Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
Brubacker, Stefan Klein, Lokleitung, Rastatter Kundendienst, A-dot, Das Biergleis, Linie E Ebertpark, E94, Q-Boy, Linie 8 muss wieder her

OEG 82 und 87 jetzt auf 21 fixiert?

Startbeitrag von Linie 8 muss wieder her am 27.11.2007 19:33

nachdem Liniennummer und Fahrweg ( dauerhaft ) auf den Fenstern neben den vorderen und hinteren Türen angebracht sind?
Jedenfalls ein gut gemeinter Service, auch wenn ich bei den vielen "blinden" Beförderungsfällen nicht unbedingt von seiner Wirkung überzeugt bin, denn: Ein OEG Fahrzeug hat auf der OEG zu fahren.

Antworten:

Du hast den 85 übersehen, der fährt da auch. Und wäre HD nicht, wurden die Drei evtl auch nicht mehr auf der OEG fahren.

von E94 - am 27.11.2007 20:26
Ich finde das weniger schlimm wenn die auf der 21 fahren.Wichtig ist doch das sie noch fahren und net dem Schneidbrenner zum Opfer fallen.

von Linie E Ebertpark - am 27.11.2007 20:50
Zitat
Linie 8 muss wieder her
Jedenfalls ein gut gemeinter Service, auch wenn ich bei den vielen "blinden" Beförderungsfällen nicht unbedingt von seiner Wirkung überzeugt bin, denn: Ein OEG Fahrzeug hat auf der OEG zu fahren.
Jaa, von wegen. Genau da will die RNV doch ansetzen. Jetzt ist alles RNV und OEG, HSB und Co. gibt's so im Betrieb nicht mehr. Von daher hat dieser dauerhafte Linieneinsatz da richtige pädagogische Qualitäten im Sinne der Mission 'RNV'.

von Brubacker - am 27.11.2007 21:55
Ich weiß jetzt nicht ganz, was du und mit diesem Beitrag sagen willst. Beim derzeitigen Heidelberger Fahrzeugbestand bietet sich eben an, entweder garnix auf der 21 zu fahren, oder die derzeitige Lösung zu nutzen, wo überzählige Fahrzeuge aus anderen Bereichen der RNV die Lücken in HD abdecken.
Davon abgesehen: @ RNV: Die IGN wäre gerne bereit, gegen Bereitstellung des erforderlichen Materials die Tfz 85 und 87 in HSB-Farben zu lackieren, wenn wir dafür Tw 82 wieder in die originalen OEG-Farben (Beige-Grün) zurücklackieren dürften.

von Das Biergleis - am 28.11.2007 01:25
Die IGN wäre gerne bereit, gegen Bereitstellung des erforderlichen Materials die Tfz 85 und 87 in HSB-Farben zu lackieren
Auch in RNV-Farbgebung? :-P

Farbgebung hin oder her, es gibt einfach viele Leute, die nicht vorne drauf schauen und einfach einsteigen. Die Farbgebung ist da erstmal egal. Man erinnere sich diverse Monate zurück, als in Heidelberg die Beförderungsfälle im M8C saßen "Sie sind grad falsch abgebogen" und entgegnet kriegten "Nein, Sie sind falsch eingestiegen, vorne steht eindeutig Eppelheim drauf" woraufhin sie die Bergheimer Straße zurücktrabten und künftig eher vornedrauf schauten.

Meiner bescheidenen Meinung nach wären die GT8 auch auf der OEG besser aufgehoben. Die Türen, das Erscheinungsbild, flexiblere Einsatzmöglichkeiten. Mit RNV6 (oder auch den eigenen nichtverkauften Altwagen) wäre HD übergangsweise deutlich besser bedient.

Nebenbei ne Frage: gibts denn schon gesicherte Erkenntnisse über die in der Presse bereits behandelte Modernisierung der M8C?

von Stefan Klein - am 28.11.2007 01:50
Ja ok, auch in RNV-Farbgebung, was sicherlich sinnvoller wäre. Hauptsache der 82 springt als im normalen Linienbetrieb einsetzbares historisches Fahrzeug heraus.

von Das Biergleis - am 28.11.2007 01:58
Hauptsache der 82 springt als im normalen Linienbetrieb einsetzbares historisches Fahrzeug heraus.
uneingeschränkte Zustimmung. Ich wußte ja auch, daß das die eigentliche Kernaussage sein sollte :)

von Stefan Klein - am 28.11.2007 02:03
Für den 85 wurden in dieser Woche auch die entsprechenden Fensteraufkleber geliefert.

von Lokleitung - am 28.11.2007 08:06
Zitat
Lokleitung
Für den 85 wurden in dieser Woche auch die entsprechenden Fensteraufkleber geliefert.
Die sollte man auch an die Fenster neben der mittleren Tür machen. Bei den anderen beiden sind sie ja nur vorne und hinten drangeklebt. Besonders in der Mitte des langen Wagens sollte aber auch nochmal eine Linieninformation dran sein.

von Brubacker - am 28.11.2007 17:22
Und am besten noch unter jedem Fenster, auf jedem Platz und für jeden Fahrgast ein eigener Info-Posten, der ihm sagt, wo der Wagen hinfaährt und ihn am besten noch dran erinnert, auch wieder auszusteigen...

Sorry, wenn die Leute ZU DUMM SIND, um zu Lesen, dann hab ich da nicht mal ansatzweise Mitleid.

von Rastatter Kundendienst - am 29.11.2007 03:33

Geht nicht...

