Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Stefan Klein, Linie 8 muss wieder her, Brubacker, bassemohluff

RNZ: "Großsachsen wird zum Verkehrsknotenpunkt"

Startbeitrag von bassemohluff am 24.02.2007 16:13

Meldung in der Rhein-Neckar-Zeitung (Ausgabe Bergstraße-Mannheim)
vom 24. Februar 2007



Großsachsen wird zum Verkehrsknotenpunkt
Gemeinderat berät am Dienstag über den Ausbau
der beiden OEG-Bahnhöfe (Großsachsen und Leutershausen)
und der Strecke zwischen Schriesheim und Weinheim



Einige Teile aus dem langen Zeitungsartikel:

Der Großsachsener OEG-Bahnhof soll laut RNV-Konzept zu einem sogenannten Knotenpunkt erweitert und barrierefrei ausgebaut werden.
Neue Signal- und Ampeltechniken sollen sicherstellen, dass die OEG-Züge aus nördlicher Richtung (Weinheim) ohne Rücksicht auf den Gegenverkehr in den Bahnhof einfahren können.
Gebäude (Landstraße 24) und Schuppen werden abgerissen.

Großsachsen soll eine zweite OEG-Haltestelle erhalten (am südlichen Ortsausgang). Von hier aus soll der zweigleisige Ausbau Richtung Schriesheim beginnen. Die Ortsdurchfahrt Großsachsen bleibt auch in Zukunft eingleisig.

Zwischen Großsachsen und Leutershausen soll es in Zukunft nur noch einen Bahnübergang geben. Östlich der Gleise wird ein Weg für Landwirtschaft, Radfahrer und Fußgänger neu angelegt.

Der Gesamtausbau (Weinheim-Schriesheim ???) soll 35,2 Mio Euro kosten
(wovon 12 Mio die Gemeinden zu tragen haben).

Zeitplan:
Planfeststellungsbeschluss: September 2008
Baubeginn: März 2009 (Fühestens)
Inbetriebnahme: Dezember 2010

Soweit die Neuigkeiten von der Bergstraße !






Antworten:

Noch ist der Artikel auch online zu finden: http://www.rnz.de/RNZ_Bergstrasse/00_20070224073500_Grosssachsen_wird_zum_Verkehrsknotenpunkt.html
Wird aber morgen sicher weg sein.

Und Verkehrsknotenpunkt: Stimmt, es halten ja doch inzw. vier Buslinien am OEG-Bahnhof oder daneben (629, 630, 636, 682). Da ist eine gemeinsame schöne Umsteigehaltestelle mit mehreren Busstiegen (vgl. Schriesheim, Viernheim) nicht schlecht.

von Brubacker - am 25.02.2007 20:19

Mit dem Ziel, den "Individualverkehr in Großsachsen" zu optimieren.???

Aus der RNZ-online Ausgabe

Zitat

Der Großsachsener OEG-Bahnhof soll laut RNV-Konzept zu einem sogenannten "Knotenpunkt" erweitert und barrierefrei ausgebaut werden. Mit dem Ziel, den "Individualverkehr in Großsachsen" zu optimieren.

:confused: oder :mad:




von Linie 8 muss wieder her - am 25.02.2007 22:00

Mit dem Ziel zu optimieren...

Da sieht man mal wieder, wie vielseitig die unsrige Sprache verwendet werden kann. Im Falle des IV heißt optimieren verbessern, im Falle des ÖPNV heißt optimieren einsparen. Optimal ist beides, es kommt auf die Sichtweise an. Derjenige, der von A nach B kommen muß hat von der Optimierung in der Bilanz des Unternehmens wenig, aber sehr viel von verbesserten Verkehrsführungen auf der Straße. Fahrspuroptimierung und Fahrplanoptimierung klingen verdammt ähnlich, haben aber so viel miteinander zu tun wie Arschbacken und Kuchenbacken.

Edit: Konfuzius Wikipedia sagt: Optimierung = umgangssprachlich meist eine Verbesserung eines Vorganges oder Zustandes bezüglich eines Gesichtspunktes wie zum Beispiel der Qualität, Kosten, Geschwindigkeit, Effizienz und Effektivität, manchmal auch zu Lasten eines anderen Aspektes.

von Stefan Klein - am 25.02.2007 23:51

Jetzt auf der Karte in der RNV-Kantine:

Frongsössische Woche: Soùp Optimál avec Cretins, es kocht für Sie: Jean Saucisse. :joke:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 26.02.2007 13:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.