Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Linie E Ebertpark, Lupi, A-dot, felix83, Führerbremsventil, Q-Boy, Brubacker, Lokleitung, querkalender, E94, ... und 4 weitere

Mannheim: Stadtbahn bleibt in den Planken

Startbeitrag von DO4NC am 30.01.2008 15:56

Im Rhein-Neckar Ticker des MM steht zu lesen:

Zitat

Mannheim: Stadtbahn bleibt in den Planken

Mannheim. Stadt und Nahverkehrsgesellschaft RNV setzen weiterhin auf die Stadtbahn in den Mannheimer Planken. Überlegungen des Einzelhandels, die Züge aus der Fußgängerzone zu verbannen, wird eine Absage erteilt. Untermauert wird das Nein durch eine Fahrgastzählung. Hier liegen die Ergebnisse für die Haltestellen Paradeplatz, Strohmarkt und Wasserturm unter den "Top Ten". (tan)


MM

Antworten:

Alles Andere wäre wohl absoluter Quatsch gewesen. Siehe Heidelberg. Da wurde die Strassenbahn auch aus der jetzigen Fugängerzone verbannt. Aber das Thema hatten wir ja schon.

von E94 - am 30.01.2008 16:47
Man könnte ja unter den Planken so einen Tunnel wie es in Karlsruhe geplant ist bauen, oder so ein C-Tunnel, dass wer doch interessant. :cheers:

von Lupi - am 30.01.2008 18:08

wer ist interessant? Wen meinst du denn? (kT)

-

von Tw237 - am 30.01.2008 18:27

Manche Einzelhändler lernen es nie....

Es ist schließlich erwiesen, das eine Straßenbahntrasse die Attraktivität einer Einkaufsstraße erhöht.

Wenigstens war man hier von Seiten der Stadt und der RNV besser informiert!

Gruß

von Uli M. - am 30.01.2008 19:25
"unter den Top 10"?

D.h. es gibt eventuell Halte mit mehr Verkehr? Würd mich interessieren, was da noch so in der Top 10 ist, Paradeplatz und Wasserturm dürften schon fast die höchsten in Mannheim sein (zusammen mit HBf und Neckartor)...

von A-dot - am 30.01.2008 20:56

Re: wer ist interessant? Wen meinst du denn? (kT)

Interessant wer ein Tunnel unter den Planken, dieser Nebensatz wurde vom Moderator entfernt, oder was meinst du ;)?


Anmerkung des Moderators: Gründe fürs Editieren in meinem Posting weiter unten.
Lokleitung


von Lupi - am 30.01.2008 23:05
Im Mannheimer Morgen war auch folgende Tabelle abgedruckt:

Rangliste der am häufigsten frequentierten Haltestellen

1. Paradeplatz 36.000
2. Neckartor 17.500
3. Hauptbahnhof 15.000
4. Marktplatz 12.800
5. Alte Feuerwache 12.500
6. Wasserturm 12.400
7. Schloß 7.500
8. Tattersall 7.400
9. Strohmarkt 7.400
10. Schönau Endstelle 6.300
11. Kunsthalle 5.500
32. Rathaus 3.000
36. Rosengarten 2.500

von querkalender - am 31.01.2008 08:04
Interessant wäre das bestimmt,aber 6 Richtige im Lotto sind wahrscheinlicher,wie ein Tunnel unter der Fußgängerzone.Den Trend unter die Erde zu gehen hat Mannheim in den 70er Jahren verpennt ( wie so vieles andere auch ) . Ludwigshafen hatte angefangen,aber vollendet wurde und wird das auch nie.

von Linie E Ebertpark - am 31.01.2008 11:37

Re: wer ist interessant? Wen meinst du denn? (kT)

Steht doch da.Lese mal genau.Das Schwarze sind die Buchstaben.Die alle zusammen ergeben mehrere Wörter.Und mehrere Wörter nebeneinander ergeben dann einen Satz. :cool:

von Linie E Ebertpark - am 31.01.2008 11:40
Der Hit ist ja Endstelle Schönau.Hätte nie gedacht das es so viele sind an einem Tag.

von Linie E Ebertpark - am 31.01.2008 11:42
Naja die Hst. Neckarstadt West hätte ich auf Platz 10 gesetzt, da ist doch auch voll der Verkehr :D :D :D

von Lupi - am 31.01.2008 12:44
Zitat
Linie E Ebertpark
Den Trend unter die Erde zu gehen hat Mannheim in den 70er Jahren verpennt ( wie so vieles andere auch ) .

