Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
49
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dr. Düwag, 651, Stefan Klein, VBL 217, kloetzl605, Das Biergleis, Fahrgast 007, Peter Gedöns aus Bonn, E94, Uli M., ... und 8 weitere

Wichtig: Morgen, 30.01.2007, 10:00 Uhr: Gedenkminute im Forum für die Wagen 116-119 u. 450. (kwT)

Startbeitrag von Dr. Düwag am 29.01.2007 17:09

Ehre ihrem Andenken!

Antworten:

Sind die jetzt verschrottet?


von Das Biergleis - am 29.01.2007 18:06

-

-

von Blumenstraße - am 29.01.2007 18:26

100% Zustimmung!

... besser hätte man es nicht formulieren können!

von 651 - am 29.01.2007 21:34

Re: Ziemlich daneben...

Es handelt sich hierbei noch um Gegenstände, die eine Seele aufweisen.
Wenn der erste GTN verschrottet wird, gibt's bestimmt keine Schweigeminute.



von Dr. Düwag - am 29.01.2007 22:26

Re: Ziemlich daneben...

Die GTxN scheinen dir ja doch sehr am Herzen zu liegen. Oder warum sonst nutzt Du jede Gelegenheit um diesen Fahrzeugtyp zu erwähnen?
Bei allem Respekt, aber ich dachte eine Seele kann nur ein lebendiges Wesen aufweisen, nicht jedoch eine Maschine.
Was die Verschrottung der GtxN anbelangt dürfte es ja noch eine Weile dauern, da ja erst mal noch genügend Düwags zur Verschrottung frei werden....

von 651 - am 29.01.2007 22:31

Re: Ziemlich daneben...

Der Düwag-Gelenkwagen ist ein lebendiges Wesen.
Angeblich - und das weiß nicht nur ich - soll das alles in dem Buch "Der Düwag-Triebwagen - Aufzucht und Hege" beschrieben sein.

von Dr. Düwag - am 29.01.2007 22:38

Re: Ziemlich daneben...

Autsch!!!
-kein weiterer Kommentar-
:rolleyes: :rolleyes:

von 651 - am 29.01.2007 22:42

Ziemlich daneben... ist auch diese Diskussion

Müsst ihr eigentlich bei jedem zweiten Thread ein Fass aufmachen, ob nun ein DÜWAG oder ein GTxN besser ist????? Beide Typen haben doch, wie wohl alles im Leben, sowohl Vor- als auch Nachteile. Manche mögen eben den einen Typen mehr als den anderen. Is eben so, akzeptiert es einfach. Ihr werdet den jeweils anderen eh nicht davon überzeugen können, dass der von euch favorisierte Typ besser ist (habt ihr ja leider schon oft genug bewiesen). Irgendwann ist auch mal gut :-/

von bobafe - am 29.01.2007 22:56

Re: Ziemlich daneben... ist auch diese Diskussion

Ich hatte bei der Threaderöffnung nicht die Absicht, eine solche Diskussion zu entfachen, aber sie wurde mir quasi aufgedrängt. In der Tat schade, wo es doch um so ein ernstes Thema geht.


von Dr. Düwag - am 29.01.2007 23:01

darum geht es garnicht...

...es geht hier nicht um irgendwelche Diskussionen, sondern um die Tatsache dass ein bestimmter User jeder (unpassende) Gelegenheit dazu nutzt um etwas (natürlich negativ) über ein GTxN abzulassen!
Alles andere (Versuch einer Überzeugung) ist absolute Zeitverschwendung und von daher sinnlos!


von 651 - am 29.01.2007 23:02

Re: Was positives über den GTN:

Separater Führerstand!!

Zufrieden?

von Dr. Düwag - am 29.01.2007 23:07

Admin - bitte Beiträge ab 19:26 Uhr löschen. (kwT)

N8

von Dr. Düwag - am 29.01.2007 23:14

aber genau deswegen

ist das hier ein Fuzziforum, und wenn mir der Hinweis gestattet sei, es gibt genauso Benutzer die regelmäßig über andere Fahrzeuge herziehen.

