Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rastatter Kundendienst, Linie 8 muss wieder her, A-dot, Funkenkutscher, David Jung, luke-ka, Linie E Ebertpark, Hummelchen, Q-Boy, unikath, Der Prinzregent vom Luitpoldhafen

Neuer Anlauf zur Wiedereinführung der Straßenbahn Leimen - Wiesloch

Startbeitrag von Linie 8 muss wieder her am 25.06.2008 18:01

Gerade wurde in der Sitzung des Wieslocher Gemeinderats bekanntgegeben:
Auf Einladung des Heidelberger Oberbürgermeisters Dr. Eckart Würzner, fand am 30.05.08 im Heidelberger Rathaus ein Treffen wegen des Straßenbahnausbaus südlich von Heidelberg statt. Der Einladung gefolgt waren Oberbürgermeister Franz Schaidhammer aus Wiesloch, Bürgermeister Karl Rühl aus Nussloch, Bürgermeister Heinz Merklinger aus Walldorf und Bürgermeister Georg Kletti aus Sandhausen.

Mit Blick auf die Ergebnisse einer Nutzen-Kosten-Untersuchung für den Straßenbahnringschluss "Kirchheim - Sandhausen - Walldorf - Wiesloch - Nussloch - Leimen" aus dem Jahr 2007 hatten die Gemeinderäte aus Wiesloch, Nussloch, Walldorf und Sandhausen jeweils für ihren Bereich beschlossen, die Planungen für einen Ausbau des Straßenbahnnetzes nicht weiter zu verfolgen. Die Gutachter hatten nämlich errechnet, dass eine Förderfähigkeit des Projekts nicht gegeben sei.

Mittlerweile haben sich jedoch die Bewertungsmaßstäbe für die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Straßenbahnprojekten durch die Änderung der Eingangsfaktoren für die standardisierte Bewertung zu deren Gunsten verschoben. Der Heidelberger Gemeinderat und Oberbürgermeister Dr. Würzner haben dies zum Anlass genommen, erneut das Gespräch mit den Nachbargemeinden zu suchen und das Projekt nochmals auf den Prüfstand zu stellen.

In einem ersten Schritt soll eine Nutzen-Kosten-Untersuchung für einen Streckenausbau von Leimen über Nussloch nach Wiesloch bis zum S-Bahn Haltepunkt Wiesloch / Walldorf und weiter bis zum Gewerbegebiet Walldorf beauftragt werden. In Nussloch wird eine Trassenführung im Zuge des Kurpfalzringes geprüft, weil der Querschnitt der Nusslocher Hauptstraße auch mit Blick auf die erforderliche Barrierefreiheit des ÖPNV eine Trassenführung dort nicht zulässt. Zwischen Leimen und Nussloch sowie von Wiesloch bis zum S﷓Bahnhaltepunkt Wiesloch / Walldorf sind die Trassen teilweise vorhanden und freigehalten, In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, ob höhere Fördersätze zu erzielen sind, indem die Strecke als Eisenbahn gebaut und betrieben wird, wie es zum Beispiel bei der OEG-Strecke nördlich von Heidelberg der Fall ist.

Die Stadt Heidelberg wird die Rhein-Neckar Verkehrsgesellschaft mit der Untersuchung beauftragen und auch die Kosten übernehmen. Sobald die Ergebnisse vorliegen wollen sich die Oberbürgermeister und Bürgermeister wieder gemeinsam an den Tisch setzen.

Die Frage der Wirtschaftlichkeit eines Ringschlusses vom Gewerbegebiet Walldorf über Walldorf und Sandhausen nach Heidelberg-Kirchheim soll zu einem späteren Zeitpunkt geklärt werden.

Ein weiteres wichtiges Straßenbahnprojekt in der Region ist der Schienenausbau von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen.


zur Vorgeschichte

und hier.

Antworten:

Klingt ja nicht schlecht. Hoffen wir bloß, dass das Projekt über die Nutzen-Kosten-Untersuchung hinausgeht und auch gebaut wird. Es wäre zumindest aus meiner Sicht der richtige Schritt.

von Hummelchen - am 25.06.2008 18:24
Gibt es schon Überlegungen oder Planungen zur Steckenführung zwischen WiWa Bhf und SAP? Die Bahn sollte dann wohl die Buslinie 707 ersetzen, oder?



von Q-Boy - am 26.06.2008 06:27
Hoffentlich kommt der Ausbau!
SL23 nach WiWa Bhf. Und dann ggf. auch SL26 und ggf. Ringschluß (wäre logische Konsequenz).
Die Verlängerung der SL23 wäre sehr wichtig.
SL22 nach Schwetzingen wäre auch toll.
Hauptsache das Netz wächst.
Im KVV hat man erlebt, dass die Fahrgastprognosen übertroffen wurden. Wird hier sicherlich auch der Fall sein!

von unikath - am 26.06.2008 09:57

Re: Wieviele Heidel wird es brauchen bis zur Verwirklichung? (kT)

.

von Der Prinzregent vom Luitpoldhafen - am 26.06.2008 12:20
Hoffentlich kommen sie diesmal in die Gänge und fangen an zu bauen !!

von Linie E Ebertpark - am 26.06.2008 15:38
Zitat
unikath
Im KVV hat man erlebt, dass die Fahrgastprognosen übertroffen wurden. Wird hier sicherlich auch der Fall sein!
Der Unterschied aber ist, dass der Fahrplan bei AVG-Neubaustrecken verbessert wird und nicht verschlechtert.

von luke-ka - am 26.06.2008 16:45
Den 20-Minuten-Takt der 723 dürfte man gerade noch so hinkriegen ;-)

von A-dot - am 26.06.2008 17:08
Öhm, wie kann auf einer Strecke, die es vorher nicht gab, der Fahrplan verschlechter werden?