Ich persönlich bin ganz froh das Mannheim das damals verpennt hat.

von Kampfzwerg91 - am 31.01.2008 13:48

Eintrag editiert

Anmerkung des Moderators: Private Beleidigungen oder die Nennung von Realnamen aus der Privatsphäre von Forumsteilnehmern (noch dazu, wenn der oder die Genannte(n) mit diesem Forum und Themen aus diesem Forum nichts zu tun haben) sind hier fehl am Platz und werden gelöscht. Wer schön, wenn sich auch der User Lupi dran halten würde. Mit gesperrten Nicknames kennt er sich ja aus.

P.S. Ich habe dieses Posting absichtlich in der Lupi-eigenen Schreibweise verfasst. Vielleicht versteht er es so besser. Alle Anderen bitte ich für die miserable Rechtschreibung um Entschuldigung.

von Lokleitung - am 31.01.2008 18:36

Re: na, das wer ja noch schöner ;-) ;-) ;-)

Auch wenn das normalerweise nicht zu meinem öffentlichen Wortschatz gehört: Es gibt eben auch Vollidioten.

von Führerbremsventil - am 31.01.2008 19:11
Richtig. Erstens hätte man (siehe Ludwigshafen) heute gar nicht mehr das Geld, die Tunnels zu erhalten. Zweitens macht das eine Innenstadt auch unattraktiv. Jüngst hat man ja in Bochum die letzte Innenstadt-Strecke verbuddelt und damit den Straßenbahnverkehr auf Wunsch des Einzelhandels aus der Fußgängerzone genommen. Der gleiche Einzelhandel übrigens, der hinterher zusätzlich zu den Buslinien, die danach durch die Fußgängerzone fuhren, noch eine weitere forderte, weil ja keiner mehr zu den Geschäften kam. Jetzt dieseln halt die Busse durch die Fußgängerzone und die Mehrzahl der potentiellen Kunden fährt drunter hinweg, ohne mal im Vorbeifahren vielleicht auch spontan zu entscheiden, da kauf ich jetzt schnell mal was ein. Oder beim Warten auf ne Bahn doch noch schnell mal im benachbarten Buchladen ein Buch kaufen - all das ist mangels Sichtbarkeit der Läden und weiten Fußwegen aus den Haltestellen ans Tageslicht mit einer Tunnelstrecke nicht möglich.

Mir sind außerdem Beispiele bekannt, wo der Bau einer U-Bahn (was gegenüber dem bloßen Vergraben einer Straßenbahnstrecke noch problematischer ist, weil die Haltestellenabstände noch sehr vergrößert werden) zu einer radikalen Verödung der betreffenden Straßenzüge geführt hat.

In diesem Sinne können wir ganz froh sein, dass wir hier in Mannheim weitestgehend an der Oberfläche fahren.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 01.02.2008 11:46
Wohlgemerkt ist dabei Schönau Endstelle auch die Haltestelle mit dem höchsten Umsatz, die nur von einer einzigen Linie im 10-Minuten-Takt bedient wird (bzw die einzige solche in den Top 10).

Schloß dürfte wegen der Uni so hoch sein, Tattersall als Umstieg 1/6 mit Schule nebendran, Alte Feuerwache als Verteiler 1/2/3/4.

Kunsthölle finde ich erstaunlich hoch. Gibts da irgendwas, wohin die Leute gehen? Cinemaxx vielleicht? Denn die Kunsthalle selbst dürfte soviel Umsatz nicht generieren.