Vielleicht könntet ihr Euch angewöhnen einfach ein wenig drüber zu schmunzeln als euch drüber zu echauffieren ;) Ich mußte jedenfalls bei --> diesem

von Stefan Klein - am 30.01.2007 05:10

Sichtung: VBL 116 (mB)

Ich habe ihn und seine engsten Freunde am vergangenen Donnerstag noch einmal besucht um mich von ihnen zu verabschieden.

Um 10.00 Uhr werde ich auf der Arbeit sein, aber auch dort werde ich eine Gedenkminute halten.



von kloetzl605 - am 30.01.2007 06:51

Re: Sichtung: VBL 116 (mB)

Freundschaft,

ich werde um 10 Uhr beim Arzt sein und eine Labormaus wird mir einige Liter Blut abzapfen. Zur Schweigeminute wird die Tante in Weiß aber den Aderlaß einstellen müssen, denn der DÜWAG geht vor.

von Frieder Schwarz - am 30.01.2007 07:22

Zur Gedenkminute viele Grüße aus Bonn

Auch wir hatten hier mal Düwags mit einer Seele. Auch unsere neuen Wagen sind von Düwag. Aber es ist seelenloses Plastik.Die B-Wagen waren noch so einigermaßen gut. Aber eine Seele hatten nur die Großraumwagen und die Gelenkwagen-Sechsachser.



von Peter Gedöns aus Bonn - am 30.01.2007 09:00

Re: Zur Gedenkminute viele Grüße aus Bonn

Ich trauere mit Euch um den Verlust von so viel Straßenbahnkultur...

Schade. Wenn noch ein paar richtige Düwags fahren komme ich gerne mal wieder nach Ludwigshafen

von Peter Gedöns aus Bonn - am 30.01.2007 09:02

Re: Zur Gedenkminute viele Grüße aus Bonn

Mal ehrlich, so langsam ist's mal wieder gut.
Es ist schade um die Wagen, aber es wird ja fast so getan, als wären es die letzten Düwags in der Region. Die Wagen standen doch eh nur auf dem Abstellgleis und waren zu nichts mehr zu gebrauchen. So lange es noch Fahrzeuge gibt, die einsatzbereit sind, mache ich mir da keine Gedanken.
Wozu aufheben? Die Wagen haben Jahrzehnte lang brav ihren Dienst versehen und haben sich mehr als nur bewährt. Es ist sicherlich keine Schande (damit greife ich einen Gedanken von 651 auf) wenn die Wagen nach so langer Zeit in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden.
Manch einer mag zwar gewisse Erinnerungen mit dem ein oder anderen Wagen verbinden, aber so lange es noch komplett baugleiche Exemplare in der Region gibt, sehe ich keinen Grund, hier groß in Geheule auszubrechen.
Auf die Auswahl, was man aufhebt, und was nicht, kommt es an. Man kann nicht Alles aufheben.

von E40 - am 30.01.2007 09:31
UNGLAUBLICH!!
Was bin ich froh das hier alles schön schriflich steht zum nachlesen.Das glaubt einem sonst keiner da draußen.

von Fahrgast 007 - am 30.01.2007 10:29

Re: Zur Gedenkminute viele Grüße aus Bonn

Sehr,sehr übertrieben das Ganze!!

von Fahrgast 007 - am 30.01.2007 10:31

Re: Jedem Tierchen sein Pläsierchen

Es gibt halt Leute, die verbinden mit diesen Fahrzeugen persönliche Erinnerungen, sie sehen darin nicht nur den technischen Gebrauchsgegenstand. Auch mir geht es so, andernfalls würde ich wohl irgendwann mein Engagement zur musealen Erhaltung historischer Fahrzeuge hinterfragen. Dieser Faden war mit einem eindeutigen Betreff gekennzeichnet, wer solche Beiträge als überflüssig oder infantil betrachtet, ist, solange sie so gekennzeichnet sind, nicht gezwungen, sie zu öffnen. Mich selbst interesieren z.B. ellenlange Treads von selbsternannten Fahrplangestaltern oder Verkehrsbetriebs-Gechäftsführern, die Heidelberg ideale Verkehrsverhältnissen bescheren würden, wenn man sie nur ließe, nur sehr am Rande. Deswegen öffne ich sie nicht, wenn sie mit einem entsprechenden Betreff versehen sind, sondern benutze die Funktion "alles als gelesen markieren", nachdem ich das gelesen habe, was mich interessiert.

von Das Biergleis - am 30.01.2007 11:22

Re: Zu nichts zu gebrauchen?

