Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hummelchen, Stefan Klein, Lokleitung, Aldwych, felix83

Frage zum V6

Startbeitrag von Aldwych am 18.01.2007 16:22

Hallo,

Warum gibt es vom V6 nur 6 Stück - bzw. was ist der Unterschied mit einem RNV6 (nicht die Optik - aber er macht einen Eindruck als sei er mit dem RNV6 "verwandt"!)

gruß

Dennis aka Aldwych

Antworten:

Warum gibt es nur 6 V6? Hm... ich vermute, als die 1996 angeschafft wurden, hatte die OEG eben Bedarf an sechs neuen Wagen. Als es an die weitere Beschaffung von Niederflurfahrzeugen ging, kam man nach langem Hin- und Her überein, dass die OEG ihre übliche Breite von 2,50m zugunsten einer freizügigeren Einsetzbarkeit der Fahrzeuge aufgab und die Fahrzeuge analog der Fahrzeuge der anderen Betriebe ausgeführt wurden - natürlich mit Unterschieden, die die Eigenarten der einzelnen Betriebe berücksichtigen.

Die RNV sind - wie der Name schon sagt (Rhein-Neckar-Variobahn) - ebenso Variobahnen wie die V6 der OEG. Sie sind in vielen (fast allen?) Teilen eine Neukonstruktion, nicht zuletzt um die gesetzlich vorgeschriebene Festigkeit mit dem maximal möglichen Gewicht in Einklang zu bringen. So musste die maximale Achslast von 10,9 auf 10,45 Tonnen gesenkt werden, damit die Fahrzeuge jede Strecke im Rhein-Neckar-Dreieck befahren dürfen.

Somit trügt der Eindruck nicht, dass die RNV irgendwie mit den V6 verwandt sind, allerdings sind die meisten Teile der beiden Typen eben nicht identisch und somit bzgl. Ersatzteilhaltung austauschbar.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 18.01.2007 17:54
Naja, für die V6 gibt es keine Ersatzteile mehr, weil es die Firma Adtranz in dem Sinne nicht mehr gibt. (Der 122 stand jahrelang nur als Ersatzteilspender für die anderen 5 V6 rum). Zumal wollten die Betriebe damals genau den gleichen Typ von Schienenfahrzeug bestellen, aber durch die Umstrukturiereung der Firma Adtranz zu Bombardier sind anscheinend die Pläne verloren gegangen. An vielen Stellen erkennt man auch das die RNV6/8 mit den V6 verwandt sind (Z.B. Fenstereinteilung, Art der Antriebsgestelle, Fahrgestelle ).

von Hummelchen - am 18.01.2007 21:07
Nein, nein NEIN.

Die RNV6 und RNV8 sind sozusagen die Weiterentwicklung der V6, und zwar auf die Gegebenheiten der ganzen Rhein-Neckar-Betriebe angepasst, während die V6 ja die letzte OEG-eigene Fahrzeugbestellung waren.

Dass es keine Ersatzteile gäbe ist Quatsch. Aber da sich ja heute niemand mehr übermäßig viele Ersatzteile auf Lager legt dauert es halt manchmal ein bißchen, bis man welche geliefert bekommt, und das gilt für alle Fahrzeugtypen.

Die originale V6 wäre so nicht für VBL, RHB, MVV und HSB verwendbar gewesen und die RNVs wurden deshalb gezielt (!!!) anders bestellt, ich möchte mal wissen, wer so einen gequirlten Schwachsinn wie "verloren gegangene Pläne" verbreitet!!

Und Adtranz ist ja von Bombardier aufgekauft worden, insofern gibt es auch noch den Hersteller der V6, wenn auch unter anderem Namen. Und die RNVs wurden und werden ja auch noch von Bombardier als Rechtsnachfolger von Adtranz gebaut, während die Variobahn ja längst kein Produkt von Bombardier mehr ist, sondern von Stadler.



von Lokleitung - am 18.01.2007 22:58

zu den verlorenen Plänen

ich möchte mal wissen, wer so einen gequirlten Schwachsinn wie "verloren gegangene Pläne" verbreitet!!
Dieses Gerücht kam auf, als man ne Handvoll Rohbauten verschrottet hat, weil sie Drucktests nicht bestanden. Da das Ganze schon ein paar Tage her ist glaube ich nicht, daß das in Fuzziforen losging, könnte also auch als sarkastische Frage im Strabmagazin oder so gestanden haben. Ich kenn die Geschichte der verlorenen Pläne auch als Mutmaßung, warum die 2,40-Rohbauten nicht taugten und die RNV bekanntermaßen mit 18 Monaten Verspätung hier eintrudelten (und es diesem Umstand auch zu verdanken war, daß einige Typ "Freudenheim" noch ne HU im neuen Jahrtausend bekamen und mit frischen Fristen dann doch erlegt wurden - die HUen wurden wohl von Bombardier bezahlt)

von Stefan Klein - am 19.01.2007 00:03

Re: zu den verlorenen Plänen

So wurde es mir erklärt. Kann ja auch nicht dazu dass ic so was zu hören bekommen hab oder? ;)

von Hummelchen - am 19.01.2007 16:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.