Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stefan Klein

Aufruf zum Wettbewerb um die Neugenehmigung der Buslinie 682 und des Linienbündels Heidelberg Ost

Startbeitrag von Stefan Klein am 06.03.2006 14:11

Aufruf zum Wettbewerb um die Neugenehmigung der Buslinie 682 und des Linienbündels Heidelberg Ost

Zum 31.5.2006 laufen die Liniengenehmigungen der Buslinien 682, 234, 235 und 734 aus und stehen zur Neugenehmigung an. Gemäß den Linienbündelungsbeschlüssen des Rhein-Neckar-Kreises und der Stadt Heidelberg sind die Linien 234, 235 und 734 als Linienbündel gemeinsam zu genehmigen. Die Linien haben folgenden Linienweg:
682 Weinheim Bf - Gorxheim - Unterflockenbach - Oberflockenbach - Großsachsen - Weinheim Bf
234 HD - Bismarckplatz - Neuenheimer Landstr. - Ziegelhausen - Ziegelhausen Heidenbuckelweg
734 HD - Bismarckplatz -Ziegelhausen - Wilhelmsfeld - Altneudorf - Heiligkreuzsteinach/Schönau
235 Wieblingen Waldorfschule - Bergheimer Straße - Bismarckplatz - HD Karlstor - Schlierb.-Ziegelhausen - Neckargemünd

Anträge auf die Neugenehmigung der Buslinie 682 können ab sofort bis spätestens 18.4.2006 und des Linienbündels Heidelberg Ost ab sofort bis spätestens 28. April 2006 beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 46 (Verkehr), 76247 Karlsruhe gestellt werden. Die neuen Genehmigungen können für maximal acht Jahre beantragt werden, die Verkehrsleistung ist eigenwirtschaftlich zu erbringen. Da die Linien im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) liegen, ist der Tarif des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar anzuwenden.

Für die qualitative Bewertung der Genehmigungsanträge im Rahmen einer eventuell notwendigen Auswahlentscheidung nach § 13 PBefG wird auf die Festsetzungen der Nahverkehrspläne der betroffenen Aufgabenträger Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg sowie des gemeinsamen Nahverkehrsplanes des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) verwiesen. Aufgabenträger und Genehmigungsbehörde gehen davon aus, dass das bisher im Rahmen der genannten Liniengenehmigungen angebotene Verkehrsvolumen auch in Zukunft zur Sicherstellung einer ausreichenden Verkehrsbedienung notwendig und im anstehenden Genehmigungswettbewerb als Mindestangebot zu berücksichtigen ist.

Details zu Linienweg und Fahrplan der heutigen Linien sind im Rahmen der elektronischen Fahrplanauskunft des VRN unter www.vrn.de abrufbar. Zu beachten ist dabei, dass die heutigen Linien 234 und 734 mit dem oben dargestellten Linienweg nur bis HD-Bismarckplatz dem Bündel Heidelberg Ost zugeordnet sind. Der Linienweg Bismarckplatz-Wieblingen ist dem Linienbündel Heidelberg zugeordnet und nicht Gegenstand des Genehmigungswettbewerbs. Nähere Auskünfte, insbesondere über das Verfahren zur Ermittlung der auf die Linien entfallenden Verbundeinnahmen, erteilt der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), B1, 3-5, 68159 Mannheim, Tel.: 0621/10770-75.

Quelle: Pressemitteilung VRN

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.