Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren
Beteiligte Autoren:
Funkenkutscher, A-dot, David Jung, querkalender, DO4NC, VBL217, Sandhase, Linie E Ebertpark, dreamcastle, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., ... und 3 weitere

Vor 45 Jahren: Von der Schuhfabrik zum Krematorium..

Startbeitrag von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. am 28.12.2008 15:51

...und andere, vergessene Haltestellen:

Antworten:

:eek: :eek: :eek: WAHNSINN!

Danke fürs einstellen.

MfG
David

von David Jung - am 28.12.2008 15:57

Ein paar Fragen...

"Union-Sportplatz" = der neben den Patton-Barracks?
"Emmertsgrund" = Rohrbach Süd? (oder die Haltestelle nördlich vom Kreuz?)
"Wiesloch Stadtgarten" = Schillerpark?

Man beachte die Bedienung der PHV / "Hegenichhof".

von A-dot - am 28.12.2008 17:25
War etwa der Aufzug auf den Fernsehturm auch ein Betriebsteil der HSB ?


von DO4NC - am 28.12.2008 17:27

Re: Ein paar Fragen...

Zitat
A-dot
"Union-Sportplatz" = der neben den Patton-Barracks?
"Emmertsgrund" = Rohrbach Süd? (oder die Haltestelle nördlich vom Kreuz?)
"Wiesloch Stadtgarten" = Schillerpark?

Man beachte die Bedienung der PHV / "Hegenichhof".


Union-Sportplatz müsste heute der Harbigweg sein. Stadtgarten = Schillerpark und Fischweiher war eine Haltestelle zwischen Nussloch und Leimen, ungefär auf Höhe des Ziegenkäsehofs.

MfG
David

von David Jung - am 28.12.2008 17:36
Die HSB hatte ja so einiges. Das Reisebüro (Blaue Busse), das Märchenparadies und der Turmaufzug wurden ungefähr mit Gründung der HVV verkauft. Das Reisebüro hieß (oder heißt) dann HS-Reisebüro. Das Parkhaus in der Bergbahn-Talstation wurde erst vor wenigen Jahren an die HGG abgegeben.

von querkalender - am 28.12.2008 18:08
Zitat
Eichbaum_
War etwa der Aufzug auf den Fernsehturm auch ein Betriebsteil der HSB ?

Ja, ich erinnere mich noch an Aufzugsfahrer in HSB Uniform

von Linie 8 muss wieder her - am 28.12.2008 18:22

Re: Ein paar Fragen...

"Union-Sportplatz" ist nicht Harbigweg. Lass dich nicht beirren vom "Messplatz", der war vor 45 Jahren dort wo heute der Burger-King und das ABB-Haus steht.
Die Haltestelle ist neben den Patton-Barracks, genauer beim Motorpool.



von Funkenkutscher - am 28.12.2008 18:26
Der Turmaufzug wurde damals nicht verkauft, sondern nur für die Öffentlichkeit gesperrt. Er war nicht mehr zulässig und der Umbau wäre zu teuer geworden. Da der Fernsehturm eigentlich ein Wasserturm ist befindet er sich, soweit ich weiss, immer noch im Besitz der HSW.
Wegen der Form auch die höchste Badewanne Heidelbergs genannt.

von Funkenkutscher - am 28.12.2008 18:31

Re: Ein paar Fragen...

Die Hst. Union-Sportplatz wurde bis vor ein oder zwei Jahren noch von der BRN-Linie 717 von/nach Speyer bedient. Das ist stadtauswärts nach dieser Unterführung, wo man die Fahrtrichtung der Spuren umschalten kann. Seit der Bus jetzt an der Hst. "Speyerer Str." hält, wurde "Union-Sportplatz" aufgelassen. Dort gibt es übrigens so eine Busampel.

Und der PHV wurde bis zu dem Tag von den 9/11-Anschlägen auch durch die Linie 717 bedient, die Haltestellen hießen genauso wie auf dem Plan (glaube bloß soviele). Das war immer cool da durchzufahren, wenn man nach Heidelberg gefahren ist. Eigentlich dacht ich auch, dass die Route irgendwann mal wieder zurückgeändert wird, wo es jetzt schon so lange her ist, aber dem scheint nicht so zu sein.


Aber es ist echt eine Schande, dass die ganzen Strab-Linien gekappt worden sind. So ein tolles ÖPNV-Netz, und wenn man sich anschaut, was heute noch davon übriggeblieben ist. Ich verstehe das echt nicht - ist da seinerzeit keiner mehr mitgefahren? Und vor allem, wurden die Schienen denn sofort nach Stilllegung rausgerissen? Beispielsweise die Strecke nach Schwetzingen?

Gruß
Stefan
KBS 700

von Stef BRN - am 28.12.2008 18:34
Danke für die Info.
Mir fällt auch eine Linie zur Thingstätte auf. Da würde mich mal die Auslastung außerhalb des Ausflugsverkehrs am Wochenende interessieren :-)

Ziegelhausen hat für die HSB nicht existiert. Ich bin Anfang der 80er noch mit dem Postbus zur Schule gefahren.


von DO4NC - am 28.12.2008 19:10
Ziegelhausen wurde erst 1975 eingemeindet. Voher fuhr dort nur der Postbus, der eigentlich heute noch fährt, deshalb wird die Linie 34 vom BRN gefahren.

von Funkenkutscher - am 28.12.2008 20:23
Wann wurde denn die Strecke vom Bergfriedhof Richtung Seegarten eingestellt?
Dachte immer, die Anlage wäre nie angeschlossen worden? :confused: :confused:
Und gab es einen Entwerter im Aufzug??

von Karl-Ernst von Hallmackenreuther - am 28.12.2008 20:24
Witzbold, es gab natürlich keinen Entwerter im Fahrstuhl. Das hat der Fahrstuhlführer gemacht.

von Funkenkutscher - am 28.12.2008 20:26
Als Endstelle für die Linien 6, 7 und 8 wurde die Anlage schon genutzt. "Nur" die Anschlüsse zum Bismarckplatz und zur Kurfürsten-Anlage wurden nicht fertiggestellt. Leider weiß ich nicht, ob die Strecke durch die Rohrbacher Straße schon mit der Einstellung der Linie 8 stillgelegt wurde. Das wäre dann 1973 gewesen.

