Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Q-Boy, Aldwych, Dr. Düwag, 218-Fan

frage zu der Betriebsärtztlichen Untersuchung

Startbeitrag von Aldwych am 11.12.2006 09:42

Hallo,

Habe mich als Straßenbahnfahrer bei der rnv beworben und muss die Tage zur Betriebsärztlichen Untersuchung. Dort muß ich Nüchtern erscheinen (werde ich dort abgezapft?).

Welche Untersuchungen stehen da an?

gruß

Aldwych

Antworten:

Da bekommst Du das volle Programm(Blut , Urin , Hör-und Sehtest , )Das war allerdings noch nicht alles . Wenn alles normal verläuft , dauert die ganze angelegenheit so 2 - 3 stunden .

von 218-Fan - am 11.12.2006 09:55
Nicht zu vergessen der Reaktionstest wie bei der MPU.

von Q-Boy - am 11.12.2006 11:11

Re: Das wichtigste ist die Fähigkeit, einen Wagen mit konventionellem Nockenfahrschalter fahren zu können!

Der Rest ist egal.

von Dr. Düwag - am 12.12.2006 18:48

Re: Das wichtigste ist die Fähigkeit, einen Wagen mit konventionellem Nockenfahrschalter fahren zu können!

Das fragt aber der Onkel Doktor nicht ab...

Bei wem darf ich denn zum Test antreten? ;-)

von Q-Boy - am 12.12.2006 23:53
War am Donnerstag fruh dort, anfangs waren es 6 - 7 Personen.

die erwähnten Körperflüssigkeiten, Farbtest, Hörtest, dann diverse Sehtests, dann hat er den Rücken abgehorcht und die Brust abgehorcht, ein EKG und zum schluss die MPU (hätte beinahe die spezial Tastatur zum Rauchen gebracht!) MPU = 80%

zum schluss waren es noch (incl. mir) 3 Personen!

gruß

Aldwych




von Aldwych - am 15.12.2006 17:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.