Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rastatter Kundendienst, Bammentaler, Kirchheimerin, Funkenkutscher, Brubacker, Holger Koetting, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., bassemohluff, Linie 8 muss wieder her

Die Straßenbahn läuft alles andere als rund...

Startbeitrag von Linie 8 muss wieder her am 21.12.2006 13:47

...titelt die örtliche RNZ heute auf der Titelseite:

und widmet diesem Thema im Inneren gleich zwei Vier- bzw. Dreispalter. Das OB-Bashing ist inzwischen wohl out - die Linie 26 musste fertig werden bevor die OB in Ruhestand geht - dafür gibt es neue Gründe für die hektische Inbetriebnahme. Die Stadt habe gedrängt, die Straßenbahn gleichzeitig mit der Mannheimer Neubaustrecke in Betrieb zu nehmen, wird der HSB Betriebsratsvorsitzende Michael Frankmann zitiert. Mit der Inbetriebnahme der Straßenbahn nach Kirchheim habe man nicht warten können, da sie Teil des ganzen Verkehrsverbundnetzes sei, meint RNV Pressesprecher Michael Böhm, der ganz cool hinzufügt:" Bei uns laufen die Telefone aber nicht heiß"

Dann bilden sich die Fahrgäste wohl alles nur ein. :angry:

Antworten:

Wenn der Hörer...

.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 21.12.2006 16:56
Was mich wirklich interessiert ist, warum die rnv bei ihren Reaktionen auf diese Beschwerden so ausweichend reagiert, anstatt zu sagen, was wirklich Sache ist - und zwar so objektiv, wie möglich.

Z.B. sollte man nicht sagen, daß man wegen der OB eröffnen wollte, sondern ganz nüchtern darauf hinweisen, daß die Stadt den Eröffnungstermin festgelegt hat - ohne Angabe von weiteren Gründen, das ist Sache der Stadt.
Genauso würde ich auf die durchaus berechtigten Beschwerden über die Busse in HD antworten, was Sache ist; nämlich, daß das Liniennetz auf dem Mist des Gemeinderates gewachsen ist und sich die rnv die Langläufer nicht unbedingt selbst ausgedacht hat.

Aus mir unerfindlichen Gründen aber schweigt sich die rnv bei solchen Sachen aus bzw. reagiert völlig falsch. Eine sachlichere Reaktion mit nachvollziehbaren Aussagen dürfte die Glaubwürdigkeit der rnv (und das Verständnis ihr gegenüber) drastisch erhöhen.

von Rastatter Kundendienst - am 21.12.2006 18:49

Bus und Straßenbahn laufen alles andere als rund...

Leider ist die RNV gar nicht so unschuldig !

Die Hauptursache für das Chaos im Busverkehr liegt bei der RNV selbst,
nämlich zu knappe Fahrzeiten, zu kurze Wendezeiten, keine Reserven.

Wie soll die RNV auf "die berechtigten Beschwerden objektiv antworten,
wenn das oberste Motto heißt, "wir sind nie schuld" ?


von bassemohluff - am 21.12.2006 21:07

Re: Bus und Straßenbahn laufen alles andere als rund...

Naja, so ganz sicher bin ich mir da nicht. Wenn die Stadt möchte, daß ein Umlauf nur x Minuten dauert und einen entsprechenden Fahrplan vorgibt, dann ist der ausführende Verkehrsbetrieb garantiert nicht schuld am entstandenen Problem. Hat hingegen die RNV der Stadt einen Fahrplanentwurf hingeknallt "den können wir so fahren" und die Stadt nickt ab, dann sieht es schon wieder ganz anders aus.


von Holger Koetting - am 21.12.2006 21:12

Re: Bus und Straßenbahn laufen alles andere als rund...

Der Heidelberger Gemeinderat hat den Fahrplan bestimmt nicht vorgegeben, und ob die langen Linien eine "Erfindung" unserer Stadträte oder der Stadtverwaltung sind wage ich stark zu bezweifeln. Ich denke wohl eher, dass die zweite Version (RNV: wir machen das schon HD: iO) zutrifft.

von Funkenkutscher - am 21.12.2006 21:29

Re: Weitere Artikel (mB)

Zitat
Linie 8 muss wieder her
...titelt die örtliche RNZ heute auf der Titelseite:
und widmet diesem Thema im Inneren gleich zwei Vier- bzw. Dreispalter.


