Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hummelchen, Q-Boy, RHB1022, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Lokleitung, BRN-Mos, bobafe, Kirchheimerin

Tür 3 im Bus

Startbeitrag von Q-Boy am 16.12.2006 18:58

Hi,

heute kam im Ratgeber Recht, daß Busfahrer und Unternehmen für die Tür 3 am Bus haften, wenn sie zuschlägt und Schen entsteht.

[www.ratgeberrecht.de]

Wie werden die Türen derzeit gesichert?

Bei der SWEG in WiWa anscheinend nur durch Einklemmschutz, den es gibt keine Trittsensoren oder so...

Antworten:

An den Türen stehen doch " Vorsicht Türen Öffnen und Schliessen Automatisch". Was für eine Aufklärung sollen die Öffentlichen verkehrsbetrieben noch machen? Soviel ich weiss, sind bei uns mit sensoren (Endweder oben von der Tür oder unten am Boden, dass weiss ich nicht so genau). Meistens ist es bei uns so, auch in der OEG, wenn jemand direkt an der Tür steht, geht die nicht zu.

Ich verstehe nicht, warum der fahrer haften muss? Meiner meinung nach müsste ein Fahrer nur Haften, wenn er los fährt, während die Tür auf ist und noch einer ein Steigt.



gruss Michaela

von Kirchheimerin - am 16.12.2006 19:46
Also ich denke, daß im SWEG-Bus z.B. ein Trittsensor auf der Schwelle günstig wäre.

Der Hinweis ist bei offener Tür nicht lesbar....

von Q-Boy - am 16.12.2006 19:52
Hehe, ist nur die Frage, wo man den Hinweis besser platzieren sollte. Und spätestens als sich die Tür geschlossen hat, hätte die Dame das Schild ja lesen können müssen ;)

Spaß beiseite: Ich halte das Urteil für schwachsinnig. Da die alte Dame ist ja offenbar ihr ganzes Leben Bus gefahren ist, wird sie doch wohl wissen, wie das mit den Türen läuft, die automatische Erkennung von Hindernissen in der Tür beim Schließen gibt es ja nicht erst seit gestern.

von bobafe - am 16.12.2006 20:20

Alle Türen, egal ob Bus, Strab oder OEG, haben mindestens einen Einklemmschutz eingebaut.
Übersicht von verschieden Arten des Einklemmschutzes:
Die alten Düwag GT6/8/12 haben entweder Trittstufenkontakte oder als Lichtschranken verbaut. Teilweise ist bei den VBL Düwags beides verbaut, wobei die Trittstufenkontakte nicht mehr angeschlossen sind. In den ersten beiden Bauserien der OEG sind nur die untere Trittstufe, bei den beiden letzten Serien sind beide Trittstufen mit Trittstufenkontakten ausgerüstet. Der OEG 81 hat Lichtschranken Der 93 hat im A- und B-Teil 2, im C-Teil nur eine Stufe die betätigt wird. Der 92 Hat anstatt den mechanischen Tastern Sensormatten drin.

Die Niederflurfahrzeuge haben alle Lichtschranken. Ausgenommen ist da die alte Serie der Variobahn der OEG, die haben auch Trittstufenkontakte (Siehe auch OEG 92)

In den RNV 6/8 sind auch nur Lichtschranken eingebaut.

In den Solobussen der MVV (O405N/N2 CNG/Citaro) sind an der 2. Tür Lichtschranken und bei den Gelenkbussen (O405GN2 CNG) an 3. Tür Lichtschranken und Sensortrittstufenkontakte eingebaut.

In den Bussen der HSB sind nur bei den Gelenkbussen (O405G/GN/GN2/Citaro G) an der 3. Tür Sensortrittstufenkontakte eingebaut.

Hintergrund bei den MVV Solobussen: Dort kann man wie bei den Gelenkbussen die Tür einfach nur Freigeben. Das ist praktisch im Winter, so bleibt die Tür zu, bis jemand einsteigen möchte, und der Fahrer muss nicht immer nach den Türen schauen. Analog dazu die 3. Tür in den Gelenkbussen.

