Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
kloetzl605, Lokleitung, Führerbremsventil, Leutershausen OEG-Bahnhof, E40

Kettenbilder OEG 105

Startbeitrag von kloetzl605 am 22.07.2006 02:35

Die letzten Kettenbilder wurden immer von Markus Alex eröffnet. Heute bin ich mal schneller :-P
Da ich sowieso für den Sonderdienst aufgestanden bin, kann ich heute mal den Anfang machen.


Hier ein Bild vom 105 und 126, aufgenommen am 14.05.2006 an der (H) Neuostheim, Haarlach.



Antworten:

Ist ja kein Wettrennen, wer das Thema eröffnet ;-) Ich steh nur immer so früh auf.

Von mir gibt es ein Bild vom Schloss.



PS: Hallo, IGN, ihr habt seit gestern ein neues Mitglied ;-)

von E40 - am 22.07.2006 05:03

Kettenbilder OEG 105

Na, da mach ich mal weiter, weil heute Abend ist grillieren angesagt und do habbischkäzeit. Dieses Mal wieder mit viel Heddesheim.


Als ich den 105 kennen lernte trug er eine schöne dunkelgrüne Reklame für das Bier, mit dem man Freundschaft schließt.
Während des Jubiläums "75 Jahre OEG" pendelte an den Festwochenenden zwischen Heddesheim und Käfertal ein Dampfzug mit der Lok 21 der IHS. Anfangs hatte man diverse Schwierigkeiten mit der Dampflok, da ihr die engen Kurvenradien der Schleife sehr zusetzten. Um die Schleife nicht mehr benutzen zu müssen setzte man an den späteren Festwochenenden mit dem Dampfzug in Heddesheim um. Am letzten Festwochenende machte die elektrische Weiche in Heddesheim Probleme, und so kam es zu diesem außerplanmäßigen Zusammmentreffen des Dampfzugs mit dem Kurszug. Glücklicherweise konnte man mit dem 105er direkt an den Bahnsteig einfahren und zum Zurückfahren umstecken - 13.09.1986. Er trug im Zielband noch das kurzzeitig verwendete und überaus "gut" lesbare weiße C auf gelbem Hintergrund ;-):



Mit der Reisebüro-Rominger-Reklame sonnte er sich am 09.06.1990 am Bahnsteig in Heddesheim:



Im November 1991 war der 105 in einen ähnlichen Unfall verwickelt, wie der, der Jahre später zur Ausmusterung des Wagens 94 geführt hatte. Nach einem Zusammenstoß mit einem Gemüse-Kleinlaster stand er in Weinheim am Rosenbrunnen mit allen Drehgestellen in einer durch anhaltendes Regenwetter stark aufgeweichten Wiese und musste mit zwei Autokränen geborgen werden. Danach entstand in Käfertal das folgende Bild, 08.11.1991. Bei der dann folgenden Unfallausbesserung wurde er in der ZWM außerplanmäßig in rot/weiß umlackiert:



Ein paar Gleise nebenan, in angehobenem Zustand, wieder der 105 in Käfertal - 13.07.1992:



Nochmal Heddesheim (Baden) Ort, der 105 ohne Reklame, 03.09.1992:



Und zum Schluss hier noch mit der Pogo-Reklame bei einer Probefahrt zur Arena, 09. November 2005:


von Lokleitung - am 22.07.2006 12:45
Hallo,

heute gibt´s von mir mal ein bisschen mehr als normal. Zuerst zwei Bilder mit der Cam und der Poco-Werbung. Dann noch zwei mit dem alten Foto, noch mit der SWR4 Werbung und dann gibt´s noch eine Hinzufügung von gescannten Bilder zum 85 und 96.

Die neuesten Bilder vom 105 entstanden, wenn ich richtig liege, am 8.7.2006 in Leutershausen





Ich habe deshalb zwei Bilder mit meinem neueren alten Foto, weil meine Großeltern, wirklich SWR4 Fans sind. Na ja und da ich mein MAXX-Ticket habe und sie ihre Karte ab 60, waren wir noch zu SWR4 Zeiten beim 105 öfter in Mannheim und ich sollte meiner Oma den 105 zweimal fotografieren, da sie beide Male ihren Foto vergessen hatte.Aufnahmetermin der beide Bilder - keine Ahnung - aber das erste entstand am Marktplatz in MA und das zweite am Fernmeldeturm.





Und mit meinem wirklich alten Foto habe ich noch als Nachtrag für den 85 und 96, zwei Bilder.