Das waren voll funktionsfähige und zudem modernisierte Fahrzeuge, die in brauchbarem Zustand ausgemustert und im Freien vergammeln lassen wurden.
Der 152 war auch nicht viel besser und wurde durch Aufbügeln reaktiviert.
Aber genug der Diskussion.

von Dr. Düwag - am 30.01.2007 11:31

Re: Sichtung: VBL 116 (mB)

Was ist das links für ein Fahrzeug? Da stimmt doch was net ...

von Dr. Düwag - am 30.01.2007 11:32

Re: Danke für die Anteilnahme. Dachte schon, wir hätten DSO-Verhältnisse hier ... (kwT)

*

von Dr. Düwag - am 30.01.2007 11:33

auch andere Verkehrsbetriebe verschrotten Fahzeuge...

... die allerdings weitaus jünger sind als die GT6 in Lu-hafen. Man beachte das Datum der Postings!

Link:

[s134260722.online.de]

von 651 - am 30.01.2007 14:15

da sieht man auch wie vielseitig ein Hobby sein kann

Fotofuzzis, Bastler, Theoretiker, Nostalgiker, Modernisierer, Motzende und Lobende.

Die Welt geht nicht unter, nur weil die Düwags verschwinden, sie ginge aber auch nicht unbedingt unter, wenn einzelne blieben. Ich motze gerne, ich erfreue mich auch an alten Bildern, aber ich finde es genauso beknackt, wenn eine nahezu komplett niederflurige Busrelation nun mit hochflurigen, wenn auch nicht uralten, Fahrzeugen bedient wird. Mir gefällt ein Düwag in der Friesenheimer Kurve besser als ein GT6N, vermag aber dem Ärger der Mobilitätseingeschränkten, die sich außerdem noch vernünftige Bahnsteige in Friesenheim wünschen, damit sie es beim Umsteigen vom niederflurigen 156 etwas einfacher haben auch durchaus etwas abzugewinnen. (Gleichwohl halte ich es für Unsinn gut modernisierte alte Fahrzeuge auf einer für Mobilitätseingeschränkten ohnehin kaum nutzbaren HVZ-Linie durch nicht modernisierte aber teilniedeflurige noch ältere Fahrzeuge zu ersetzen)

Der Düwag-Freund heult, der Modernisierer schüttelt den Kopf, der Fuzzi knipst, und die Theoretiker theorisieren und haben auch brauchbare Einfälle. Vielleicht schaffen wir es etwas toleranter miteinander umzugehen, nicht jeden Satz auf die Goldwaage zu legen und uns über doch so nebensächliche Kleinigkeiten so aufzuregen.

btw: ich hatte heute einen Projektschultag zum Thema Migration und Rassismus an einer Sonderschule und der war deutlich effektiver und erfolgreicher als der gleiche Tag den ich vor einiger Zeit an einer weiterführenden Schule hatte - die Sonderschüler waren heute deutlich motivierter und besser drauf und hatten ein sehr viel realistischeres Weltbild als die verwöhnten Pillenkinder von neulich. Frei von Vorurteilen, Streitsucht, voll von Interesse und Motivation. Ich muß mein Weltbild jetzt wohl auch ein wenig neu sortieren - erst recht, wenn ich hier die kleinkarierten Plänkeleien von erwachsenen Leuten lese :)

von Stefan Klein - am 30.01.2007 15:04

Re: Sichtung: VBL 116 (mB)

Das links ist der 128, stimmt schon alles...

von VBL 217 - am 30.01.2007 15:53

Re: Sichtung: VBL 116 (mB)

Links daneben sieht man einen kleinen Ausschnitt vom 118.
Sieht etwas komisch aus, weil aus der Heckscheibe einzelne Sitzgestelle raushängen.


