Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
felix83, Q-Boy, Sandhase, Führerbremsventil, Harald S, Hummelchen, Tw237, Lokleitung

Wer erkennt den Fehler?

Startbeitrag von Q-Boy am 27.05.2009 14:00

Hallo,

ich bin über die Referenzliste aller Variobahnen "gestolpert": [www.stadlerrail.com]

Da ist aber ein Fehler drin. ;-)

Antworten:

Die Mannheimer wurden alle in einen Topf geworfen.

von Tw237 - am 27.05.2009 14:04
An sich sind dort mehrere Fehler: Denn wenn schon die Variobahnen für Graz, Potsdam und Bergen drinstehen ebenso wie alle für München, obwohl die bis 2011 ausgeliefert werden, dann sollten auch die im Bau befindlichen für Heidelberg, OEG und MVV drin sein. Somit würde die Zahl von 16 RNV8 in Mannheim sogar stimmen - aber nicht mit dem Baujahr bis 2007... Dann müsste man aber für Heidelberg 16 und für die OEG 28 vermerken. Und die drei RNV6 der MVV fehlen natürlich immer noch.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 27.05.2009 15:11
Die Referenzliste an sich ist doch schon der Fehler. Dort werden Bahnen aufgelistet, die Stadler nie gebaut hat. Eigentlich müssten dort drinstehen: BoGeStra, SWM und VAG. ViP sind bestellt, aber noch nicht ausgeliefert. Und mit denen von GVP höre ich zum ersten mal.

von Hummelchen - am 27.05.2009 16:05
Die RNV6 der MVV fehelen nicht, sie sind nur verkehrt einsortiert - bei den restlichen 13 Mannheimern. Und wenn wir dann die kommenden Wagen noch mit drin haben wollten, dann müssten diese 19 - rein von der Bestellerseite - eigentlich unter RNV laufen, denn es werden die ersten Bahnen sein, die von der RNV und nicht von den Altunternehmen bestellt worden sind - bei den Bussen hatten wir das ja schon...

von Lokleitung - am 27.05.2009 16:39
Ja, ich meinte, wenn die neuen unter den Altunternehmen einsortiert wären (was sie ja nicht sind, da sie in der Liste ja völlig fehlen), dann wären 16 RNV8 für Mannheim richtig, aber dann fehlten die 3 RNV6. Ein bissel undeutlich ausgedrückt...

Gruß,
Christian

von felix83 - am 27.05.2009 18:53
Dass die GVB (Graz AG Verkehrsbetriebe) Variobahnen bestellt hat, war mir nicht unbekannt. In den einschlägigen Zeitschriften (in die ich mittlerweile auch nur noch dann und wann am Bahnhof mal reinschau, um mich auf dem Laufenden zu halten) wurde meiner Erinnerung zufolge davon sogar vor den Potsdamern berichtet.

Wobei, ich kann nachvollziehen, dass Stadler die von ABB, Adtranz und Bombardier gelieferten Variobahnen ebenfalls auflistet, denn eine Referenz sind sie. Die eigentliche Konstruktion hat sich ja nicht wirklich geändert, und sofern man davon ausgeht, dass Stadler ebenso nach vorhandenen Zeichnungen bauen kann wie die Vorgänger, sollten auch vergleichbare Fahrzeuge dabei rauskommen...

Gruß,
Christian

von felix83 - am 27.05.2009 18:56
ist der Fehler nicht der, daß Stadler in dieser Liste Fahrzeuge von sich "bauen lies", die aber Bombardier gebaut hat?
Oder sind alle Variobahnen automatisch "Stadler"?

Dann müßten ja die Lohner und SGP und MAN Gt6/Gt8 aus Wien, Graz und Augsburg auch DÜWAGs sein.

von Führerbremsventil - am 27.05.2009 19:18
Ich hab ja nicht behauptet, dass es in Ordnung ist, den Eindruck zu erwecken, alle Variobahnen dieser Welt gebaut zu haben. Natürlich hätte ein Hinweis hingehört, aber das hätte auch wieder blöd ausgeschaut. Letztlich hätte man die Fahrzeuge nicht in die Liste aufnehmen sollen, zumindest aber hätte man die Liste anders gestalten müssen.

