Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Aldwych, Fantômas, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R.

London Tramways - das Conduit System

Startbeitrag von Aldwych am 12.01.2007 20:56

Hallo,

Heute stelle ich das einmalige System der London Tramways vor - das Conduit System.

In der Londoner Innenstadt waren Oberleitungsmasten verboten, und die Planer der London Transport mussten sich was anderes Einfallen lassen und entschieden sich für die Rillen-Stromschiene.

Conduit Trägerschiene am Fahrzeug

Jedes Conduitfähiges Fahrzeug hat zwischen den Drehgestellen eine Einrichtung für die Aufnahme des "Conduitschleifers" (im Englischen hat das Teil keine Fachbezeichnung - einfach nur "Plough" genannt!) und diese Schleifer waren seiten-beweglich im Fahrzeug gelagert!

Der Schaffner beim einsetzen eines Ploughs

Jede Endstelle hatte eine "Auswurfvorrichtung" ...



... in dem der Schleifer entnommen werden, damit der Wagen via Oberleitung weiterfahren konnte. Auch an den Endstellen und Depots waren diese Vorrichtungen vorhanden.

Kompliziert dürfte die Gleisverlegung gewesen sein, denn anders als Normale Straßenbahn-Schienen, musste man hier die Straße regelrecht aufreissen.

Gleisbaustelle

Der Schlitz ist auch schmal das man mit der Hand nicht auf die Kontakte greifen konnte, dadurch waren diese Schleifer auch zimlich unstabil, denn allzuoft ist ein Plough abgebrochen und der Wagen stand auf der Strecke fest, und blockierte nachfolgende Züge!

Auch die Rillen mussten ständig gereinigt werden, da sich allzuviel Unrat darin bildete - und es gab dazu keine Wartungsöffnungen.

Gleisreinigungstrupp bei der Conduitreinigung

Im Winter sammelte sich Wasser, und das darausgewordene Eis zerstörte so manche Schleifer, so das in den Wintermonaten einige Straßenbahnlinien eingestellt, und mit Bussen gefahren wurden (das betraf nicht den Linien mit Oberleitungsbetrieb!).

Reste der Londoner Straßenbahn mit Conduitsystem

Die London Transport hatte Sprichwörtlich genug davon und stellte die Tramway im Jahr 1952 ein.

Mittlerweile gibt es Planungen die Tram in der Londoner Innenstadt wieder zu errichten - diesmal mit herkömmlicher Oberleitung, wie in Croydon.

Über die Conduit gibt es leider keine Fach-Literatur.

gruß

Aldwych

Antworten:

Anmerkung dazu:

.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 13.01.2007 09:16

Re: Anmerkung dazu:

In Bordeaux gibt es ja eine Stromschienenstraßenbahn, mit einem Kompliziertem System, so das der Strom nur direkt unter dem Wagen ist (sonst hätten einige Passanten schnell eine andere Frisur!).

Das des Conduitsystem nicht neu war wusste ich, war auch das einzigste System in Großbritannien, andere Städte hatten gleich Oberleitungen (Leeds oder Blackpool)!

gruß

Dennis aka Aldwych

von Aldwych - am 13.01.2007 10:59

Düsseldorf auch

Wegen der Karnevalswagen war in der Innenstadt die Oberleitung eine Zeit verboten und es wurde auf einigen Linien auch von Unterleitung auf Oberleitung gewechselt, aber auch hier gab es ständig Probleme. Die Blagen warfen manchmal auch Drähte so in die Unterleitung, dass es schöne Feuerwerke gab, wenn Unterleitung und Schiene kurzgeschlossen wurden...



von Fantômas - am 15.01.2007 20:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.