Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Linie E Ebertpark, LosHawlos, Lokleitung, felix83, A-dot, Valentim, 218er, bovbjerg, bobafe

ÖPNV Wallstadt/ MM von heute

Startbeitrag von bovbjerg am 30.04.2008 06:06

Moin,

im Beitrag des MM zu einer Diskussion über (Im-) Mobilität in Wallstadt kann man Folgendes lesen:

"Fragen zum Öffentlichen Nahverkehr beantwortete Stephan Heidenreich von den Rhein-Neckar Verkehrsbetrieben (RNV). Weil die Linie 4 an den Wochenenden nicht fährt, sei ein Busersatzverkehr über die Linie 5 eingerichtet worden. Die gewünschte Taktverdichtung zu Hauptverkehrszeiten sei wegen der eingleisigen Linienführung aber zur Zeit nicht möglich. Das werde sich mit Bau der Wendeschleife Wallstadt ändern (Kosten: ca. 300 000 Euro). Begonnen werden kann, sobald die Fördermittel bewilligt sind. Heidenreich geht davon aus, "dass die Wendeschleife 2011 fertig sein wird". Dann könne die Linie 4 im Zehn-Minuten-Takt fahren. Mit dem Winterfahrplan erfolge auch die Anbindung von Wallstadt an den Hauptbahnhof und die Kunsthalle."

Dazu:

- Am WE keine 4? Ist das düstere Zukunftsprognose oder die zeitungsübliche Wiedergabe des derzeitigen Zustands, daß sich die Nacht bis ca. 09:00 ausdehnt?

- Wurde der tw. zweigleisige Ausbau der Strecke in Wallstadt nicht mit der (dan möglichen/ geplanten?) Einführung des 10-Minuten-Takts begründet?

- braucht man tatsächlich eine Wendeschleife oder könnte man hier nicht mit den vorhandenen 2-Richtungswagen fahren? Die Wallstadter dürften die OEG Wagen ja noch kennen - zudem gibt es in Wallstadt weniger Möglichkeiten, falsch einzusteigen:-)...

- was bedeutet die Anbindung Wallstadts an Hbf? Wissen die hier vertretenen Experten vielleicht mehr?


Danke und Grüße
bovbjerg

Antworten:

Das die Linie 4 am WE nimmer fahren soll ist wohl ne Erfindung des MM.

In Wallstadt Ost ist eine Schleife geplant und die Linie 4 soll dann im 10 - Minuten - Takt bis Wallstadt Ost fahren.Ob das aber noch bis 2011 dauert ?
Zum Fahrplanwechsel 12/08 wird die Linie 4 einen neuen Fahrweg erhalten : Ab PAP über Wasserturm - Hbf ( So wie heute schon im Spätverkehr).Damit ist deine Frage zum Thema Anbindung von Wallstadt an den Hbf.und die Kunsthalle wohl geklärt.Die Linie 4 wird auch zum besagten Fahrplanwechsel die Linie 14 übernehmen und im 20 - Minuten - Takt nach Bad Dürkheim fahren.
Und hier habe ich noch was für dich was sich zum besagten Fahrplanwechsel ändern soll: Die Linie 3 soll dann von Oppau wie bisher zum Berl.Pl.und dann über Schloß-PAP-Neckartor-Nationaltheater nach Vogelstang fahren.Die Linie 7 soll dann wie bisher von Neckarau bis Neckartor fahren,dann weiter nach Sandhofen.In LU wird wohl die Linie 12 eingestellt und die C-Ebene still gelegt.Im Busbereich kommen die 100er Linien weg.In Zukunft fängt es dann in LU mit der Linie 70 an.

von Linie E Ebertpark - am 30.04.2008 06:53
Zitat
bovbjerg
"Weil die Linie 4 an den Wochenenden nicht fährt, sei ein Busersatzverkehr über die Linie 5 eingerichtet worden."
Dazu:

- Am WE keine 4? Ist das düstere Zukunftsprognose oder die zeitungsübliche Wiedergabe des derzeitigen Zustands, daß sich die Nacht bis ca. 09:00 ausdehnt?


