Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fabegdose, VBL 217, Rastatter Kundendienst, Aldwych

[London Underground] 3.Thema - Kunstwerk: London Underground

Startbeitrag von Aldwych am 30.01.2007 18:49

Hallo,

Die Londoner U Bahn ist nicht nur ein Meilenstein der Weltgeschichte, die London Underground ist sicherlich auch die größte Sehenswürdigkeit in London.



Das Gebäude und der Baustil stammt von Harry Ford, und war für die Bauwerke der District Railway zuständig. (z.B. wie hier Barons Court das noch immer so aussieht wie auf dem Bild von 1916)



Die Fassade stammt von Leslie W. Green eines der bekannten Designer der London Underground. Übrigens das ist ALDWYCH - eine heute Stillgelegte Endstation der Piccadilly Line (Aldwych - Holborn Shuttle) - die Strecke war eingleisig und wurde am 30 September 1994 geschlossen (wird heute vom London Transport Museum betreut!).



Hier die Inneneinrichtung der Station "South Kensington" - typisch für das Design von Leslie Green sind die Farben Ochsenblut, Cream und Tannengrün auch die winzigen Fahrkartenschalter das Design der Kacheln das Design der Aufzüge und die Ornamente stammen von ihm!

Leslie Green konnte seine Arbeit für die UERL (Underground Electric Railway Company of London) nicht mehr beenden er starb im Jahr 1908 im Alter von 33 Jahren an Tuberkulose!

1908 wurde das wohl berühmteste Logo der Welt eingeführt! Das Roundel



Ur- Roundel von 1908



1908 wurde die Schriftart "Johnston Typeface" für die UERL entworfen (später war es die Standardschrift der London Transport - wie hier auf einem AEC Routemaster!) und gilt neben dem Roundel als Markenzeichen.

Historischer Hintergrund : Der Nachfolger des Routemaster Bus ist der Mercedes Citaro - da diese aber mit dem DOT MATRIX System nicht das Johnston Typeface nachbilden können (mit den Pixeln können nur einfache Schriftzeichen dargestellt werden!) wurden die Citaros mit klassischen "Bändern" ausgestattet! -> alles aus Traditionsgründen!

Mit beginn der 1930er Jahre und die "Geburt" der London Passenger Transport Board (LPTB) suchte man nach einem neuen Haus-Designer und ein Nachfolger für Leslie Green

es ist der Brite Charles Henry Holden - er baute die schönsten Bauwerke für die LPTB



Das ist "55 BROADWAY" das Meisterwerk Holdens - das Bauwerk ist das Hauptquartier der London Transport - ich durfte das Gebäude 2004 besuchen und die Etage wo einst Albert Stanley der spätere Lord Ashfield über die London Transport "Regierte" (the great Chairman)



Gedenktafel an 55 Broadway, im Zimmer des Chefs hängt ein großes Ölgemälde von ihm, davor ein übergroßer Eichenschreibtisch. Übrigens, jedes Zimmer in dieser Chefetage ist nach Linien benannt wie "District-Room" oder "Metropolitan-Hall". Das Bauwerk gleicht einem Schloß, alles Prunkvoll ausgestattet. Hier ein Bild (Videobild) vom Flur des 10 Stockwerk - Flur.



Arnos Grove Station der Piccadilly Line - von Charles Holden.



Gants Hill Station - Concourse. Holden hat sich für diese Station in Moskau inspirieren lassen.



Turnpike Lane - auch diese Lampen sind von Holden.

1933 gab es wieder eine Bahnbrechende Neuheit.

Der Elektriker Harry Beck entwarf die erste schematische Map (Netzplan), die wie ein elektrischer Schaltplan aussieht - andere Verkehrsunternehmen wie die Berliner S und U Bahn schauten auf Becks Idee und brachten auch Netzpläne nach diesem Schema heraus.



Tube Map und Roundel in Vauxhall.



Der legendäre Sherlock Holmes därf natürlich in der Baker Street Station nicht fehlen, vor der Station steht eine Statue des fiktiven Meisters und auf der Platform (sofern der Zug mal verspätung hat) kann man sich einige Szenen aus den Romanen betrachten und lesen! (ich selbst bin Fan von Sherlock Holmes!)



hier die Szene aus "Das gefleckte Band"

Der Abschluss der Kunstwerkstrecke ist die Jubilee Line Extention



Auch Sir Norman Foster hat eine Station der JLE (Jubilee Line Extention) gebaut, die Canary Wharf Station (neben North Greenwich eines der größten U-Bahnhöfe der Welt!) Hier der Eingang zur Station - wo heute die Station ist war früher ein Dock! Die Docklands (da mache ich übrigens immer Urlaub!) und die JLE sollten bei jedem London Besuch besichtigt werden - jede Station wurde von einem anderen Architekt entworfen und sind alle eine Augenweide.

Hier 2 Links zur JLE (hauptsächlich weitere Bilder!)

[www.paulholman.com]

[www.trainweb.org]

gruß

Dennis

demnächst gehe ich an das Thema "Traurige Momente der Underground" an! Und mache einen Rückblick auf die Katastrophen die in der Underground geschehen sind! Vom Stratford Disaster, der misteriöse Unfall in Moorgate bis zur Feuerkatastrophe in Kings Cross.

Antworten:

Danke auch für diesen interessanten Bericht. Bin schon gespannt auf den nächsten!

von Rastatter Kundendienst - am 30.01.2007 19:32

Re: ... von diesem Feuer in Kings Cross

..hab ich schonmal einen Fernsehberich gesehen. Als wir mit der Schule in London waren, wollte ich da mal hin und es war schon irgendwie ein mulmiges Gefühl, diese Rolltreppen hochzufahren und sich das Szenario vorzustellen...

Aber dazu erzählst du ja sicher mehr ;)

Bin schon gespannt...

von VBL 217 - am 30.01.2007 21:08

Re: Moorgate

Das Thema haben wir mal im Englischunterricht behandelt.
Damals war die Ursache noch unklar (ziemlich alter Lesestoff).
Mal sehen, ob Du mehr weißt.

von Fabegdose - am 31.01.2007 13:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.