkehr ins Stocken kam. Der Hauptbahnhof wurde nicht bedient (nur von der Linie L). das Kupferdrahtpuzzeln dauert momentan noch an.

Hier ein paar Bilders davon.


Das ist der Schadwagen, der 701 mit verlorenem Schleifstück samt den beiden oberen Holmen






so verwaist mittags um 3 sieht man die Ecke hier selten...




Die nachfolgende 1 von Fahrgästen leergefegt wartet drauf daß es weitergeht...





Mal kucken wann es weitergeht. Ist ja erst seit 3 Stunden dicht. Bis dahin den tapferen Burschen die im Schneetreiben aufm Turmwagen stehen ein kräftiges "APPLAUS APPLAUS APPLAUS!"

Antworten:

Re: Schneegestöber und Oberleitungsschaden Erfahrungsbericht

Das paßt wieder wunderbar zum Wetter.

Man war schon froh, daß der C - Bus an der Hombuschstr. in Richtung Kurpfalzbrücke halbwegs pünktlich war. Es ging schnell zur Kurpfalzbrücke, man hörte im Verkehrsfunk schon nicht so gute Sachen, aber man konnte sich keinen Reim darauf machen. An der Kurpfalzbrücke stieg man, weil es so toll schneite, in die nächste Bahn, dies war die Linie 1. Kurz vor dem Paradeplatz kam eine gut verständliche Durchsage "das die Linie 1 wegen Stromausfall an der Kunsthalle/Hauptbahnhof nicht zum Hauptbahnhof und nach Rheinau fahren kann. Man sollte doch bitte bis Wasserturm fahren und an der dortigen Bushaltestelle würden Ersatzbusse zum Hauptbahnhof und Rheinau fahren". Diese Durchsage wurde bis Wasserturm noch dreimal wiederholt. Ich habe den Ersatzverkehr nicht benutzt, da ich in Neckarau wohne, daher bin ich zu Fuß weiter durch den Schneematsch extra naß (meine Füsse müssen erst mal trocknen und auftauen). Am Tattersal war eine Blinklichtorgie in allen Farben zu sehen, und zwei nicht zu beneidenden Arbeiter in ihren Hubwagenkorb bauten an der Oberleitung rum; sah für mich als Laie schon gut zusammengeflickt aus. Dahinter stand Tw 701 mit einem etwas gestutzten Stromabnehmer. Was mich etwas wunderte, war eine ausgefahrene "Kupplung" hinten, anscheinend blockierte er den Straßenverkehr. Am Hauptbahnhof stand einer der Auskunft gab (da braucht man ein gutes Gemüt um den Fahrgastzorn zu ertragen).
Man stiefelte weiter bis zum Lindenhofplatz und nach einer etwas längeren Wartezeit kam auch eine Linie 7 zur Rheingoldhalle, die auch dorthin fuhr.

Gruß

Euer Bremslicht


von E60 - am 03.03.2006 15:34

Re: Schneegestöber und Oberleitungsschaden Erfahrungsbericht

Wann genau war der Zwischenfall? Meine Linie 7 um kurz nach halb 1 vom Hbf kam noch aus
Richtung Wasserturm. Folglich könnte es sich ja um die direkt folgende 1 gehandelt haben...
Naja, Glück gehabt, ich brauchte nicht zu laufen... Schei*wetter...

von Lindenhöfer - am 03.03.2006 20:05

Kurz nach vier wars vorbei...

...da hat sich übrigens die Spange vor dem Betriebshof Möhlstraße mal wieder bewährt; so konnte der Bus-Ersatzverkehr auf die Strecke Wasserturm - Planetarioum beschränkt werden, und die eingeschlossenen 6er und 1er pendelten zwischen Neuostheim und Rheinau.

Eingeschlossen waren übrigens auch der 1031 der RHB und der 358 der OEG. Letzterer war gerade zurückgekehrt von einer Probefahrt zur SAP-Arena, als er wieder in die Möhlstraße einrücken musste, weil der Rückweg nach Edingen versperrt war.

von Lokleitung - am 03.03.2006 22:13

Der 358 ist in der Möhlstraße????

..da könnte man ja genausogut einen Mohrenkopf neben einem Hochofen lagern! :eek:

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 03.03.2006 22:43

Na aber also aber auch ***entrüstet bin***

Er befand sich immerhin in bester Betreuung qualifiziertesten Personals....