Da ich in Wallstadt wohne, kann ich dies als den aktuellen Zustand auslegen. Der Halbstundentakt am Samstag ist ein Witz. Der Unterschied zu keiner Bahn ist da nicht wirklich groß. Zum Einkaufen nehme ich nach wie vor das Auto, weil ich schon viel zu oft in der Stadt viel zu lange auf die nächste 4 warten musste.

LosHawlos.

von LosHawlos - am 30.04.2008 07:41
Ah ha wo in Wallstadt ich wohne in der Limbacher Str :-)

von 218er - am 30.04.2008 07:46
Zitat
2-Systemer
Ah ha wo in Wallstadt ich wohne in der Limbacher Str :-)

Ich steh im Telefonbuch.

LosHawlos

von LosHawlos - am 30.04.2008 08:02
Zitat

bovbjerg
Die Linie 7 soll dann wie bisher von Neckarau bis Neckartor fahren,dann weiter nach Sandhofen.


Nachtrag, damit es nicht zur Verwirrung kommt: Linie 7 und Linie 1 tauschen ihre Linienführung in nördlichen Mannheim (also keine Doppelbedingung von Sandhofen).
Dazu: Da nach MVV dadurch die Auslastung der 7 auch im nördlichen Bereich Mannheims steigt, werden evtl. größere Bahnen eingesetzt. Es wird auch geprüft, ob im südlichen bereich im Abendverkehr zwischen Neckarau-West und Endstelle Rheingoldhalle ein 30-min-Takt angeboten werden kann (bisher 1-h-Takt).

Informationsquelle: [www.neckarau21.de]

von Valentim - am 30.04.2008 10:37
Zitat
Valentim
Zitat

bovbjerg
Die Linie 7 soll dann wie bisher von Neckarau bis Neckartor fahren,dann weiter nach Sandhofen.


Nachtrag, damit es nicht zur Verwirrung kommt: Linie 7 und Linie 1 tauschen ihre Linienführung in nördlichen Mannheim (also keine Doppelbedingung von Sandhofen).


Glaub mit dieser Aussage stiftest du höchstens noch mehr Verwirrung - wenn schon, dann tauschen die Linien 3 und 7 ihre Linienwege im nördlichen Mannheim ;)

von bobafe - am 30.04.2008 11:57
Gibts dafür Gründe? Läßt sich da vielleicht ein Kurs einsparen? ,-)

Übrigens: Das mit der Wendeschleife in Wallstadt wird im zeitlichen Umfeld des A6-Umbaus geplant. D.h. eher 2009 als 2011.

von A-dot - am 30.04.2008 12:55
Es gibt dann auf jeden Fall eine rein Manheimer Linie, die für lange Fahrzeuge geeignet sein wird, dann kann man bei Bedarf nämlich wirklich auf die 7 große Wagen versetzen.
Bisher sollte ja der Sandhofer Ast möglichst nicht mit 42-Meter-Wagen befahren werden (manchmal kam es trotzdem vor, aufgrund der alten Haltestellen auf Fahrbahnniveau konnte man das auch so einigermaßen im Griff haben), nach dem Sandhofer Umbau dürfte es dort keine Probleme mehr geben.

Der Streckenast zur Vogelstang ist ja weiterhin nicht für RNV8 geeignet.

von Lokleitung - am 30.04.2008 19:49
Das sehe ich auch so und so steht es auch geschrieben.

von Linie E Ebertpark - am 30.04.2008 20:26
Dazu eine Frage: Wo kommen die langen Wagen her, wenn die vorhandenen Züge nicht einmal wirklich für die Linie 1 ausreichen (siehe Erfahrungen vor RBL-Umbau und ohne Maimarkt)?

Gut, es sind ja drei (?) lange Wagen bestellt. Würde dann einen Gesamtbestand von 16 machen, wovon 11 für die Linie 1 benötigt würden. Abzüglich einer evtl. Reserve (die man aber sinnvoller wohl aus kleinen Wagen bilden könnte - Einsatz der vorhandenen großen Bahnen im Normalfall und bevor dann was ganz wegfällt, lieber ne kleine als gar keine) bleiben da nicht mehr wirklich so viele übrig.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 01.05.2008 09:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.