Ganz abgesehen davon, jetzt mit so blödem Gelaber über eine Strecke herzuziehen, die noch gar nicht gebaut ist, ist sowas von, deutsch gesagt, behämmert, daß mir passende Worte zur Beschreibung fehlen...

von Rastatter Kundendienst - am 26.06.2008 17:08
Man müßte sich dann dort die Fahrgastströme anschauen. Generell dürfte ein 20-Minuten-Takt ausreichen, der in den Stoßzeiten Morgen/Mittag/Abend auf einen 10-Minuten-Verkehr vertärkt wird. Ob diese Verstärker die komplette Strecke fahren oder ggfs. nur Walldorf-Wiesloch pendeln, müssen Fahrgastzählungen in den Bussen und Befragungen, am besten vor Betriebsaufnahme zeigen.
Je nachdem, wie es dabei aussieht, dürften sich sogar Expreß-Züge lohnen, die je Ort nur 1 oder 2 Mal halten und dann beschleunigt zum Bismarckplatz fahren. Die sollten nach Möglichkeit auf Wiesloch/Walldorf und HD-West/Süd an die S-Bahn abgestimmt werden. So können sich Strab und S-Bahn jeweils die Fahrgäste auf den für sie interessanten Ästen gegenseitig übergeben und sowohl die Richtung zum Hbf als auch diejenige zum Bismarckplatz wären abgedeckt.

von Rastatter Kundendienst - am 26.06.2008 17:14

723 fährt sieben Stunden am Tag einen 10 Minuten Takt.

Zitat
A-dot
Den 20-Minuten-Takt der 723 dürfte man gerade noch so hinkriegen ;-)


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! ;-) Da empfehle ich mal einen Blick in den Fahrplan, die 723 fährt sieben Stunden am Tag einen 10 Minuten Takt.

von Linie 8 muss wieder her - am 26.06.2008 17:29

Re: Wieviele Heidel wird es brauchen bis zur Verwirklichung? (kT)

Achtung, der Heidel wird da mit einem Wiesel und einer Nuss multipliziert!!!!

von Funkenkutscher - am 26.06.2008 19:17

Re: Wieviele Heidel wird es brauchen bis zur Verwirklichung? (kT)

Ein Heidelnußwiesel?

von Rastatter Kundendienst - am 26.06.2008 19:55

Re: Wieviele Heidel wird es brauchen bis zur Verwirklichung? (kT)

Ein Heidelnußwiesel, von der Definition her = 5 Heidel... Wäre was fürs Lexikon!

MfG
David

von David Jung - am 26.06.2008 20:12

Re: 723 fährt sieben Stunden am Tag einen 10 Minuten Takt.

05:00 Uhr bis 06:00 Uhr - 20-min-Takt (1 h)
06:00 Uhr bis 08:00 Uhr - 10-min-Takt (2 h)
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr - 30-min-Takt (4,5 h)
12:30 Uhr bis 14:30 Uhr - 10-min-Takt (2 h)
14:30 Uhr bis 15:30 Uhr - 30-min-Takt (1 h)
15:30 Uhr bis 18:40 Uhr - 10-min-Takt (3,16 h)
18:40 Uhr bis 20:40 Uhr - 20-min-Takt (2 h)
20:40 Uhr bis 00:40 Uhr - 60-min-Takt (4 h)

4 Stunden im 60-min-Takt, 5h30m im 30-min-Takt, 3 Stunden im 20-min-Takt, 7h10m im 10-min-Takt.

Macht 19 h 40 min Betriebszeit, in denen 63 Fahrten stattfinden - also im Schnitt ein 18,7-Minuten-Takt, gerundet 20-min-Takt.

Irgendwie guckt man sich bei jedem Fahrplan das raus was man will ;-)

von A-dot - am 26.06.2008 21:26

Re: 723 fährt sieben Stunden am Tag einen 10 Minuten Takt.

Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast

(so ziemlich jedem halbwegs bekannten Politiker zugeschrieben)

von Rastatter Kundendienst - am 26.06.2008 22:01

Re: 723 fährt sieben Stunden am Tag einen 10 Minuten Takt.

Zitat
A-dot
05:00 Uhr bis 06:00 Uhr - 20-min-Takt (1 h)
06:00 Uhr bis 08:00 Uhr - 10-min-Takt (2 h)
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr - 30-min-Takt (4,5 h)
12:30 Uhr bis 14:30 Uhr - 10-min-Takt (2 h)
14:30 Uhr bis 15:30 Uhr - 30-min-Takt (1 h)
15:30 Uhr bis 18:40 Uhr - 10-min-Takt (3,16 h)
18:40 Uhr bis 20:40 Uhr - 20-min-Takt (2 h)
20:40 Uhr bis 00:40 Uhr - 60-min-Takt (4 h)

4 Stunden im 60-min-Takt, 5h30m im 30-min-Takt, 3 Stunden im 20-min-Takt, 7h10m im 10-min-Takt.

Macht 19 h 40 min Betriebszeit, in denen 63 Fahrten stattfinden - also im Schnitt ein 18,7-Minuten-Takt, gerundet 20-min-Takt.

Irgendwie guckt man sich bei jedem Fahrplan das raus was man will ;-)


Wieso das? Ich hatte geschrieben: 723 fährt sieben Stunden am Tag einen 10 Minuten Takt. Du kommst sogar auf 7,16 h 10-min-Takt, also gucken wir doch das Gleiche ;-)

Und das mit dem "Durchschnittstakt" meinst Du jetzt nicht ernst, oder? Wenn ja, bestimme mal mit der Methode den Takt der 12 in Ludwigshafen - gerundet 10-min-Takt!



von Linie 8 muss wieder her - am 27.06.2008 06:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.