Und der Rest sind HBf, Breite Straße und Planken. Deren Stellung ist ja relativ klar ;-)

von A-dot - am 01.02.2008 14:20
Auf der einen Seite ist es gut ohne Tunnel,aber auf der anderen Seite hat man halt keine richtige Fußgängerzone.

von Linie E Ebertpark - am 01.02.2008 20:51
Was ist eine richtige Fußgängerzone? Diese Frage zu erörtern wäre mal interessant. Wäre die Fußgängerzone mit Straßenbahn keine Fußgängerzone mehr, dann hätten viele Städte in Deutschland und darüber hinaus keine Fußgängerzone. Merkwürdigerweise überall da, wo der Nahverkehr ziemlich hoch im Kurs steht, was Fahrten in die Innenstadt angeht.

Das Beispiel Bochum, wo die Busse jetzt durch die Fußgängerzone fahren, führt das ganze ohnehin ad absurdum.

Ich finde, gerade die Planken leiden bei uns viel mehr unter den ausufernden Straßencafés, Eiscafés und Auslagen vieler Geschäfte, die häufig nur noch einen schmalen Fußweg übriglassen, wo nicht einmal mehr zwei Leute aneinander vorbeikommen. Gerade bei der Breite der Breiten Straße und der Planken ist die Straßenbahn überhaupt kein Problem. Und wenn man mit ein bisschen Aufmerksamkeit und gesundem Menschenverstand (was man eigentlich überall an den Tag legen müsste) durch die Fußgängerzone geht, ist die Straßenbahn auch kein Sicherheitsrisiko.

Meiner Meinung nach gehört in einer Stadt, in der die Straßenbahn wichtigster öffentlicher Verkehrsträger ist, zu einer attraktiven Fußgängerzone auch die entsprechende Anbindung, und die lässt sich nun mal am besten dadurch bewerkstelligen, dass die Bahnen durch sie hindurch fahren.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 02.02.2008 10:37
Da muß ich dir Recht geben mit den Starßencafe`s.Die machen sich immer breiter.Aber auch andere Läden neigen immer mehr dazu die Fläche für Fußgänger durch irgend welche Verkaufsstände einzuengen.Man hat an Tagen z.B.an Samstagen wo viel Betrieb ist gar nimmer die Möglichkeit mal 3 Schritte zu machen,ohne das man wieder ausweichen muß.Oft bleibt nur die Flucht Richtung Gleise,denn da ist Platz.Würde der Einzelhandel da mal mehr Platz schaffen wo die Leute eigentlich laufen sollen,wäre das mit Sicherheit ein Pluspunkt für die City.Denn es heißt ja Fußgängerzone.Dann will ich mich dort auch ungehindert bewegen können.( Natürlich mit Blick auf die Tram,damit nix passiert ).

Dann sind da noch die vielen Anlieferer.Bis 10.00 Uhr darf angeliefert werden.Da schert sich aber niemend drum.Den ganzen Tag nur LKWs und PKWs in der Fußgängerzone.Da gehört mal einen Riegel vorgeschoben.Auf den Planken ist manchmal mehr Verkehr wie auf ner Hauptstraße.

von Linie E Ebertpark - am 02.02.2008 11:34
Zitat
A-dot
Kunsthölle finde ich erstaunlich hoch. Gibts da irgendwas, wohin die Leute gehen? Cinemaxx vielleicht? Denn die Kunsthalle selbst dürfte soviel Umsatz nicht generieren.


Vielleicht ist es von der Kunsthölle auch gut fußläufig zum Tattersall ;-)

Gibt doch auch entsprechende Pläne, wo diese Haltestellen wie eine erscheinen

von Q-Boy - am 08.02.2008 16:57
Zitat
Q-Boy
Vielleicht ist es von der Kunsthölle auch gut fußläufig zum Tattersall ;-)

Gibt doch auch entsprechende Pläne, wo diese Haltestellen wie eine erscheinen
Ich meine mich auch zu erinnern, dass bei der Haltestellenansage der Kunsthalle vom Wasserturm kommend (bei 3 und 7) die Umstegemöglichkeit Richtung Rheinau angesagt wird, obwohl die 1 eben nur am Tattersall anhält.

von Brubacker - am 08.02.2008 17:54
Ja,richtig so.Der Umstieg in Richtung Rheinau wird da angesagt.

von Linie E Ebertpark - am 08.02.2008 20:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.