Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
bobafe, E40, Rastatter Kundendienst, Lokleitung, Stefan Klein, kimi, aurora badensis, Linie A

Linie 6A nach Neuhermsheim/Rangierbahnhof (m12B)

Startbeitrag von Linie A am 09.12.2006 14:56

Einige Bilder von heute an der Hst "Fahrlach". Schade, daß das Wetter so mies war:

























Viele Grüße
Linie A

Antworten:

Hab dich vorhin Fotos machen sehen!
Bin vorhin auch mal mit der neuen 6A gefahren. War ja recht viel los, auch in Neuhermsheim. Ganz schöne Strecke, wobei ich mich v.a. mit der Haltestellenbenennung auf dem neuen Ast nicht anfreunden kann.

von kimi - am 09.12.2006 15:13
Der Chef der rnv hat eine Rede gehalten. Er ist auch auf die Aufgabe der Buchstaben bei den Bussen eingegangen. Das neue Rechnersystem kann nur numerisch arbeiten angeblich. Wie kommt dann die 6"A" in den Rechner?

von aurora badensis - am 09.12.2006 15:38

das geht schon

das was auf dem Fahrzeug draufsteht muß ja nicht das sein, was im RBL geführt wird. Intern wurden ja auch die Buchstabenlinien kursmäßig immer mit den alten Linienbezeichnungen geführt (siehe auch Kennungen am Ibis, Buslinie B fing alles mit 91 an, also genau so wie die Linie früher auch hieß). Unterm Strich hätte man also die Buslinien nicht zwingend umbenennen müssen, weil die ja sowieso alle ihre Liniennummern hatten. Nur ist es praktischer, wenn man das was draußen draufsteht auch im RBL stehen hat. Aber erklär das mal einem Fahrgast.

Die 6A muß auch nicht in den Rechner, weil die alle in der Linie 6 geführt werden. (wenns eine ungerade Anzahl an Umläufen gibt fahren die ohnehin immer wechselweise mal so und mal so). Die neue 6A wird also nicht als eigene Linie geführt, sondern als Linie 6 ganz normal, mit zwei unterschiedlichen Fahrzielen halt. Siehe auch in der Fahrplantabelle. Die Fahrten nach Neuhermsheim werden nur mit einem Zusatz versehen. Ob die nun als 6A oder 6E (wie zB die kurzen Fahrten am Sonntag) geführt werden is ja wumpe.

Etwas unglücklich ist die Argumentation, daß man bei der 5 das R wegmacht, weils unüberischtlich sei, und bei der 6 ein A dazumacht, und in gleichem Atemzug sagt, daß die Buchstaben nicht mit dem RBL harmonieren. Denn das steht wie gesagt nicht zwingend in direktem Zusammenhang. Man hätte auch alternativ 6 und 16 machen können, aber halt, dann wäre es ja eine Ludwigshafener Linie geworden. Geht ja nicht.

Übersichtlicher als Buchstaben sind die Liniennummern auf jeden Fall. Man kann sich drüber streiten, ob die Aufteilung der Linien so glücklich war, weil die Strabs in HD jetzt nicht mehr klar abgegrenzt sind. Ich persönlich hätte eine dreistellige Bezeichnung der Buslinien bevorzugt, auch um die Drittklassigkeit dieser Art von Verkehrsmittel zu unterstreichen ;)

von Stefan Klein - am 09.12.2006 16:00

Auch von mir Bilder zur Eröffnung (m6B)

Der Wagen 133 ist eines der ersten Fahrzeuge mit Fahrgästen auf der neuen Strecke. Hier an der Haltestelle "Ulanenweg".



Der Wagen 135 hat soeben die Haltestelle "Gerd Dehof Platz" verlassen und fährt in Richtung "SAP Arena Süd".



Wagen 137 ist schon ein Stück weiter und nähert sich der Brückenunterführung unter der B38a. Im Hintergrund: Neuhermsheim.



Endhaltestelle Rangierbahnhof.



Noch einmal der Wagen 133. Hier in der Schleife an der Endhaltestelle Rangierbahnhof.



Und schließlich erreicht der Sonderzug aus HD-Kirchheim (Wagen 126 der OEG) mit Prominenz und Presse den Gerd Dehof Platz. Auf dem benachbarten Weihnachtsmarkt wurden Reden gehalten und die neue Stadtbahnstrecke offiziell eingeweiht.