Edit: Grammatikalischer Fehler, danke Ferdi.

von kloetzl605 - am 30.01.2007 15:56

Falsch (kT)

---

von kloetzl605 - am 30.01.2007 15:56

also ich seh den 116 ganz und nicht nur links

Du meinst wohl 117 oder 118 (welcher war der mit der Bauchbinde? der 119?)

von Stefan Klein - am 30.01.2007 15:58

Re: DU AUCH !

Es ist der 118, den meint ich :D

von VBL 217 - am 30.01.2007 15:59

Warum gedenkt ihr eigentlich Sachen....

... die noch garnicht "tot" sind ???

mal abgesehen davon, dass das ganze Gedenkgequassel nun sehr übertrieben ausartet...
Es ist zur Zeit noch nichtmal bewahrheitet...
Aber Totgesagte leben ja bekanntlich länger ;)

Heute - 16:30 - Bth Rheingönheim. Als würde er nochmal ausrücken wollen...

In Wahrheit zieht sich warscheinlich bloß das Ausschlachten zeitmäßig in die Länge...



von VBL 217 - am 30.01.2007 16:03

Re: also ich seh den 116 ganz und nicht nur links

119 ist / war der Schwarze.

"Der Blaue Reiter"

von kloetzl605 - am 30.01.2007 16:03

VauBeLu, Kurs 1250 mit Wagen 151 rückt aus - Guten Tag (kT)

---

von Lützelsachsen OEG Bahnhof - am 30.01.2007 16:05

Re: Sichtung: VBL 116 (mB)

der129 könnte das nicht sein links?
Der hatte doch mal die Bruch-Werbung.

von 651 - am 30.01.2007 16:10

Ich war mal so frei

und hab die 4 Themen der letzten 24 Stunden zum gleichen Thema zusammengefaßt. Bitte schreibt doch unter diesem Thema weiter und fangt nicht immer wieder ne neue Kette an. Sieht irgendwie besser aus, als mehrere Ketten die doch alle ums Gleiche gehen (und nicht unbedingt jeden angeilen)

von Stefan Klein - am 30.01.2007 16:11

Ja, aber der

stand zumindest vergangene Woche noch in Bad Dürkheim. Mit Bruch-Werbung (aber ohne Glasschäden). Morgen komm ich da wieder vorbei und kann sagen ob er noch da ist :)

von Stefan Klein - am 30.01.2007 16:14

Re: Volle Zustimmung!

Der Aussage kann man nur zustimmen. Ich selbst verliere mich ja gerne mal in technischen Vorlesungen oder lasse auf 3 Bildschirmseiten Utopien über das optimale Netz los. Mir ist dabei aber klar, daß die Utopien so nie wirklich werden können und daß wohl 66% der Leser es nicht unbedingt interessant finden.

Kein Problem - muß man ja nicht lesen!

von Rastatter Kundendienst - am 30.01.2007 16:23

Re: Ouuuu...

der 651 kennt eine Werbung auf nem ALTWAGEN ...
Ich bin beeindruckt ;) :cheers:

von VBL 217 - am 30.01.2007 16:29

Oh mein Gott welcher Energie hier an den Tag gelegt wird

Es ist doch einfach so. Am Ende bleibt hoffentlich der 152 übrig. Ich finde das ist das Fahrzeug zum Erhalten. Ich weiß das ist ein haufen Arbeit aber was solls.
Und dann bin ich mal gespanntob die ganze trauernde Gemeinde, sollte es so kommen, am Restaurieren mithilft.

Das ist ungefähr so. Wenn es um das Stillegen einer Linie geht jammert jeder rum. Nur wären die jammernden damals mitgefahren, wäre es nicht soweit gekommen.

von E94 - am 30.01.2007 17:57

Re: Oh mein Gott welcher Energie hier an den Tag gelegt wird

Wenn es um das Stillegen einer Linie geht jammert jeder rum. Nur wären die jammernden damals mitgefahren, wäre es nicht soweit gekommen.
Viele Beispiele in der fernen und auch jüngeren Vergangenheit haben gezeigt, daß dieses plakative (und gerne auch von seiten der Betriebe und der Politik angeführte) Argument so nicht stimmt. Ich erinnere an verschiedene Einstellungen teilweise kompletter Betriebe, was mit der Effektivität von Busersatz begründet wurde (und die Fahrgastzahlen im Anschluß erst recht in den Keller sausen ließ, hier sei zB Mönchengladbach angeführt, die heute mit einem Stundentakt auf der Straße bedacht werden).

