Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
RNV8, Dieter Mosbach, Lokleitung, Fabegdose, jo-ke, Stefan Klein, Tw237, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., OEG-Fan86, Q-Boy, Treborla, Regiotramfüralle

BRN-Bus in RNV-Lackierung

Startbeitrag von Dieter Mosbach am 18.06.2009 22:27

Heute an der Haltestelle LU-Hochfeldstrasse gesehen:


Gibt es noch mehr BRN-Busse in der RNV-Lackierung?

Wurde evtl. zum Fahrplanwechsel neu ausgeschrieben, mit Vorgabe der Lackierung?

Antworten:

Bist Du Sicher, daß dies ein "Originaler" BRN-Bus ist?

Die Bahnbusse werden doch jetzt immer in Verkehrsrot angeschafft (oder habe ich da wieder was irgendwo verpasst?)

von Q-Boy - am 18.06.2009 22:33
Dieser Bus (mit LU-ET-Kennzeichen) ist mir heute auch zum ersten Mal aufgefallen. Sogar mir, obwohl ich ja eigentlich nicht so der Busfreak bin.

Ist schon ein echter BRN-Bus.

von Lokleitung - am 18.06.2009 22:35
Das Kennzeichen lautet LU-ET 628. Also ein ´"echter" BRN-Bus.

von Treborla - am 19.06.2009 16:49
finde ich merkwürdig aber das könnte der Grund sein, warum in Ludwigshafen bisher noch keiner der schönen neuen roten Citaros eingesetzt wird.

Vielleicht macht die Bahn hier eine Ausnahme und will ortstypisch erscheinen?!?

von jo-ke - am 19.06.2009 17:19
Vielleicht von der RNV übernommen und noch nicht umgeklebt?

von OEG-Fan86 - am 19.06.2009 17:20
Naja, schön und verkehrsrot ist ja eigentlich was, was überhaupt nicht zusammengeht.

Aber die fahren schon auch in LU, ich hab vorhin als Linie 73 einen gesehen.

von Lokleitung - am 19.06.2009 18:18
Wenn der Auftraggeber es fordert, werden die Busse so lackiert, wie der will. Ist bei DB Stadtverkehr bei einigen Stadtverkehren so (z.B. Stadtverkehr Tübingen).
Zitat
Q-Boy
Bist Du Sicher, daß dies ein "Originaler" BRN-Bus ist?

Die Bahnbusse werden doch jetzt immer in Verkehrsrot angeschafft (oder habe ich da wieder was irgendwo verpasst?)


von Regiotramfüralle - am 19.06.2009 18:39
Zitat
Treborla
Das Kennzeichen lautet LU-ET 628. Also ein ´"echter" BRN-Bus.


der von mir fotografierte war der LU-ET 627.

von Dieter Mosbach - am 19.06.2009 18:52
Zitat
trammer86
Vielleicht von der RNV übernommen und noch nicht umgeklebt?


Die RNV hat keine MAN-Busse in neuer Lackierung.

von Dieter Mosbach - am 19.06.2009 18:54
Zitat
Q-Boy
Bist Du Sicher, daß dies ein "Originaler" BRN-Bus ist?

Die Bahnbusse werden doch jetzt immer in Verkehrsrot angeschafft (oder habe ich da wieder was irgendwo verpasst?)


Ja, neue Busse werden in verkehrsrot beschafft (oder auch ggfs. in einer Auftragnehmerlackierung).

Aber der fotografierte Bus ist keine Neubeschaffung sondern müßte Baujahr 2003 sein.

von Dieter Mosbach - am 19.06.2009 18:56
beth bzw. mittlerweile vBus hat MAN in RNV-Lackierung aber die sind neuer.

Aber sollte das wirklich auf Befehl der RNV passiert sein, dann müsste der samstags vom BRN gefahrene Kurs auf dem 55 auch bald orange sein, muss ich mal drauf achten.

