Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Funkenkutscher, Stefan Klein, 651, VBLu-Tigerente, felix83, Fabegdose, Hummelchen, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Kirchheimerin, E40

Gab es wieder einen Unfall mit strab?

Startbeitrag von Kirchheimerin am 08.02.2007 19:00

Ich bin heute am Betriebshof (Heidelberg) vorbei gelaufen. Da sah ich einen Sattelschlepper mit Strab drauf. Habe Bilder gemacht. Ist aber nicht zu gut geworden. War in eile.








Leider sieht man nicht, das die Frontscheibe kaputt ist.



Gruss Michaela

Antworten:

Ich nehme mal an, dass es zur Ausbesserung diverser Teile (EEF?) zum Hersteller(/dessen Nachfolger) geht?

von E40 - am 08.02.2007 19:25
Nö, Der Wagen hatte kürzlich (Anfang November 2006) einen Unfall mit LKW und ist auf der einen Seite etwas kürzer. Wird wohl ein neuer Fahrerstand......

von Funkenkutscher - am 08.02.2007 20:09

Tiefladerbilder

Die Tiefladeraktion von gestern, in farbigen Bildern: Von unten...



..und von oben:


Nach einem stärkenden Kaffee in der „Wolfshöhle“ wurde es Zeit, die Abfahrt zu dokumentieren:


Leider hielt der Transport nicht einmal richtig an, so daß es ein wenig unscharf wurde.


von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 09.02.2007 16:11

es darf die Frage gestellt werden

warum man dieses Auto jetzt fortschickt.

Zu wenig Know-How in der ZWM?
Zu viel Personal eingespart?
oder sollten andere Werkstätten gar günstiger sein als ebenjene, die zum weltbesten Verkehrsbetrieb sonstseits von Alpha-Zentauri gehört?

Jaja, die Welt ist komplex...

anklicken und zweites Thema von oben auswählen

von Stefan Klein - am 09.02.2007 16:49

Re: es darf die Frage gestellt werden

Es könnte auch sein, das es Werkstätten gibt, die günstiger, schneller UND besser arbeiten als die ZWM. Aber das munkelt man nur...

von Hummelchen - am 09.02.2007 16:58

Re: Die Verwendung des Plurals dürfte angebracht sein ...

Das Fahrzeug sieht jedenfalls nicht so aus, als daß es für eine Instandsetzung in MA zu schwer beschädigt wäre. Aber man möchte es wohl vor 2008 und außerdem in einwandfreiem Zustand zurück haben.

Da fällt mir gerade wieder eine Geschichte ein, in der ein durch Auffahrunfall nach Sifa-Zwangsbremsung schwer beschädigter ET12 in unübertroffener Rekordzeit von der ZWM zum Wurstmarkt wiederhergestellt wurde. Damals wurde angeblich abends und Sonntags(!!) gearbeitet, um rechtzeitig fertig zu werden. Muß aber schon mehr als 25 Jahre her sein.

von Fabegdose - am 10.02.2007 13:24

Re: Die Verwendung des Plurals dürfte angebracht sein ...

Der Wagen ist immerhin so stark beschädigt, dass die Fahrerkabine komplett erneuert wird.

von Funkenkutscher - am 10.02.2007 13:43

Na und?

116-119,121,123-129,147-151,153-155,157-159. Komplette Neuverkabelung.

mehrere schwerste Unfälle (88,103) die wieder in der ZWM gerichtet wurden.

Verglichen mit den Dingen, die damals dort gerichtet wurden dürfte das eine Lapalie sein.

Man darf sich an dieser Stelle auch Gedanken um den Fortschritt der Arbeiten an diversen anderen Unfallfahrzeugen machen.

von Stefan Klein - am 10.02.2007 14:25

... könnten auch andere Gründe sein.

Da stecken sicherlich andere Gründe dahinter, warum das Fahrzeug zum Hersteller verladen wurde.
Mir kommt der verdacht nahe, dass Siemens eines dieser Fahrzeuge vollständig untersuchen wolle, indem sie es (so gut wie) komplett zerlegen; um es danach wieder zusammen zu bauen.
Das wurde auch z.T. bei den Combinos so praktiziert.
So ist es dann auch richtig ein betriebsunfähiges Fahrzeug bereit zustellen, anstatt ein fahrtüchtiges.
Ist aber reine Spekulation, meinerseits.
Sonst wüsste ich nicht weshalb es nicht zur ZWM überführt wurde.

von 651 - am 10.02.2007 15:43

Re: ... könnten auch andere Gründe sein.

und woher weisst du, dass das Fahrzeug zum Hersteller kommt? Es soll auch noch andere Werkstätten geben, die trotz Transportkosten billiger sind als die ZWM.

von Funkenkutscher - am 10.02.2007 15:48

Bilder







von Funkenkutscher - am 10.02.2007 16:00

Re: ... könnten auch andere Gründe sein.

das weis ich wohl nicht.
Aber es liegt wohl auf der Hand da:
1. ...eine neue Fahrerkabine fällig ist,
2. ...es für mich keinen Sinn ergeben würde ein (Schienen-) Fahrzeug vom Netz zu entnehmen um es in einer Fremdwerkstatt zu reparieren. Sofern man eine "eigene" vor Ort besitzt. Auch wenn diese teurer sein sollte,
3. ... nach diversen Problemen mit dieser Serie der Hersteller auf "Nummer sicher" gehen möchte.

Ich sage es nochmals: REINE SPEKULATION!

von 651 - am 10.02.2007 16:07

Re: Kriegt Kabiene wie mannheimer GTN bei Hersteler. (joke)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

von VBLu-Tigerente - am 10.02.2007 16:27

Re: ... könnten auch andere Gründe sein.

Also, in der Vergangenheit sind auch schon verschiedene deutsche Fahrzeuge in der Republik herumgekarrt worden, um Unfallschäden beseitigt zu bekommen (ich denke da auch an den einen Heidelberger GT6, der in Mittenwald war). Auch die ZWM hat früher für gewisse Arbeiten den Zuschlag bekommen, beispielsweise haben sie linksseitig Türen in Mülheimer DÜWAGs eingebaut, obwohl auch in Mülheim eine Werkstatt vorhanden ist, die das mit den Türen hinbekommen hätte.

Das Geld ist immer ein wichtiger Grund. Und ist eine auswärtige Werkstatt inkl. Transportkosten billiger und/oder schneller als die eigene, nimmt man auch schon mal ein Fahrzeug vom Schienennetz und karrt es per LKW durch die Lande. Ob das (auch in Hinblick auf den Klimawandel) sinnvoll ist, muss allerdings angezweifelt werden.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 10.02.2007 19:14

es waren 3 GT6 in Mittenwalde

236 und 240 zur Beseitigung der Unfallschäden vom Frontalzusammenstoß auf der Autobahnbrücke in Eppelheim

233 zwecks HU. Die HU hat man auswärts gemacht, weil man Fahrzeugmangel hatte und die ZWM anderweitig ausgelastet war. Das ist die offizielle Version. Zur inoffiziellen Version lasse ich mich jetzt nicht näher aus. Lediglich die Bemerkung, daß man deutliche Unterschiede zwischen einer ZWM-HU und der HU in Mittenwalde feststellen konnte...

von Stefan Klein - am 10.02.2007 19:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.