Ihr Schreiben vom 21.11.2006, Anschluss zur Buslinie C

Startbeitrag von Harald S am 01.12.2006 21:57

Erstattung Taxi-Kosten


Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern, Sonntag, den 19. November, holte ich mir bei der RNV-Auskunft eine Verbindung nach Hause. Wir sollten um 13:38 ab Neuem Messplatz mit Linie 1 bis Waldhof Bf fahren. Dort hätten wir um 13:45 direkt Anschluss an die Buslinie C. Die Auskunft war korrekt, sie entspricht dem Fahrplan.

Die Linie 1 kam mit nur 1 Minute Verspätung um 13:46 am Waldhof Bf an. Trotzdem war der C-Bus bereits abgefahren, und auch der D-Bus, der ggf noch als Alternative in Frage gekommen wäre (ebenfalls 13:45). Wir waren nicht die einzigen Fahrgäste, die in Waldhof gestrandet waren. „Immer dasselbe“ schimpfte eine ältere Frau. Einer anderen Frau erklärte ich den Fußweg zur Kasseler Straße. Bei dem Regenwetter sicher kein Spaß!

Wir mussten ein Taxi bestellen, um weiter zu kommen. Ich beantrage, die Taxikosten erstattet zu bekommen. Die Taxi-Rechnung liegt als Kopie bei. Bitte überweisen Sie den Betrag von ...,– ¤ auf

Konto ...........
bei ...........
BLZ ...........

Mit freundlichem Gruß

gez Harald S...........

Anlage
Taxi-Rechnung als Kopie

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sehr geehrter Herr S........,

wir bedanken uns für Ihr Schreiben und bedauern, dass Sie den C-Bus am 19.11.2006 nicht erreicht haben.

Zum Vorgang haben wir mit dem betreffenden Busfahrer gesprochen. Er hat uns erklärt, dass er, wie lt. Dienstplan vorgesehen, 3 Minuten gewartet hätte und dann abgefahren sei. Wir können daher nicht nachvollziehen, warum Sie den C-Bus nicht erreicht haben.

Uns liegen nun unterschiedliche Schilderungen vor und wir bitten um Verständnis, dass wir beide gleich bewerten.

Ihrem Wunsch nach Erstattung Ihrer Taxikosten können wir nicht entsprechen, da Ersatzansprüche gemäß den Beförderungsbedingungen ausgeschlossen sind. Aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht senden wir Ihnen als Ausgleich aber ein Ticket 24 PLUS der Preisstufe 3.

Für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns.

Wir freuen uns, Sie auch künftig zu unseren Kunden zählen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
..............................

Center Marketing (K2)
Abt. Marketing und Qualitätsmanagement (K22), Heidelberg

Telefon: 06221 513-4453
Fax: 06221 513-3359


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Kein Wort darüber, dass sich der Busfahrer mit der Leitstelle verständigt hätte, kein Wort darüber, dass man sich Gedanken macht, damit das nicht mehr so häufig passiert.

Drei Minuten Wartezeit? Ein Witz -- im 30-min-Takt!

Die Folgen: die Frau, die zur Kasseler Straße gelaufen ist, wird sich das nächste Mal am Hbf abholen lassen oder gleich ein Taxi nehmen. Ich selbst bin schon weit gehend auf den Umwelt-freundlichen Individualverkehr umgestiegen und mache mir Gedanken, ob ich für Töchterchen nicht auch ein zuverlässiges Verkehrsmittel besorgen soll.

Bleibt die ältere Frau. Sie gehört zu den Zwangskunden des ÖPNV (den vier "A"s), und wird weiterhin schimpfen und zu Fuß gehen. Sie bezahlt sowieso nur wenig, das kann dem RNV egal sein.

Danke für die Fahrkarte. Für ein Ticket 24 plus hatte ich leider seit ich in Mannheim bin kein einziges Mal Bedarf (bestenfalls für eine Tageskarte für eine Person). Wie lange gilt sie eigentlich, bei einem aufgedruckten Betrag von 8¤?