Aber ich kann es nachvollziehen, dass man es gemacht hat.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 27.05.2009 20:25
Zitat
Führerbremsventil
ist der Fehler nicht der, daß Stadler in dieser Liste Fahrzeuge von sich "bauen lies", die aber Bombardier gebaut hat?
Oder sind alle Variobahnen automatisch "Stadler"?

Dann müßten ja die Lohner und SGP und MAN Gt6/Gt8 aus Wien, Graz und Augsburg auch DÜWAGs sein.


Die Variobahn-Lizenz musste von den Bombenlegern aus kartellrechtlichen Gründen an Stadler abgegeben werden.
Und in der Liste, die ja zu Werbezwecken dienen soll, sind daher alle je gebauten Variobahnen gelistet,
egal ob von ABB Henschel, ADtranz, Bombardier oder Stadler.

Dazu gibt es sogar einen Wiki-Eintrag.

von Sandhase - am 28.05.2009 05:52

Sammelantwort

Zitat
Tw237
Die Mannheimer wurden alle in einen Topf geworfen.

Genau darauf wollte ich hinaus ;-)

In der Liste sind alle ausgelieferten und alle bei Stadler bestellten Bahnen aufgeführt.
(Nur eben der Fehler mit den Mannheimer Bahnen)
(Wie sind denn die Bestellungen der RNV konkret?)

Zum Thema Graz:
Siemens baut in Graz wohl den Ulf für Wien und meinte dann, in den Medien über Betriebsverlagerungen nachdenken zu müssen. (das war ja auch in Krefeld so, das Ganze ist im DSO irgendwo nachzulesen)

von Q-Boy - am 28.05.2009 07:46

Re: Sammelantwort

Der Ulf wird bei Siemens in Wien gebaut, im dortigen früheren SGP-Werk, deren Eigentümer Siemens ist. SGP steht für Simmering-Graz-Pauker - dabei ist Simmering ein Wieder Stadtteil und hat für den Namen der "Maschinen- und Waggonbau Fabriks AG Simmering" herhalten müssen. Graz steht für die "Grazer Wagen- und Waggonfabriks AG, vormals Joh. Weitzer" und Pauker schließlich für die Wiener Pauker-Werke. Jahrzehntelang war die durch Fusion der drei Firmen entstandene Firma in Staatsbesitz, bis sie Anfang der 90er Jahre an Siemens verkauft wurde. Heute ist das Werk Graz auf Fahrwerke und Drehgestelle spezialisiert, das Wiener Werk baut U-Bahn- und Straßenbahnfahrzeuge.

Vielleicht hätte man gerne bei einer Bestellung bei Siemens die Fertigung komplett in Graz gehabt - aber keine Ahnung...

Gruß,
Christian

von felix83 - am 29.05.2009 16:33

Re: Sammelantwort

Also inzwischen müssen doch alle solchen Projekte europaweit ausgeschrieben werden und dann muß das beste* Angebot genommen werden. (wenn man einen Hersteller preferiert, kann man von dem auch Ausschreibungsunterlagen vorfertigen lassen, damit die anderen gar nicht erst passen(habe gehört, daß sowas schon vorgekommen sein soll))

In Potsdam haben sich doch Bombardier und Alstom unter medialem Getöse von der Ausschreibung ferngehalten, weil Siemens wohl bevorzugt worden sei, und dann wurde Stadler genommen.

von Q-Boy - am 29.05.2009 17:20

SGP

Staatliche Gerümpel-Produktion
wie mir ein ÖBB-Mitarbeiter bestätigte. Ist aber schon lange her, unter Siemens wurde das sicherlich alles besser.

Gute Fahrt
Harald

von Harald S - am 29.05.2009 21:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.