Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stefan Klein, Bammentaler, Hummelchen, Dieter Mosbach, oxmoxtatze, Treborla

[Sichtung] Ex-HSB 151 in MA

Startbeitrag von Bammentaler am 24.01.2007 16:28

Kennzeichen MA-RN 951, die Wagennummer ist aber noch die aus Heidelberg.

Ich versteh das nicht ganz (oder will es nicht verstehen): Als vor ein paar Jahren einige Kurse der ehem. Linien 12 und 35 nebst Bussen an den BRN abgegeben wurden, gab es in über die RNZ einen riesen Aufstand von wegen indirekter Arbeitsplatzvernichtung etc. Jetzt, da auch schon etliche Busse nach Mannheim und Ludwigshafen gewandert sind hört man nichts, obwohl der Effekt identisch ist. Oder wurden die Fahrer nach Mannheim versetzt?

Antworten:

Der fährt schon ca. knapp 2 Wochen rum. Auf Linie 60.

von Treborla - am 24.01.2007 17:07

Es ist so,...

... das die Gasbusse solangsam ihren Geist aufgeben. Deshalb muss man irgendwo Busse her schaffen. Und so wie ich das sehe hat HD wohl die meisten Busse die als Reserve auf dem Hof stehen.
Ich denke nicht dass da Arbeitsplätze gestrichen werden.

Was ich nicht verstehe ist die Sache mit den Gasbussen: Wie lange sind die unterwegs gewesen? 15 Jahre? Oder mehr bzw. weniger? Ich will ja nicht behaupten dass die 30 Jahre alt werden müssen, aber ein paar Jahre mehr hätten die schon laufen können ;) Ein anderer Grund warum man die Busse aus HD holt ist das Finanzielle: Die RNV kann ohne weiteres Busse aus HD nach MA schaffen. Und zahlt da eigentlich nicht viel (Ob sie überhaupt was zahlen weiß ich nicht, könnte ich mir aber gut vorstellen.). Warum sollte man da neue oder gebrauchte Busse von MB kaufen, wenn sie ja welche auf Reserve dastehen haben.

von Hummelchen - am 24.01.2007 18:15

Re: Es ist so,...

Zitat
Hummelchen
Ich denke nicht dass da Arbeitsplätze gestrichen werden.


Direkt werden sicher keine gestrichen - obwohl HD soweit ich mich entsinne der Betrieb war, wo am meisten Personal abgebaut werden soll(te).

Die Argumentation damals war so, dass der Arbeitsplatz ja der Bus ist und wenn die Busse weg sind, haben die gleiche Zahl Beschäftigte weniger "Arbeitsgeräte", auf die sie sich verteilen können.

von Bammentaler - am 24.01.2007 19:04

Re: Es ist so,...

Die RNV kann ohne weiteres Busse aus HD nach MA schaffen. Und zahlt da eigentlich nicht viel (Ob sie überhaupt was zahlen weiß ich nicht, könnte ich mir aber gut vorstellen.). Warum sollte man da neue oder gebrauchte Busse von MB kaufen, wenn sie ja welche auf Reserve dastehen haben.
Ist ja nichts dagegen einzuwenden, mich befremdet immer nur die Kapitalvernichtung, wenn die für den jeweils anderen Betrieb umgerüstet werden und IBIS-Geräte umgepflanzt werden oder komplette Beschilderungseinrichtungen umgesetzt werden. Auch daß man NIederflurfahrzeuge aus HD abgibt, derweil man dort selbst noch Hochflurfahrzeuge im Bestand hat finde ich nicht wirklich nachvollziehbar. (mir ist im Oktober oder November noch Hochflur auf der 41begegnet)

Daß die Gasbusse, die ja nun aufgrund ihrer schweren Dachaufbauten (Gastanks) auch ein geringfügig anderes Fahrverhalten aufweisen, irgendwann im Eimer sind war abzusehen. Das erneute Umsetzen von Heidelberger Fahrzeugen klingt aber danach, als hätte man sich in den Kopf gesetzt, daß die Gasbusse jetzt doch noch ein paar Tage hätten länger laufen sollen und es der RNV eigentlich nicht so ganz in den Kram paßt, daß man sich schon jetzt um einen Ersatz bemühen muß.

However, selbst wenn der 151 jetzt dauerhaft in Mannheim fahren wird, auch wenn nach dem 346 (146) und dem 564 der eine Zwischenstation in LU gemacht hat noch weitere Fahrzeuge umgesetzt werden sollten, auch die Heidelberger O 405 GN sind schon ein paar Tage älter (kamen glaube ich 1992 oder so, also auch schon bald am Ende ihrer wirtschaftlichen Einsatzdauer) und dürften nicht das Allheilmittel sein. Vielmehr gehe ich davon aus, daß man in den sauren Apfel beißen wird und sich über Neubeschaffungen (dürfte auf ein paar O 530 und O 530 G also Citaro rauslaufen) Gedanken machen muß.

von Stefan Klein - am 24.01.2007 20:40
Oder wurden die Fahrer nach Mannheim versetzt?
Busfahrer nicht. Aber es wurden durchaus HSB-Fahrer auf die OEG "ertüchtigt" - die Rechnung hier ist aber eine andere. Die eingestellte 1 braucht keine Fahrer mehr, die fahren nun OEG, weil die einen Mehrbedarf an Fahrern hat.

