Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lokleitung, Hummelchen, Stefan Klein, Andreas Risch, tw-237, VBL 217

Das Bild der Lokleitung...

Startbeitrag von VBL 217 am 07.03.2006 22:51

... auf dem der 125 wegen Odenwald-Werbung eine olivgrüne Stoßstange trägt, ließ mich fragen, wie ein OEG-Look wohl auf städtischen Fahrzeuge aussähe... Na wie wär's ? :-) ;-) ;-) :-)

Antworten:

Supergeil!!! is nu ne ähnliche Lackierung wie in Brandenburg...
Tausendmal besser als ornange. Ich finde, dass diese grün/beige Lackierung eine der schönsten überhaupt hat, sieht auch auf NF-TW gut aus
Klick: NF-Tram in Brandenburg

von tw-237 - am 07.03.2006 22:57

Sieht aus wie...

... ein Bielefelder mit nem Hänger zu wenig, falschen Scheinwerfern, ner Außentür zu viel und nem linken Außenspiegel zu wenig....

von Lokleitung - am 08.03.2006 05:25

Re: Sieht aus wie...

Und nem anderen Führerstand :) (Im positiven Sinne)

von Hummelchen - am 08.03.2006 16:24

Re: Sieht aus wie...

Also der Führerstand der Bielefelder war gut - geräumig (immerhin hat die OEG beim Umbau ja die eine Einstiegstür entfernt), ein ordentlicher Fahrersitz, ein Pult, unter dem man seine Knie gut untergebracht hat. Fand ich keineswegs schlecht.

von Lokleitung - am 08.03.2006 23:03

Hatte...

.. das eher auf die merkwürdige Steuerung bezogen :)

von Hummelchen - am 09.03.2006 16:17

Re: Hatte...

Die war keineswegs merkwürdig, sowas gab es oft. In Rhein-Neckar zuvor aber nur bei den Stahlbauwagen in MA und LU, bei den Gelenkwagen dann nicht mehr. Der User, welcher hier im Forum als "Gerätewagen 21" bekannt ist hat ja den Fahrschalter vom VBL 76 vor der Verschrottung gerettet und als betriebsfähiges Modul erhalten.

Fahr mal nach Karlsruhe und schau Dir mal an, wie dort die Altwagen gefahren werden.

von Lokleitung - am 10.03.2006 05:46

Re: Hatte...

Aber die Fahrer waren doch mit den Fahrschaltern (Fahren u. bremsen) der Bielefelder nicht zufrieden. So habe ich es hier mitbekommen.

von Hummelchen - am 10.03.2006 16:43

Re: Hatte...

Naja, vielleicht lag das an der "Verwöhnung" der Fahrer. Simatic ist halt nur Hebel vor und anfahren, feddisch. Bei den Bielefeldern musste man eben jeden Fahrstufe durchschalten. In anderen Städten war diese Technik als Alternative der Kurbel durchaus erfolgreich.

von Andreas Risch - am 10.03.2006 17:07

wenngleich ich persönlich

die Knüppels ziemlich unhandlich finde. Insbesondere, wenn die Fahrschalter älter und ausgeleiert sind, dann hat man Schwierigkeiten die einzelnen Fahrstufen zu finden. Da is ne Kurbel doch schon deutlich geiler. Aber is vielleicht auch Gewöhnungssache.

von Stefan Klein - am 10.03.2006 17:11

Re: Hatte...

Genau so wars, der Verwöhnfaktor spielte da eine große Rolle. Allerdings waren die Steuerhebel der Bielefelder auch sehr unterschiedlich eingestellt, und man musste sich schon bemühen, die Kisten sauber zu schalten.

Aber besonders für den Fall einer Gefahrenbremsung halte ich das, was hier in MA, LU und HD noch an Kurbelwagen rumfährt, wirklich für steinzeitlich. Beim Bielefelder hat man einfach den Bremsschalter in die letzte Position gezogen, damit waren alle nötigen Bremsfunktionen aktiviert und gut wars. Bei den Kurbelwagen muss man eine kontrollierte Bremsung mit der Kurbel hinlegen und dabei aufpassen, dass man die Kiste nicht überbremst und sie ins Gleiten gerät - Stufe für Stufe bis zum Stillstand. Gleichzeitig soll man noch mit den beiden Füßen das Sand- und das Schienenbremspedal durchtreten. Für meinen Geschamch eine extrem hohe Anforderung an das Fahrpersonal in einer Gefahrensituation.

von Lokleitung - am 11.03.2006 09:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.