Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
tw-237, Frieder Schwarz, Fabegdose, Lokleitung, Der-6achser

Verbandstyp

Startbeitrag von Der-6achser am 13.03.2006 17:19

Hoia,


die Straßenbahn Malu erhielt seiner Zeit 50 Tw und 50 Bw vom 2Achs-TW "Verbandstyp". Weis jemand was über den Verbleib der Fahrzeuge? Tw62 istja noch als Atw bei VBL abgestellt.

Gruß,
Der-6achser

Antworten:

Verbleib= Container...

Nja so mehr oder minder. Einer, glaub "LU71" kam auffn Spielplatz, dann zur Fa. Schwertransporte Roth, verbleib ungeklärt. Ein MA TW+BW kam ans Krankenhaus in Weinsberg als aufenthaltsraum. Der ist m.W. aber 2002 oder so au im Container gelandet. Der UmbauTw 235 und der Verbandstyp 298 standen noch niemanden störend auffm Luz. im Gebüsch, machte dann aber auch Bekanntschaft mitm Schneidbrenner. MA 275, der m.E. nach zur schönsten der Serie gehörte kam nach Viernheim und verendete da irgendwie, genau wie LU76 und 59, die nach der Schließung nimmer zu retten warn. Aber hierzu weiß bestimmt die Lokleitung oder der gerätekarren 29 noch mehr.

Die anderen kamen so ziemlich alle nach Betriebsende in den Container...

Achja auffm Luit standen bis 97 noch BW rum, sind wohl au fort, genaueres wees ich awwer a net.

von tw-237 - am 13.03.2006 17:36

Re: Verbleib= Container...

Der 275 war meines Wissens nicht in Viernheim, sondern zum Ende seiner Karriere Rangierfahrzeug für die ZWM. Wurde zum Jubiläum 1978 frisch lackiert und stand ausgegleist am Wasserturm, muss aber schon kurz danach geschrottet worden sein.

Die Beiwagen in LU standen mit Sicherheit nicht bis 1997, vielleicht bis 1987. VBLu hatte darin provisorische Lager und Werkstätten (Entwerterwerkstatt?) eingerichtet, als sich die Wagen Anfang der 80er Jahre fotografiert habe war das aber schon alles außer Betrieb.

Der 59 sollte in Viernheim eigentlich als Ersatzteilspender für den 62 dienen, obwohl beide nur eingeschränkt kompatibel waren (59 mit kurbelbedientem Fahrschalter, 76 mit Zentralfahrschalter mit Steuerhebelbedienung). Der 59 war schon recht schrottig, als er nach Viernheim kam, während der 76 eigentlich nuch recht gut in Schuss war. Da ihn aber bei Auflösung des Museums auch keiner haben wollte blieb nur der Schneidbrenner für diesen beiden schönen Wagen, die ich als Kind auf der Linie 5 noch als Fahrgast genießen durfte. Nur der Fahrschalter des 76 und seine Bedienelemente haben in einer Garage überlebt...

von Lokleitung - am 13.03.2006 18:12

275

Der kam nach Viernheim und wurde dort verschrottet. Das hat mir einer der Mitwirkenden erzählt...
Dieser Herr ist der, der schon einmal in grauer Vorzeit von der Polizei aufgefordert wurde nicht den Dicken zu markieren, ich glaub ihr wisst wen ich mein...

von tw-237 - am 13.03.2006 18:16

Re: Hat dieser Herr auch in V-heim mitgewirkt? Das war mir gar nicht bekannt. (kT)

*

von Fabegdose - am 13.03.2006 18:37

Re: Hat dieser Herr auch in V-heim mitgewirkt? Das war mir gar nicht bekannt. (kT)

Freundschaft,

ich sah ihn ab und an im Schaffnersitz stecken.

von Frieder Schwarz - am 14.03.2006 06:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.