Irgendwo hab ich mal aufgeschnappt, daß sich die Fahrgastzahlen in Hamburg entlang der Metrolinie 5, einer der heute stärksten belasteten Buslinien Europas - auf gleichem Fahrweg fuhr die letzte Strablinie Hamburgs - bis in die heutigen Tage stabil gehalten haben. Wohlgemerkt fuhr man dort bis 1978 mit Vierachserzügen - ausgebaut zu einer brauchbaren Stadtbahn hätte man die Fahrgastzahlen deutlich steigern können.

Als die Strab in HD "gesundgeschrumpft" wurde hat sogar der Handel im Vorfeld protestiert. Mit den gleichen Argumenten, die heute gegen die Wiedereinführung verwendet werden - wirkt sich schlecht aufs Geschäft aus. Und wenn man - wie in LU die Linie 11 - die Linien kaputtspart, dann fährt auch irgendwann niemand mehr mit. Solang die Schleife am Berliner Platz noch lag und man auch dorthin fuhr war die 11 eine brauchbare Linie und auch nicht wirklich hundsmiserabel ausgelastet. (Wahrscheinlich sogar besser ausgelastet als viele Linien in anderen Betrieben, die bisher nicht zur Diskussion stehen). Das war sie erst, als man die Stadtrundfahrt eingeführt hatte.

Nicht die Fahrgastzahlen sind das Kriterium, meist ist es der politische Wille. Die Fahrgastzahlen sind meist nur das vorgeschobene (und nicht immer wahre) Argument.

Und dann bin ich mal gespannt ob die ganze trauernde Gemeinde, sollte es so kommen, am Restaurieren mithilft.
Nö. Die kommen aber mit Sicherheit zum Knipsen. Wenn die Kiste dann mal fährt.

von Stefan Klein - am 30.01.2007 18:17

Knipser....

Na hoffentlich nicht in der schwäbischen Knipsertracht mit zerrissener Hose :joke:

Aber es stimmt schon was Du schreibst: Mit Worten sind alle schnell dabei - aber allein Taten zählen!

Gruß,

Uli M.

von Uli M. - am 30.01.2007 19:56

Eigentlich wollte ich zu diesem Thema nix schreiben

...und mittlerweile hat sich ja eine recht brauchbare Diskussion daraus ergeben.
Aber letztlich muß ich ganz offen sagen: mir persönlich (!) hängt diese Diskussion um Gt6/Gt8 und Gt6N allmählich zum Hals heraus.

Natürlich ist es schade, daß die alten Wagen verschrottet werden. Ich gebe zu, auch mir blutet da das Herz. Immerhin bin ich mit diesen Wagen aufgewachsen zu einer Zeit, als nur Sechsachser und ein paar Achtachser von VBLu fuhren (diese auf der damaligen 4, auch von Käfertal nach Oggersheim).

Sind wir ehrlich, die Fahrzeuge stammen wirklich aus dem vorigen Jahrhundert und können den heute standardisierten Komfort nicht mehr bieten. Sind wir aber auch da ehrlich - zu ihrer Zeit und noch lange danach waren sie das Non-plus-ultra im innerstädtischen Nahverkehr!

Die aus diesen Wagen (um-)gebauten Gt8-Sänften sind ziemlich fertig bei einem Alter zwischen 43 und 46 Jahren. Das liegt nach meiner sehr persönlichen Meinung aber nicht an der Konstruktion dieser Wagen, die ist nach wie vor genial.