Edit: Stillegung war am 17.06.1973. Seit diesem Tag fuhr die Linie 6 von Handschuhsheim nach Leimen auf dem heutigen Weg.

von querkalender - am 28.12.2008 20:31
Schöne Reise in die Vergangenheit. :spos:

von Linie E Ebertpark - am 28.12.2008 21:01

Re: ist doch ganz klar !

Hinfahrt = nach oben, Rückfahrt = nach unten

Rund- und Rückfahrten nicht gestattet :) :) :)

von VBL217 - am 28.12.2008 21:14

Re: Ein paar Fragen...

Zitat
Stef BRN
Eigentlich dacht ich auch, dass die Route irgendwann mal wieder zurückgeändert wird, wo es jetzt schon so lange her ist, aber dem scheint nicht so zu sein.

Schon seit deutlich vor 9/11 fahren Red/Green Line die Haltestellen ab. Die Buslinie fährt ab Mark-Twain-Village über Campbell Bcks und Hospital, dann direkt raus an die PHV, ne Schleife durch grob entlang der Haltestellen (iirc auch über Grasweg rein und Haupttor raus?) und von dort über die B535 nach Schwetzingen Tompkins Bcks. In der Römerstraße sind das die Haltestellen, die nicht von 757/29 etc angefahren werden. Erst seit etwa letztem Jahr ist der Fahrplan aus Sicherheitsgründen nicht mehr im Internet veröffentlicht - fährt im 60-Minuten-Takt, nur mit US MIL ID benutzbar, und irgendwann gegen 18 Uhr fährt der letzte raus zur PHV. Danach muß man den 717 zum Grasweg oder Kurpfalzhof nehmen, was durchaus auch einige Leute nutzen.

von A-dot - am 28.12.2008 22:11

Re: Ein paar Fragen...

Der "Alte Messplatz" war da auch noch vor etwa 20 Jahren, wurde erst Mitte 80er überbaut. Da war bis zur Überbauung noch regelmäßig Zirkus und so, der "Neue Messplatz" wurde vor allem für Kirmes benutzt.

Übrigens steht der Neue Messplatz auch schon wieder zur Disposition. Im Flächennutzungsplan ist der für Wohnbebauung vorgesehen.

Der Sportplatz "neben Patton Barracks" (den ich meinte, und der es ja wohl auch ist) ist direkt am Eingang der Kaserne an der Speyrer Straße. Da zweigt eine kleine Straße ab zum Kirchheimer Weg, der Sportplatz liegt zwischen dieser Straße und dem Gleisdamm zum Rangierbahnhof. Davor steht seit den 80ern ein kleines Restaurant, das alle paar Jahre mal den Besitzer wechselt.

von A-dot - am 28.12.2008 22:18

Der Turm...

War da nicht was mit abbröckelndem Beton, und die Sanierung nur für die Erhaltung als Aussichtsturm wäre zu teuer gewesen?

Ist eigentlich schade daß der damals geschlossen wurde. Hatte ne super Aussicht da oben, wenn ich mich richtig erinnere.

Der Fahrstuhl war, wenn ich mich richtig erinnere, ziemlich klein. 6 oder 8 Personen oder so. Und langsam. Da hatte es sonntags eigentlich immer ne Schlange davor.

von A-dot - am 28.12.2008 22:23

Re: Ein paar Fragen...

Zitat
A-dot
Der "Alte Messplatz" war da auch noch vor etwa 20 Jahren, wurde erst Mitte 80er überbaut. Da war bis zur Überbauung noch regelmäßig Zirkus und so, der "Neue Messplatz" wurde vor allem für Kirmes benutzt.


Die Bebauung des "Alten Messplatzes" wurde Anfang 1994 bezogen. Da sich ein Teil der für den
Umzug vorgesehenen ABB-Abteilungen gerade selber aufgelöst hatte, "durften" sich dann einige
andere, bisher völlig unbeteiligte Stellen auf den Weg von Mannheim nach Heidelberg machen. Ich
selber war bis Mitte 1997 in dem Superbau. Der Blick vom Turm zum Bahnhof war allerdings spitze.

Die Aktion sorgte übrigens einige Jahre für Stunk zwischen Mannheim und Heidelberg.
ABB hatte beim Erwerb des Grundstücks eine Zusage über Arbeitsplätze gemacht. Diese wurden
dann aber von Mannheim abgezogen anstatt sie neu zu schaffen

von Sandhase - am 29.12.2008 07:41

Re: Der Turm...

Das mit dem Beton kann sein, jetzt glauge ich auch dass da was war. Aber der Fahrstuhl war der einzige Zugang und so nicht mehr zulässig.

von Funkenkutscher - am 29.12.2008 20:42
Man beachte die Strecke in das amerikanische Wohnviertel Patrick-Henry-Village. Das wäre unter heutigen Sicherheitsaspekten (manche sprechen von Paranoia) undenkbar.

von dreamcastle - am 27.01.2009 02:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.