Nämlich diese hier:



von Bammentaler - am 21.12.2006 21:42

Re: Weitere Artikel (mB)

Heute in der RNZ sind die ersten leserbriefen abgedruckt. Ich werde da auch schreiben. Ich habe zwei mal an die RNV bzw. an die Frau Pascale geschrieben. Aber bis heute bekam ich keine Antwort. Normalerweise Schreibt die zurück. Ich habe eine geschrieben, wegen der 33er Bus, weil er in Heidelberg eine grosse reise macht, mit dem kleinen Bus, und das es keine direkte verbindung zwischen Kirchheim und Wieblingen besteht und ich dann morgens am HD Bahnhof so eine Hektig habe, um die OEG anschluss nach Wieblingen nicht zu verpassen. Und das an der alte Grenzhöfer weg Haltestelle immer noch das Haltestelle Schild 27er ist. Ich habe drum gebeten das weg zu machen, weil es immer bedrückend ist, das Schild 27er zu sehen.

Die zweite Email war, ich bin nach der arbeit mit der OEG exakt um 14.34 Uhr in HD Bahnhof angekommen. da stand der 33er Bus richtung Kirchheim schon da und ist exakt um 14.35 Uhr los gefahren. Der 33er Bus von Bahnhof nach Kirchheim sollte laut Fahrplan um 14.37 Uhr fahren. Er ist ganze 2 min. zu früh abgefahren. Ich musste dann 22 min. auf dem nächsten warten.

Ich bin diese Woche zum ersten mal mit der Strab 26er gefahren. Von Bismarckplatz zu der Haltestelle Albert- Fritz- Strasse. Ich bin sogar nach 12 min. da angekommen. Aber die Bahn kann nicht richtig Gas geben, weil alle paar Zentimeter entweder Eine Haltestelle kommt oder eine Ampel. Ich bin dann durch die Baustelle gelaufen. Ich bin auf der Gleis gelaufen, weil man da besser laufen kann. Zum Grössten teil immer noch keine Gehwege vorhanden.



Gruss Michaela

von Kirchheimerin - am 22.12.2006 07:03

Re: Bus und Straßenbahn laufen alles andere als rund...

Das Liniennetz war ein elendig langes hin- und hergebiege. Jeder Bezirksbeirat wollte bis zuletzt seine Wünsche durchsetzen etc. Das gab recht wenig Zeit zum Planen (Beschlossen wurde das Liniennetz in der Juli-Sitzung, und knapp 4 Monate sind da nicht viel Zeit).
Für die Langläufer waren da zum großen Teil die einzelnen Beiräte verantwortlich, die über die Direktverbindung zum Bismarckplatz hinaus noch weitere Verbindungen haben wollten -und aus deren Gesprächen mit dem Amt für Stadtentwicklung & Verkehrsplanung ist dann der Mist gewachsen. Da kann dann die rnv nicht viel mehr machen, als zu versuchen, über das Netz mit seinem vorgegebenen Takt und Rahmenbedingungen (und dazu gehörte u.a. auch, daß das neue Netz nicht teurer als das alte sein dürfe!) irgendwie einen Fahrplan drüberzubasteln. Das ist nicht unbedingt so einfach, besonders nicht in der kurzen Zeit!

von Rastatter Kundendienst - am 22.12.2006 09:32

Re: Weitere Artikel (mB)

Zitat
Kirchheimerin
Und das an der alte Grenzhöfer weg Haltestelle immer noch das Haltestelle Schild 27er ist. Ich habe drum gebeten das weg zu machen, weil es immer bedrückend ist, das Schild 27er zu sehen.
Die Umrüstung der restlichen Haltestellenschilder scheint man wohl in aller Ruhe zu machen. Es gibt nämlich noch mehrere Haltestellen mit alten Schildern und/oder noch fehlenden neuen und bspw. in der Berliner Straße wurde erst irgendwann letzte Woche die 4 durch die 24 ersetzt.

von Brubacker - am 23.12.2006 03:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.