Weniger genial ist die Konstruktion der Gt6N, die User 651 so sehr liebt. Das ist aber allgemein bekannt, und auch diesem Kollegen - der sie ja fährt - scheint es nicht restlos entgangen zu sein.
Ich gebe auch zu, daß ich diese Wagen von Anfang an nicht sonderlich gemocht habe (zu gut erinnere ich mich an die ersten Fahrten der Wagen 601-605) und obwohl an den Fahreigenschaften sehr viel nachgebessert wurde und sich bis heute einiges positiv verändert hat, ziehe ich auch heute noch einen Gt6/Gt8 vor. Allerdings muß ich diese nicht fahren. Ich kann aus eigener Sicht nur sagen, daß sich der VBL 125 super fahren läßt!

Ich bin vielleicht nicht der einzige, der sich bei den Diskussionen hier mehr Sachlichkeit wünscht, und falls User "651" nach seiner "Zeit des Schweigens" nur wieder auferstanden ist, um erneut seine Meinung über den "alten Schrott", den er ab und zu auf der Linie 2 ertragen muß, kundzutun und ein paar absolute "Alt-DÜWAG-Fans" aufzumischen und zu streiten, dann bitte ich ihn, seine Polemik über "Abfackeln" u.ä. etwas zu bremsen und auch andere Meinungen zu akzeptieren.
Und der Rest der User (vor allem aus dem Vorderpfälzischen Raum) könnte vielleicht auch akzeptieren, daß "651" eine andere Meinung hat...

...dann könnte das hier recht interessant werden, anstatt manche Leute anzuöden.


Wie gesagt, meine ganz persönliche Meinung.

von Führerbremsventil - am 30.01.2007 20:42

... nun hast Du es aber.

Im großen und ganzen stimme ich Dir annähernd zu.
Allerdings sage ich zu meiner Verteidigung, daß ich dem GT6N keine Liebesgefühle empfinde. Er ist lediglich zeitgemäß. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn der GT6N irgendwann auch mal vorm Schneidbrenner steht, dann ist es so, und man kann hoffen daß man bis dorthin Neufahrzeuge beschafft, die wieder an die (ehemaligen) Qualitäten eines Düwags heranreichen... Denn würde man die Zeit ca. 45 Jahre zurück drehen, wäre ich bestimmt der Letzte der was am Düwag-Gelenktriebwagen auszusetzen hat. Seine Zeit ist einfach vorbei.
Denn als Fahrer (sowie auch als Fahrgast) ist in den allermeisten Fällen der GTN das bevorzugte Fahrzeug. Nicht weil er so toll um die Kurven fährt und die Türen so schnell schliessen, sondern einfach weil das Fahrzeug mehr Platz bietet, es sich besser einsteigen lässt usw...
Und hätte man gestern nicht wieder angefangen mit : "wenn die GTN verschrottet werden bla, bla,bla" hätte ich mich auch zurück gehalten.
Das mit dem Abfackel der Glühbirnen-Düwags ist ja eben Tatsache, von daher komme ich da nicht ganz mit. :rolleyes:
Zu guter letzt noch, ich bin nicht Jesus, und von daher auch nicht "auferstanden". :D :D

von 651 - am 30.01.2007 21:21

Re: Ouuuu...

Nur weil ich ein Wagen nicht auf meiner Sympathieliste ganz oben steht, heisst nicht, daß ich sie nicht kenne. ;-) Kenne die meisten Fahrzeuge und ihre Werbung.


von 651 - am 30.01.2007 21:29

Re: Knipser....

Ich glaube, daß ich am Montag jenen Knipser mit nicht offensichtlich belüfteter Hose auf dem Neckarauer Übergang beim Ablichten der RNV8 gesichtet.
(bin da gerade mitgefahren)

von Q-Boy - am 31.01.2007 00:21

Mein letzter Beitrag in diesem Thread mit äußerst interessantem Link:

Linkanforderung

Auf der Seite ganz nach unten gehen bis zum Düwagbegriff.

User mit DSO-Mentalität werden vor dem Anklicken gewarnt!

von Dr. Düwag - am 31.01.2007 16:47

Re: Mein letzter Beitrag in diesem Thread mit äußerst interessantem Link:

Wahrlich ein Standardwerk! In welchem Verlag erschien das Buch? Könnte man evtl. über einen bekannten, hauptsächlich in der Vorderpfalz agierenden Verein eine Sammelbestellung organisieren?

von Das Biergleis - am 31.01.2007 17:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.