Das erste vom 96 an der Blumenstraße, das war damals noch mein Kinderfoto - sieht man auch an der Qualität, dürfte im Winter 99/00 entstanden sein, damals war ich in der 1.Klasse( :D :D :D)



Und jetzt das letzte vom 85 noch mit der Süba-Werbung im Juni 00 an der Blumenstraße.



Achso, noch ne Frage. Nach Unfällen von OEG-Fahrzeugen wurden die doch immer wieder aufgearbeitet. Wie ist denn das jetzt mit dem 89 und dem 109. Werden die nochmal fahren???
Und noch was. Wenn so ne OEG einen Unfall baut und wird beispielsweise wie beim 94 verschrottet, warum wird dann die Werbung nicht auf einem anderen fahrzeug angebracht, wie jetzt zum Beispiel mit der Odenwaldquelle. Oder kündigt die OEG dann gerade.

Grüße, Leutershausen Bf



von Leutershausen OEG-Bahnhof - am 22.07.2006 15:11
Zitat

Achso, noch ne Frage. Nach Unfällen von OEG-Fahrzeugen wurden die doch immer wieder aufgearbeitet. Wie ist denn das jetzt mit dem 89 und dem 109. Werden die nochmal fahren???
Und noch was. Wenn so ne OEG einen Unfall baut und wird beispielsweise wie beim 94 verschrottet, warum wird dann die Werbung nicht auf einem anderen fahrzeug angebracht, wie jetzt zum Beispiel mit der Odenwaldquelle. Oder kündigt die OEG dann gerade.


Das kommt immer auf den Aufarbeitungsaufwand an. In den siebziger und achtziger Jahren waren die Düwags ja noch relativ moderne Fahrzeuge, und die OEG hatte keinen Ersatz. Anders war es in den zurückliegenden Jahren. Vielleicht hätte man den 94 auch noch mal aufgearbeitet, wenn nicht die RNV6-Niederflurwagen schon bestellt gewesen wären. Und ein paar Düwags sollten ja sowieso außer Dienst gehen, weil der Fahrzeugpark durch die neuen Niederflurwagen vergrößert worden war. Das hat man dann beim 83, 85 und 89 verwirklicht, indem man die entstandenen Unfallschäden einfach nicht mehr ausgebessert hat, sondern die Wagen als Ersatzteilspender ausgeschlachtet hat. Der 109 ist ja einer aus der dritten Bauserie und mit Baujahr 73 noch "relativ" neu. Er wird zurzeit aufgearbeitet und kommt definitiv wieder. Das heißt aber nicht, dass nicht auch Wagen aus dieser Serie bei großen Unfallschäden abgestellt werden können, immerhin erwartet man schon bald die neuen Varios 133 bis 142.

Mit der Umsetzung der Werbung auf andere Fahrzeuge ist das unterschiedlich, das hängt vom Auftraggeber für die Werbung ab. Die Verträge sind meistens so gestaltet, dass Ausbesserungen an der Werbung (durch Unfälle, Kratzer o.äh) dem Auftraggeber in Rechnung gestellt werden. Die Abstellung eines Fahrzeuges fällt da wohl auch drunter. Viele Auftraggeber wollten anfangs z.B. auch nicht auf den Niederflurwagen werben, weil sie die zur Verfügung stehenden Flächen für zu niedrig oder zu klein halten. "Gekündigt" wird da wohl kaum von Seiten des Verkehrsbetriebs, meistens gibt es ja genügend freie Wagen als Alternative. Aber wenn der Auftraggeber es nicht bezahlt, gibts keine neue Werbung...

von Lokleitung - am 22.07.2006 16:45
Ich will ja nicht motzen, aber an kloetzl's Fotostelle werden keine Haare gelacht, sondern Harre (Harr, Harr, wie Kater Karlo immer zu sagen pflegte). Harrlach also. Warum heißt diese Haltestelle so? Ich weiß es nicht. Autohof klang geschmeidiger. Oder ist das harrsträubende Harrspalterei?

Aber kloetzl kann sich trösten, es gibt ja auch genug Leute, die mit dem Tattersall Probleme haben. Es ist wirklich ein -sall, kein -saal.

Aber jetzt ein Poto vom 105, gestern früh frisch gebacken in der Nähe des Billig-Backshops am Marktplatz:



von Führerbremsventil - am 22.07.2006 18:59

Schuldschung ....

...... aber es war noch ein bisschen arg früh ......

von kloetzl605 - am 22.07.2006 22:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.