Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
Tw237, kimi, Fabegdose, E60, LosHawlos, E94

Auf und ab vorm Freiheitsplatz

Startbeitrag von kimi am 12.06.2006 20:23

Als reger Nutzer der Fräsen-Linie 7 fällt mir schon seit einiger Zeit das "Auf und Ab" auf dem kurzen Abschnitt von der ARAL-Tanke bis zur Hst. Freiheitsplatz in Richtung Neckarau West/Rheingoldhalle auf.
Also da sind schon ziemliche Senken in den Gleisen drin, sodass wohl das Langsamfahrschild nicht umsonst aufgestellt wurde.

Es scheint mir aber so, dass irgendwie der ganze Gleiskörper abgesackt ist und dadurch diese Unebenheiten entstanden sind.

Noch jem. aufgefallen und vlt. ne bessere Erklärung?

Antworten:

Dann fahre mal mit dem Auto auf der Steubenstr. Auch abgesackt


von E94 - am 12.06.2006 20:28

Re: War wohl doch nicht so der Hit...

... das im Winter zu bauen.

Januar 1995:


April 1995:


Viele Grüße,
LosHawlos.

von LosHawlos - am 12.06.2006 20:33
Des bezieht sich aber auf die ganze Strecke, die in dieser Weise mal angelegt wurde. In der Endschleife hats sogar mal einen Wagen zwischen die Schienen gesetzt, weil diese zu sehr auseunander gagangen sind. Nehme mal an, dass es sich um Schäden im Unterbau handelt, dass der sich absenkt. Und mit denen Fahrzeugen ist die Strecke schnell hinüber. Fräsen, hohe Aufwendungen für Fahrzeuge und Schienen, das ist sache an der die MVV/Stadt oder jetzt RNV selber Schuld sind, weil die Besteller wohl keine Fachleute sind und wohl den falschen Job haben, aber der Unterbau müsts aushalten, wenn die Fzg.s Schrott sind. Aber wenn sich Aufgrund des Unterbaus die Schienen sich auseinanderbewegen oder sich der Gleiskörper absenkt müsst die Stadt beim Bauausführer mal Schadensersatz anmelden. Aber an sich wurde die Strecke ja mal als modernste Strecke Europas ausgezeichnet. Und wie ich finde, ist es auch eine Müstergültig angelegte Strecke, an der sich Stadtväter die keine Tram wollten, weil die Umgebung net passt oder teure Tunnels fälschlicher Weise nötig wären, eine Scheibe abschneiden können.

von Tw237 - am 12.06.2006 20:35
Zu beachten ist auch, der etwas schiefe Oberleitungsmast vor der Hst. Freiheitsplatz aus Ri. Markuskirche. Dort wurde mal ein etwas masiveres Auto um den Mast gewickelt. Der Unfall geschah, als die Linksabbiegerampel noch links stand und die lieben Autofahrer die falsche Ampel beachteten.

E60

von E60 - am 12.06.2006 22:02

Re: War wohl doch nicht so der Hit...

Heute morgen ist meine Qualitätsfräse mit etwas zuviel Speed drüber...hat schön aufgesetzt!

von kimi - am 13.06.2006 10:22

Zuviel "Speed" gibts net...

..nur zu schlechte Anlagen!







.

von Tw237 - am 13.06.2006 11:49

Re: ... in MA schon mal sowieso nicht.

Nur um MA herum.

von Fabegdose - am 13.06.2006 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.