Weiterhin gute Fahrt
auch der Linje 53
Harald

Antworten:

Die Karte für acht Euro gilt ebenfalls 24-Stunden, wie es der Name schon sagt :-P

Für acht Euro können bis zu fünf Personen damit fahren. Die für fünf Euro ist nur für eine Person gedacht.

von kloetzl605 - am 01.12.2006 22:08

Gültigkeit

Im Vorverkauf erworbene Fahrscheine können noch ein halbes Jahr nach Umsetzung der Tarifanpassung, d.h. bis zum 30. Juni 2007, genutzt werden, danach ist ein Umtausch gegen Aufzahlung möglich.

von Stefan Klein - am 01.12.2006 22:40

Upps ...... das meinte er (kT)

-------------- Verrafft --------------

von kloetzl605 - am 01.12.2006 22:42

is ja auch noch früh am Morgen... (owT)

:-P

von Stefan Klein - am 01.12.2006 22:43
Wenn man ein Anschluß will, zu einen Bus od. Straßenbahn sollte man sicheheitshalber immer den Fahrer fragen, ob er den Bus od. die Straßenbahn bescheid sagen kann.
In den meisten fällen klaptt das auch.

Gruß

Winni

von Winni15 - am 02.12.2006 00:01

Alles schon dagewesen

Im Funk: "Linie 1 in Waldhof, ich hab Leute für Dich. In 2 Min bin ich da"
2. Stimme: "Ok, ich warte"
3. Stimme: "Linie 1 sofort abfahren"

Und er wandte sein Haupt und weinete bitterlich.



von Harald S - am 02.12.2006 00:45

Nebenbei

Wegen einer Minute?



Zitat

Gute Satiren sind solche, die sich genauso abspielen könnten. Die besten Satiren sind jene, die sich bereits abgespielt haben.
Ephraim Kishon


von Harald S - am 02.12.2006 00:57

Re: Nebenbei

Gestern früh, N-Bus. Die Bahn aus Neckarau West hatte 1 Minute Verspätung, als sie an der Markuskirche ankommt. Bus trotzdem weg....


von E40 - am 02.12.2006 05:32

Re: Nebenbei

Auf der Rückstrecke ists auch nicht besser:

N-Bus hat etwas Verspätung und steht an der Ampel an der Markuskirche in erster Reihe.

Die Fahrgäste können dann ganz genau beobachten, wie die Straßenbahn nach Neckarau an der Haltestelle einfährt, den Fahrgastwechsel und abfährt.

Und warum?

Weil der Fahrer gleich bei der Haltestelleneinfahrt die Anforderung ("Mitte") drückt und die Ampelkreuzung für den querenden IV (und damit auch den Bus) blockiert ist.

Und dabei ist da auch eine Leuchte, wenn ein Bus kommt, oder?

von Q-Boy - am 02.12.2006 13:45

Gleiches gestern mir wieder passiert

Gestern bin ich nach 4 1/2 Stunden fahrt mit Regionalzügen von Königswinter (Nähe Bonn) wieder in Mannheim angekommen. Die 1 nach Schönau war dann ab Hauptbahnhof ziemlich voll... so voll, dass sie dann mit 2 Minuten Verspätung in Waldhof Bahnhof (soll: 20:14, tatsächlich 20:16) eintraf...

und wie immer das selbe Bild --> alle Busse weg :-(

und das wegen 2 MINUTEN weil einfach ein einzelner Gt6N zu klein war

Man kann über die Anschlüsse in Waldhof wirklich ein Lied singen, des ist ne reine Glückssache, meist sogar schon ein Spiel mitm Feuer

Dann hieß es ab Waldhof Bahnhof Heimlaufen... 25 Minuten statt 6 Minuten Busfahrt *danke schön* :-(

Immer zum Fahrer vorzurennen macht auch keinen Spaß, da ist einfach im ganzen Konzept der Wurm drin

Und dann muss man sich auch nicht wundern wenn die Busse beleuchtete Luft durch die Gegend fahren :-/

Viele Grüße

Markus

von BM Marek - am 04.12.2006 17:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.