Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Baertram, Führerbremsventil, Fabegdose, felix83, Linie 8 muss wieder her, Tw237

Kettenbilder Tw 37 (ST 2 aus Darmstadt)

Startbeitrag von Baertram am 28.04.2009 19:19

Aga, aga, aga. Einen hab´ ich noch ... (Frei nach Otto - Nein es kommen nicht Hänsel und Gretel))
Auch wenn die Kettenbilder als abgeschlossen gelten, möchte Tw Darmstadt 37 noch hinterherschieben. Vom Takt her paßt es ja (vor zwei Tagen war der OEG-Zug 301/311 der "offiziele" Abschluß).
Nun, was haben wir da: Tw 37 ist der dritte Tw aus der Serie ST 2 (seit 1946 so bezeichnet), den die HEAG seinerzeit beschaffte hatte (Tw 35 - 49 in den Jahren 1913/14). Ihr Einsatzgebiet war die Linie 8 (Fasanerie - Louisenplatz - Eberstadt 1914 bis Arheilgen - Luisenplatz - Eberstadt - Jugenheim 1947), wo die die "Alleinherschafft" hatten. Alle ST 2 (bis 1946 wurden sie als Eberstädter bezeichnet) waren 1200 Volt fähig (für den Abschnitt Bessungen Landkronstraße - Eberstadt und später auch bis Jugenheim). Anfang der 30er Jahre erhielten sie eine neue Zugzielanzeige, wie sie die damals neuen Polsterwagen (später ST 4) mitgebarcht hatten. Diese Form der Fahrgastinformation wurde in Darmstadt bis zur Serie ST 6 typisch. Nach dem zweiten Weltkrieg verloren die 15 Tw die 1200-Volt-Anlage (Die Strecke wurde am 3. Februar 1948 dem Stadtnetz angepasst). Doch erst die 20 Gelenktw (ST 7 und 8) beendeten ihre Karriereauf der Linie 8 endgültig. 1965 - 1970 wurden 13 Tw der Serie ST 2 verschrottet, nur Tw 37 und 49 überlebten mit Bw 132 (SB 3) das Jahr 1970. 1971 erhielt Tw 37 seine ursprüngliche Fahrgastinformatinssystem zurück (=Rückbau zu dem Tw, wie wir ihn heute kennen). Tw 49 und Bw 132 wurden zur Kinderstraßenbahn. Als Museumswagen kam Tw 37 nun zu gelegenlichen Einsätzen in Darmstadt und kam in der Funktion 1978 erstmals nach Mannheim, wo er mit Tw Heidelberg 44 seine Runden zur 100-Jahr-Feier drehte. Nach seiner Rückkehr nach Darmstadt war gelegenlich auch bei diversen Anläßen präsent, so auch am 16. August 1986:

Tw 37 bei der 100-Jahr-Feier der Straßenbahnen in Darmstadt am Böllenfalltor.
1988 wurde es ein wenig ruhiger um die ST 2. Der Kinderstraßenbahnzug wurde abgestellt und Tw 37 durfte als letzter Höhepunkt in den 80er Jahren noch einmal in den Linienverkehr zurück: Zusammen mit Tw 57 (ST 3) als Pendelwagen abends auf der Linie 3 beim Heinerfest. 1994 durfte Tw 37 dann noch einmal nach Mannheim:

Beim Stadtfest 1994 wurde seinerzeit der erste Wackeldackel der breiten Masse vorgestellt. Um zu zeigen, wie die Großeltern mit der Straßenbahn fuhren, wurden Tw 37 und Tw 601 (damals noch ohne Nummer) am Paradeplatz ausgestellt. Die Aufnahme oben und darunter sind vom Samstag, den 28. Mai 1994:

Weil es zu voll war an jenem Samstag, beschloß ich am Sonntag nochmal nach Mannheim zu kommen. Dabei entstand das Bild aus dem später dann meine Signatur wurde, bzw. mein Avatar in anderen Foren:

Leider wurde die Chance nicht genutzt, den Wagen in der ZWM wieder in Schuß zu bringen, und so kehrte Tw 37 wieder nach Darmstadt zurück, um dann die Schienen für die nächsten sieben Jahre zu verlassen. 2002 kam der Wagen (Zusammen mit den anderen Museumswagen) wieder auf die Schienen zurück, wo er bei fast jeder Feierlichkeit, die im Betriebshof Frankenstein begangen, der Öffentlichkeit gezeigt wird, so auch am 8. September 2006 (allerdings nur eine Handyaufnahme):

Zuletzt geschah das am 18. Mai 2008.
Seine Zukunft kann eigenlich als sicher gelten. Er steht geschützt im Betriebshof Frankenstein zusammen mit anderen Exponaten (darunter auch Tw 67, der im Viernheim lange Zeit zu Hause war und auch Tw 74, welcher mit einem Mannheimer Tw 235 in Wehmingen war). Das Fernziel ist, Tw 37 wieder fahrfähig zu bekommen. Doch wann das nun geschieht....

Antworten:

Zitat

Leider wurde die Chance nicht genutzt, den Wagen in der ZWM wieder in Schuß zu bringen


... dann wäre er vermutlich noch immer dort. :-P

von Tw237 - am 28.04.2009 19:26
Auf den Bildern von 1994 sind doch einige bekannte Persönlichkeiten zu sehen bzw. zu erahnen ... :-)

von Fabegdose - am 28.04.2009 19:27
Ich war mit einer Gruppe aus Darmstadt da, bzw. wir hatten verabredet, gemeinsam nach Mannheim zu kommen. WIr hatten dann noch den Umleitungsverkehr aufgenommen (Immerhin war ja ein wichtiger Abschnitt dicht).

von Baertram - am 28.04.2009 19:33
Ich werd' das nie vergessen, wie mich da ein IQ-Inhaber tatsächlich gefragt hat, ob "der blau-weiße Wagen da nebendran jetzt dieser Spurbus ist"...

von Führerbremsventil - am 28.04.2009 19:34
Stimmt ja, Ihr hattet doch eine Spurbusstrecke am Neckarblatt,oder? Im Vergleich zu dem damaligen Fuhrpark in Mannheim wirkte Tw 601 doch schon ein wenig wie ein Bus (wenn man ihn von vorne sieht).

von Baertram - am 28.04.2009 19:39
Ja, der GT6N sah damals nicht gerade wie eine richtige Straßenbahn aus. Genaugenommen tut er das bis heute nicht. Und er fährt auch nicht wie eine richtige Straßenbahn...

Die Spurstrecke war auf dem Feudenheimer Aubuckel (Haltestellen Adolf-Damaschke-Ring und Ziethenstraße) und wurde von der Linie 91, später B, bedient.


von Führerbremsventil - am 28.04.2009 19:42
Zitat
Führerbremsventil
Ja, der GT6N sah damals nicht gerade wie eine richtige Straßenbahn aus. Genaugenommen tut er das bis heute nicht. Und er fährt auch nicht wie eine richtige Straßenbahn...


Unsere Generation wußte eben noch, was eine richtige Strab. ist ... :rolleyes:

von Fabegdose - am 28.04.2009 21:47
Zitat
Führerbremsventil
Die Spurstrecke war auf dem Feudenheimer Aubuckel (Haltestellen Adolf-Damaschke-Ring und Ziethenstraße) und wurde von der Linie 91, später B, bedient.
[/quote

mehr dazu


von Linie 8 muss wieder her - am 29.04.2009 11:33
Nicht so wirklich - denn nur ein paar Jahre zuvor hatte die ZWM z.B. die Mülheimer Düwags mit linken Türen versehen und auch sonst einige auswärtige Aufträge an Land gezogen. Damals hatte man offenbar noch einen etwas anderen Ruf. Durchaus möglich, dass das damals ein gutes Stück schneller und besser gegangen wäre...

Gruß,
Christian

von felix83 - am 29.04.2009 17:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.