...es dürfen nurmehr maximal 50% der Fenster beklebt werden ;-)

von Lokleitung - am 29.11.2007 09:16
Zitat
Rastatter Kundendienst
Und am besten noch unter jedem Fenster, auf jedem Platz und für jeden Fahrgast ein eigener Info-Posten, der ihm sagt, wo der Wagen hinfaährt und ihn am besten noch dran erinnert, auch wieder auszusteigen...

Sorry, wenn die Leute ZU DUMM SIND, um zu Lesen, dann hab ich da nicht mal ansatzweise Mitleid.
Jo, jetzt lass mal die Polemik stecken. :sneg:

Gerade damit die Leute es auch lesen können, hab ich diesen Vorschlag gemacht. Bei einem so langen Zug an tlw. engen Haltestellen (Bunsengymnasium bspw.) im Stadtverkehr ist eine dritte Linienangabe bei der mittleren Tür wirklich kein Luxus nur für die Volldeppen.

von Brubacker - am 29.11.2007 14:41
Die Leute, die es nicht schaffen, vorne auf das Ziel zu schauen (das sich bei einem einfahrenden Fzg. eigentlich immer lesen läßt), werden es auch nicht kapieren, wenn an der Seite noch etwas zusätzliches steht. Das ist eine Erfahrung, die ich an diversenn Haltestellen schon zu oft gemacht habe, und die das Fahrpersonal auch teilt. Egal wie groß oder oft Dein Ziel draufsteht, Du wirst trotzdem alle naslang gefragt, wo Du hinfährst (schönes Beispiel in HD der 32, auf dem unübersehbar "über Hbf" draufsteht - jedesmal am Bism fragt wer, ob Du da auch langfährst)...

von Rastatter Kundendienst - am 29.11.2007 17:17
Naja, wenn ich mich dran erinnere, daß an der Kunsthölle Mittelbahnsteig einer fragt, ob die Bahn zum Paradeplatz fährt....

von Q-Boy - am 29.11.2007 17:55
Ach,das kommt viel öfter vor als du denkst.Genau wenn ein Fahrzeug mit Hauptbahnhof beschildert ist kommt es auch oft vor das dann gefragt wird : "Fahren sie zum Bahnhof " ?

von Linie E Ebertpark - am 29.11.2007 20:07
Zitat
Rastatter Kundendienst
Die Leute, die es nicht schaffen, vorne auf das Ziel zu schauen (das sich bei einem einfahrenden Fzg. eigentlich immer lesen läßt), werden es auch nicht kapieren, wenn an der Seite noch etwas zusätzliches steht. Das ist eine Erfahrung, die ich an diversenn Haltestellen schon zu oft gemacht habe, und die das Fahrpersonal auch teilt. Egal wie groß oder oft Dein Ziel draufsteht, Du wirst trotzdem alle naslang gefragt, wo Du hinfährst (schönes Beispiel in HD der 32, auf dem unübersehbar "über Hbf" draufsteht - jedesmal am Bism fragt wer, ob Du da auch langfährst)...
Meine Güte. Als ob es nur diese eine Art Fahrgast gäbe ...
Denen ist eh nicht zu helfen und auf die hab ich mich auch nicht bezogen.

Manchmal schafft man's halt nicht, es gleich vorne zu erkennen, besonders wenn das angezeigte wie bei den 21er-OEGs auch noch zweizeilig und für beide Richtungen gleich ist. Und da fände ich eine Anzeige an den Türen halt sinnvoll. Oder warum haben denn die ganzen Stadtverkehrs-Wagen immer noch seitliche Linienanzeigen, wenn sie so unnütz sind? Und warum haben selbst die auf elektronische Anzeige umgebauten OEG-GT8 immer im Mittelteil noch eine Anzeige?

Grade bei den OEGs auf der 21, auf der sie intuitiv nicht erwartet werden, ist ein Linienhinweis an der mittleren Tür mehr als sinnvoll, besonders bei der Länge und der wenigen Türen dieses Wagens.

von Brubacker - am 29.11.2007 21:12
Je nach "Füllung" des Bahnsteigs ist auch wirklich nicht unbedingt bei einem einfahrenden Fahrzeug das Zielband zu lesen. Gerade an solchen Haltestellen wie Bunsengymnasium mittags und nachmittags oder Technologiepark nachmittags bis abends.

Wobei man da natürlich auch davon ausgehen könnte, daß ein OEG-Wagen eh nicht Linie 24 fährt.

Ich saß heut nachmittag auch "aus Versehen" in ner 21. Weils Niederflur war. Im 264 aka dem RBL-Wagen mit den gestörten Innenanzeigen, wo mans, wenn man erst mal drin ist, auch nicht einfach rausfinden kann (diesmal: "ogi" statt der Linienanzeige, bei meinem letzten mal wars "atz").

Übrigens: Hab ich das heut vormittag richtig gesehen, und 234 (299) fährt ohne sein "aufgepflanztes" RBL-Gerät rum? Ich meine, ich hätte flüchtig nur die blanke Haltevorrichtung dafür gesehen.

von A-dot - am 30.11.2007 01:17

Wird dann der 261 gewesen sein

denn der 264 hat (noch) kein RBL.

Und ja, aus den unbeschädigten Fahrzeugen der beiden Unfallverbände wurde ein neuer Verband zusammengestellt und das RBL außer Betrieb genommen (weils nur halbseitig drin war).

von Stefan Klein - am 30.11.2007 01:19

Ja, 261 natürlich - der einzige 26X mit RBL halt ;-)

Hmm, das mit dem RBL beim 234 find ich interessant.

Die ersten paar Tage nach der Neu-Zusammenstellung zu 299 fuhr der nämlich noch mit installiertem Gerät rum. Hatte damals glaube ich sogar hier gefragt (oder wars jemand anderes?), ob das Gerät das RBL ist.

von A-dot - am 30.11.2007 01:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.