Und zum Thema Mohrenköpfe: besonders lecker, wenn sie in der Mikrowelle ein bißchen aufgeblasen wurden und mit ein wenig Vanillesoße drüber ***schleck***

von Lokleitung - am 03.03.2006 22:48

Re: Schneegestöber und Oberleitungsschaden Erfahrungsbericht

(da braucht man ein gutes Gemüt um den Fahrgastzorn zu ertragen)

Oder man ist besonders hektisch und läßt die Fahrgäste nicht mehr zu Wort kommen *duck* (ich weiß nicht ob er hier mitliest, aber er wirds mir verzeihen *g*)

Um viertel vor vier hat man den Schadwagen in die Schleife gedrückt und da erstmal stehen lassen, warum der Zug, der den Schadwagen abdrückte und auf meinen Bildern am Tattersall zu sehen ist, anschließend in den Betriebshof einrückte weiß ich allerdings nicht. Die von dem Menschen mit dem guten Gemüt und mir sehnsüchtig erwartete Linie 1 nach Rheinau ließ sich jedoch eine Weile Zeit - was aber auch kein Wunder war, denn da war so ziemlich alles durcheinander gekommen, auf dem Nordast der Linie 1 fuhr man ab Pufftunnel über die Planken zur auf Abzweig liegenden Friedhofsweiche. Und nachdem dann ja 2 Umläufe fehlten gings zumindest auf der 1 eher schleppend voran. Grad eben war sie aber wieder pünktlich :-P

von Stefan Klein - am 03.03.2006 23:13

Ich hatte auch davon gehört....

ch dachte erst es lege an der Oberleitung......

da es schon viele vorfälle in den Städten LU und MA gegeben hatte..

von GTT147 - am 03.03.2006 23:34

Re: Ich hatte auch davon gehört....

ch dachte erst es lege an der Oberleitung......

Ich verstehe also Deinen Satz nicht so ganz, wenn ich schreibe es gab einen Oberleitungsschaden, dann ist Deine Bemerkung ein wenig hanebüchen. Oder?


von Stefan Klein - am 03.03.2006 23:36

Tut mir leid....

wenn man schwer von begiff ist dann kann ich leider auch nichts daran ändern.



von GTT147 - am 03.03.2006 23:39

Re: Tut mir leid....

wenn man schwer von begiff ist

Ich kann das Wort "begiff" leider nirgends finden... Hilf mir doch mal auf die Sprünge

von Stefan Klein - am 03.03.2006 23:42

Re: Tut mir leid....

ich bin ja auch nur ein Mensch und KEINE MASCHIENE.

trotz allen: man kann sich auch falsch geschriebene Wörter im Kopf übersetzen.

MFG
GTT 147

von GTT147 - am 03.03.2006 23:46

Re: Tut mir leid....

Maschine ohne e, denn sonst könnte man es auch Magleis nennen.

Um wieder zum Anfang zurückzukommen. Du antwortest auf einen Beitrag mit dem Betreff "Oberleitungsschaden" in welchem das Behelfstohuwabohu beschrieben wird und sagst, Du dachtest es läge an der Oberleitung. Dieser Satz ergibt für mich nach wie vor keinen Sinn. Anstatt loszublaffen "schwer von Begriff" hättest Du einfach erklären können was Du mit dem Satz meintest.

von Stefan Klein - am 03.03.2006 23:50

Anstatt loszublaffen

erkläre mir das Wort „loszublaffen“ bitte? Dieses Wort kenne ich nicht????

von GTT147 - am 03.03.2006 23:56

Re: Anstatt loszublaffen

Kommt zwar aus einem Deutsch-Englisch-Übersetzer, aber erfüllt seinen Zweck

The Collins Large German Dictionary © 1999 HarperCollins Publishers:
blaffen [ˈblafn], bläffen [ˈblɛfn] intransitives Verb to yelp (= schimpfen) ...


von Stefan Klein - am 04.03.2006 00:00

Re: Anstatt loszublaffen

Super Danke! Jetzt verstehe ich das Wort „loszublaffen“ Danke Vielmals

von GTT147 - am 04.03.2006 00:03

Re: Anstatt loszublaffen

Du hast die Ausgangsfrage aber noch nicht geklärt. Aber da ich nicht damit rechne, daß da noch ne vernünftige Antwort kommt werd ich das gleich einfach mal alles in den Hintergrund verschieben. Mit jemandem diskutieren der um den heißen Brei rumredet macht nur bedingt Spaß. Du qualifizierst Dich damit aber für einen Posten als Pressesprecher bei der RNV. Die geben auch nie die Antwort auf die gestellte Frage sondern reden sonstwas daher.

von Stefan Klein - am 04.03.2006 00:05

Re: Ich hatte auch davon gehört....

ich meine es wie ich es oben hingeschrieben habe.

So wie ich die Sache sehe, LAG es nicht an der OBERLEITUNG sondern an dem Streckentrenner weiter hinten.

von GTT147 - am 04.03.2006 00:11

Was soll denn der schwachsinnige Beitrag?

Da steht "Schneegestöber und Oberleitungsschaden" in der Betreffzeile. Zählt ein Streckentrenner nicht zur Oberleitung?

Wenn ich es nicht besser wüsste könnte man meinen, Du wärst der Fußgönheimer...

von Lokleitung - am 04.03.2006 06:42

Danke für die Mitarbeit

Ich hatte dann keine Lust mehr ...

von Stefan Klein - am 05.03.2006 17:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.