Man kann aber auch Busse im Ländle finden, wo man die 3. Tür direkt, also so wie die 1. Tür, Öffnen und Schließen kann. Dabei braucht man nur den Einklemmschutz in der Türdichtung, aber keine Lichtschranken oder Sensortrittstufenkontakte.

Zusätzlich sind in allen Fahrzeugen noch Drucksensoren in den Dichtungen eingebaut, die bei einem Druckanstieg sofort die Tür wieder öffnen oder die Tür auf Notbetrieb umstellen (Sieht man daran, wenn man bei einsteigen sich am Griff der Tür festhält, und sie dan nachgibt)
In den RNV 6/8 war das mit den Dichtungen anders geregelt: Dort gab es eine Drehzahlüberwachung der Motoren, und wenn die nicht stimmte wurde die Tür wieder sofort geöffnet. Warum das Auf Drucksensoren umgestellt wurde versteht kein Mensch.

Ich hoffe ich konnte einen Einblick in die verschiedenen Einklemmschutze zeigen.


von Hummelchen - am 16.12.2006 20:48
Am OEG Wagen Varionbahn 2,50 breit Baujahr 1996 Wagen NR von 117 bis 122 oder so änlich da wurde doch schon mal die Wagens ins Werkstatt gebracht,weil in heidelberg einfach die Tür auf ging und ein Post-Angestellte raus fiel..mit Postwagen.
Unfall war Heuss Brücke Datum weiß ich nicht mehr ich glaube mußte vor 3 Jahren passiert sein.

Bitte um erklärung wenns falsch ist..

T.K

von BRN-Mos - am 16.12.2006 21:18
Das hat aber nichs mit dem Einklemmschutz zu tun. Dadurch, dass die Türen vor dem Unfall keine Einrastung hatten, konnte man die Türen,

von Hummelchen - am 16.12.2006 21:41
Also wenn ich an die Citaro-Gelenk-Busse der SWEG (durchgängig Niederflur) in Wiesloch/Walldorf denke, da gibt es keine Tritt-Sensoren, nur den Einklemmschutz, aber was nutzt der, wenn die Tür zuknallt?

Ich denke, daß in die "Schwelle", welche ja abgehoben ist, ein Tritt-Sensor eingebaut werden sollte.

Hat RNV solche durchgängig niederflurigen Citaros?
(OK, am Motor steigt es dann an, aber die Tür 3 hat keine Stufe innen.)

Grüßle

Winni

von Q-Boy - am 17.12.2006 04:51
Die HSB hat Citaro G. Ich bin mir aber nicht sicher ob sie Sensortrittstufenkontakte oder Lichtschranken haben. Diese Einbauten werden ja nur gebraucht, wenn man die 3. Tür nur indirekt ansteuert. Siehe auch meinen bearbeiteten Eintrag oben

von Hummelchen - am 17.12.2006 11:04
Stimmt so nicht.

Ursache war damals ein defektes Teil in der Türmechanik. Intakte Türen hättest Du nie mit Schwung "einfach so" aufbekommen. Mittlerweile wurde an allen sechs Wagen eine zusätzliche Einrastung nachgerüstet.

Im Übrigen haben die V6 auch keine Trittstufenkontakte.

von Lokleitung - am 17.12.2006 12:43
DIe haben keine Trittstufenkontakte? Was haben die dann? Ich hab noch keine Bohrungen für Lichtschranken gesehen

von Hummelchen - am 17.12.2006 13:30

Doch...

an den Seiten sind Lichtschranken...

von RHB1022 - am 17.12.2006 13:34

Echt?!

Wo sind dann die Bohrungen? Oder sind das Ultraschall Sensoren

von Hummelchen - am 17.12.2006 17:42

Gucktsu halt mal genau... ;)

.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 17.12.2006 19:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.