Es hat leider zeitweise geregnet. Weiterhin fand ich es schade, dass die Eröffnung sehr unspektkulär war. Bei der Eröffnung des kurzen Abschnittes über die Schafweide organisierte man 2 historische Züge, während hier die historische Komponente komplett fehlte, obwohl vorhanden. Sehr schade eigentlich, wenn man betrachtet, was für ein Aufwand in Bremen, Braunschweig etc. bei Streckeneröffnungen betrieben wird.
Ich hoffe, es hat euch gefallen.

von E40 - am 09.12.2006 17:53

Re: Auch von mir Bilder zur Eröffnung (m6B)

Danke für die Bilder!

Ja, das bei beiden Eröffnungen das Historische gefehlt hat, ist schade. So rein zufällig wären mir da 2 Vereine eingefallen, die was da hätten hinstellen können... Da sollte man vielleicht noch ein wenig dazulernen oder Mut gewinnen, denn andere Verkehrsbetriebe haben damit wohl recht gute Erfahrungen gemacht.

von Rastatter Kundendienst - am 09.12.2006 18:41

133 als erster Fahrgastwagen

Interessant finde ich ja, dass der 133 als erster Wagen mit Fahrgästen in Richtung Neuhermsheim mit "Paradeplatz über Neuhermsheim" schilderte. Hab in dem Wagen gesessen und gedacht, der Fahrer hätte es noch umgestellt....

Auf der ersten Tour gab es auch keine Haltestellenanzeige und die Ansagen wurden manuell vom Fahrer gemacht, wobei er sich auch einen kleinen Fehler erlaubte und bei "Landesmuseum Süd" "Fahrlach" ausrief. Der Fehler fiel ihm dann auch erst an der Hst. Fahrlach auf, an der er dann nochmal extra betonte "DAS ist die Haltestelle Fahrlach" - wenn man den Fehler vorher nicht mitbekommen hat, klang es wohl wie bei einer Sightseeing-Tour :) Aber er schien eh ein wenig nervös zu sein der Fahrer, denn als er nach "SAP ARENA Süd" nach rechts abbiegen wollte, ignorierte er das Dauer-F0 für Rechtsabbieger zum Rbf. und wollte stattdessen manuell das Signal umschalten. Denke, der Grund für seine kleinen Schnitzer war einfach nur seine Nervosität, so wie es am Rbf. klang, ist er wohl noch nicht sehr häufig mit der Bahn gefahren, konnte also die Zielanzeige nicht richtig einstellen, und wenn man mit dem ersten Fahrgastwagen auf eine neue Strecke darf, darf man glaub ich auch ein bisschen nervös sein.

Allerdings fand ich es doch ein bisschen enttäuschend, dass dieser ersten Bahn nahezu keine Beachtung geschenkt wurde. Am Gerd-Dehof-Platz stand nur eine Menge Leute, die in die andere Richtung wollte und auf eine Bahn gewartet hat, die dann aber erst kurz nach halb zwölf kam - natürlich der 133.

von bobafe - am 09.12.2006 18:42

Re: 133 als erster Fahrgastwagen

Aber der Fahrer vom 133 - wie eigentlich alle Fahrer heute - hatten sehr viel Gedudld mit den lieben Fuzzys ;-)
Mit den Zielanzeigen gab es anscheinend anfangs ein paar Probleme, da besonders in Richtung Innenstadt die Anzeigen komplett schwarz blieben (nur einmal in der Gegenrichtung). Aber das lag wohl irgendwie auch daran, dass bei der Bedienungsanleitung vom Ibis etwas falsch war.
Einmal gab es auch die Beschilderung "Maimarkt". Diese Displays sind doch sehr vielseitig, auch wenn sie nicht sehr foto-freundlich sind.
Die Ansagen funktionierten auch nur teilweise. Im 135 jedenfalls gingen sie

von E40 - am 09.12.2006 18:58

Re: 133 als erster Fahrgastwagen

Oh, gute Idee.
Dauer-F0 wär auch mal was neues ;-)

von Lokleitung - am 10.12.2006 00:36

Re: 133 als erster Fahrgastwagen

Ups, sorry. Ich meinte ein Dauer-F2 ;)

von bobafe - am 10.12.2006 07:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.