Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dieter Mosbach, Das Biergleis, VBLu-Tigerente, querkalender, Lokleitung, Funkenkutscher, Holger Koetting

RHB-Zugschluß

Startbeitrag von Holger Koetting am 09.02.2007 22:34

N'Abend,

in einer Diskussion in debx kam die Frage auf:
Warum fährt die RHB bei den Qualitätsfahrzeugen (noch) mit einer Zugschlußscheibe durch die Gegend, obwohl die Fahrzeuge ja auch zwei rote Lichter zeigen können?

Ich gehe mal davon aus, daß mir hier kundige Leute die Ursache nennen können. Ehrlich gesagt habe ich bis heute darüber auch noch nie nachgedacht ...

Antworten:

Re: RHB-Zugschluss

Die Qualitätsfahrzeuge können u.U. auch nur ein rotes Licht zeigen, je nach Umbauzustand. Problem ist aber, dass nicht wie bei der OEG sich der Zugschluss der Zuglänge einfach anpasst und dann immer leuchtet, sondern der abhängig von der sonstigen Beleuchtung am Zug geschaltet ist.

Und es gibt ja seit Dezember ein neues Signalbuch, und das macht es jetzt kompliziert.
Die bisher verwendete Schlussscheibe (Zg 102) ist nicht mehr ESO-konform, man müsste also umstellen auf eine der Zg2-Varianten laut Signalbuch (weiß/rot oder gelb/rot).

Aber laut ESO dürfen keine anderen Signale verwendet werden, wenn ein elektrischer Zugschluss einschaltbar ist. (Das war schon bisher so vorgeschrieben, es hat aber offensichtlich niemand bemerkt). Das würde bedeuten - Schlussscheibe muss weg, außer wenn das Schlusslicht kaputt ist!

Bei Verwendung von zwei Schlusssignalen dürfen keine zwei unterschiedlichen Schlusssignale verwendet werden. Das würde bedeuten - bei eingeschalteter Beleuchtung muss die Schlussscheibe sowieso zwingend weg.

Aber noch viel schlimmer - bei den Unqualitätsfahrzeugen (GT6N und ET8N) gibts gar keine Schlussscheibe, und das elektrische Schlusssignal ist auch von der Restbeleuchtung des Zuges abhängig, d.h. bei ausgeschalteter Beleuchtung ist es dunkel. Und das ist eindeutig nicht ESO-konform.

Ich denke, Veränderungen stehen bevor. Die einfachste und billigste Lösung wäre wohl, auf der RHB und der Linie 4 auch am Tage immer mit Licht zu fahren.



von Lokleitung - am 10.02.2007 10:04

Re: RHB-Zugschluss

Zitat

Die einfachste und billigste Lösung wäre wohl, auf der RHB und der Linie 4 auch am Tage immer mit Licht zu fahren


Mache ich bei der Strab in HD schon seit 10 Jahren. Hat sich bewährt, da man Fahrzeuge mit Licht am Tag besser wahrnimmt. Und ausserdem ist Tagesfahrlicht seit Okt. 2005 laut STVO sowieso vorgeschrieben. (denkt nur keiner dran)

von Funkenkutscher - am 10.02.2007 13:48

Re: RHB-Zugschluss

Hier steht aber nichts davon, daß (allgemeines) Tagesfahrlicht Pflicht sei: StVO §17 (Beleuchtung).

von querkalender - am 10.02.2007 15:48

Re: RHB-Zugschluss

Es ist Pflicht, daß es bei Neufahrzeugen permanent brennen muß, also nicht mehr ausgeschaltet werden kann.

von VBLu-Tigerente - am 10.02.2007 16:18

Re: RHB-Zugschluss

Zitat
braune Birne
Es ist Pflicht, daß es bei Neufahrzeugen permanent brennen muß, also nicht mehr ausgeschaltet werden kann.


Wo soll das stehen?

Gruß,
Dieter

von Dieter Mosbach - am 11.02.2007 10:29

Re: RHB-Zugschluss

Ja, eigentlich dürfte ich garkeine 4 nach Hm fahren lassen. Aber das sieht man ja von meinem Arbeitsplatz aus nicht.... :joke: :joke:

von Das Biergleis - am 11.02.2007 11:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.