Der Rest dürfte unter der Rubrik "sozialverträglich" zu finden sein. Unterschreibt mal Eure Altersteilzeit und geht mal schön alle in Rente, wir stellen keine neuen mehr ein sondern sagen dem BRN Bescheid. Bisher dachte ich ja, da man nur das Gerümpel, das einem selbst nicht so ganz in den Kram paßt loswerden will, wie hier zB der 172 oder der 166, aber in HD bekam der BRN ja den 12er und fährt aktuell auch auf demm 35er. Dürfte eine Frage der Zeit sein, bis die RNV nur noch die Konzessionen hält und den Kram von Unternehmen fahren läßt, die beschissene Busse haben, Fahrer in Zivil und ohne nennenswerte Kenntnisse der Deutschen Sprache und so Kleinigkeiten wie Kundenservice. Um den Satz mal zu zitieren... -->"You get what you pay for"

von Stefan Klein - am 24.01.2007 20:48
Zitat
ferdifuchs
Bisher dachte ich ja, da man nur das Gerümpel, das einem selbst nicht so ganz in den Kram paßt loswerden will, wie hier zB der 172 oder der 166


In Lu der 172er aber nur noch teilweise.

Sonntags ein Umlauf Merl und ein Umlauf RNV Rgh

von oxmoxtatze - am 24.01.2007 21:25

Re: Es ist so,...

In HD gibt es außer den 193 (O 405 G) keinen Hochflurbus mehr. Er sollte auch nach MA/LU kommen, aber er ist es doch noch nicht. :) Wie lange gibt es den eigentlich schon?

Wie seiht es eigentlich mit anderen Verkehrsbetrieben aus, die Gasbusse einsetzen? Haben die auch diese Probleme?

von Hummelchen - am 25.01.2007 15:26

Re: Es ist so,...

Zitat
Hummelchen
In HD gibt es außer den 193 (O 405 G) keinen Hochflurbus mehr. Er sollte auch nach MA/LU kommen, aber er ist es doch noch nicht. :) Wie lange gibt es den eigentlich schon?


193 ist Baujahr 1991.


von Dieter Mosbach - am 25.01.2007 15:30

Re: Es ist so,...

Doch so lange? Vielleicht hält er noch weitere 5 oder mehr Jahre.

Was passiert eigentlich mit den nicht mehr betreibsfähigen Gasbussen? Werden die verschrottet, oder umgebaut/ aufgearbeitet?

von Hummelchen - am 25.01.2007 15:41

Dürfte davon abhängen

was genau dran ist. Wenn da irgendwelche großartigen Sachen dran sind dürften sie demnächst als Colabüchse und PET-Flasche wieder zu finden sein, wenns bloß Kleinkram ist könnten sie noch ne Gnadenfrist kriegen.

Ob man hier aber nochmal Gasbusse beschafft oder wieder eher Diesel st die Frage. Moderne Gasbusse, die in größeren Stückzahlen geliefert werden dürften in der Ersatzteilvorhaltung auch weniger problematisch sein. Basel gedenkt 2008 eine größere Anzahl an Gasbussen in Dienst zu stellen (da war mal was von 26 Fahrzeugen oder so). Da die Zuschüsse für Großserien an Neufahrzeugen im Busbereich in der Form abgeschafft wurden wird man wohl eher wieder Dieselbusse beschaffen (und hoffentlich neben den Gasbussen sich auch von diesen widerwärtigen Citos trennen und diese ersetzen)

von Stefan Klein - am 25.01.2007 16:57
Ich hatte ihn auf der 61 gesehen...

von Bammentaler - am 25.01.2007 17:06
60 und 61 sind abends ab ca. 18 Uhr miteinander verknüpft. Tagsüber laufen idR nur Solobusse auf der 61, (und ein Midibus vom Rau, das ist der Kurs der stündlich mit der 62 verknüpft ist und aufgrund hanebüchener Fahrzeiten chronisch zu spät ist) Gelenkbusse kommen erst abends auf der 61 zum Einsatz. Beißt sich ein wenig mit der unternehmensseitigen Argumentation "Der L-Bus wurde in 2 Linien unterteilt, weil es Anwohnerbeschwerden wegen der Gelenkbusse in der Moselstraße gab" aber gut, das ist ja nicht mein Problem.

von Stefan Klein - am 25.01.2007 17:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.