Wenn das aber üblich ist, dann finde ich es gut, dass da auch die RNV mitmacht und versucht auch die Subunternehmer in den RNV-Farben auftreten zu lassen, sodass es einfach für die Fahrgäste ein einheitliches Bild gibt.

Bei den privaten Subunternehmern (beth, rau...) ist das ja auch schon länger der Fall, dass sie in RNV-Farben fahren.

von RNV8 - am 19.06.2009 19:08
Zitat
RNV8
Wenn das aber üblich ist, dann finde ich es gut, dass da auch die RNV mitmacht und versucht auch die Subunternehmer in den RNV-Farben auftreten zu lassen, sodass es einfach für die Fahrgäste ein einheitliches Bild gibt.


Wir waren noch nie soweit von einem einheitlichen Bild entfernt wie heute.

Vielleicht in 10 Jahren, falls man bis dahin nicht schon wieder neue Ideen hat

von jo-ke - am 19.06.2009 19:17
Auf das ganze RNV-Land gesehen schon, aber man sollte ja irgendwann auch mal irgendwo anfangen. Und wenn man bedenkt, wie viele Unternehmen da zusammen sind, das kann nicht sofort umgesetzt werden. Und die RNV ist dabei, alles zu vereinheitlichen, über die Geschwindigkeit lässt sich sicherlich streiten, aber das wäre ein neues Thema, bei dem man wieder genug Argumente für und gegen das Vorgehen finden könnte. Aber wieder zurück: Die Haltestellen werden blau, die GTN werden in orange/blau umlackiert, die Fahrplanaushänge sind blau/orange, rnv-eigene Busse sind, zumindest in Mannheim doch schon relativ viel orange, usw...

Aber man ist meiner Meinung nach auf dem richtigen Weg, wenn und da gebe ich dir Recht, man daran festhält und in 10 Jahren nicht wieder andere Vorstellungen hat.

Aber dass auch nicht alles auf einmal gehen kann, ist klar.

Ganz exotisch wurde es heute übrigens auf dem 60: Dort fuhr ein grün-weißer VBL MAN.
Auf dem 60er konnte man ja auch schon einen Lion's City vom beth bewundern, der durch seine Lackierung aber nicht so auffiel wie heute der MAN aus Ludwigshafen (m. M. n.)


von RNV8 - am 19.06.2009 19:28
Der BRN hat(te?) ja auch einige Busse in OEG-Lackierung.

Die Oberrheinische hatte ja von Anfang an von ihren Subs verlangt, dass deren Busse ihre Lackierung tragen.

Beim Übergang in die RNV wurde es dann aber eh bunt an allen Standorten - so wurden ja die beiden Solobusse 15 und 16 der ÖG nach LU und der 13er Gelenkbus nach MA abgegeben. Als man dann merkte, dass es nicht reicht lief ja ewig der MVG 273 in Schriesheim, bis man später den ehemaligen HSB 341 als neuen 31 in den OEG-Bereich versetzte.

Was mich immer wieder wundert ist, dass gerade die RNV-Tochter vBus praktisch keine ihrer irgendwo zusammengekauften alten Möhren umlackiert hat. Achwas, eigentlich muss es mich nicht wundern, auch bei der RNV dauert Neulack ja ziemlich lange.

Stattdessen wars die Firma Rau, die mit einem kleinen Neoplan damals den allerersten Bus in RNV-Lack angeschafft hatte - noch vor der RNV selbst.
Überhaupt hat Rau viel in weiß/orange umlackiert, kurioserweise auch den kleinen MAN, den man erst kurz zuvor in MVV-Odol angeschafft hatte.

Beim BRN wars ja eher die Ausnahme.

von Lokleitung - am 19.06.2009 21:10
Was mich immer wieder wundert ist, dass gerade die RNV-Tochter vBus praktisch keine ihrer irgendwo zusammengekauften alten Möhren umlackiert hat.
Das machen sie schon, nur in etwa dem gleichen Tempo wie die RNV auch. Letztes Jahr hatten wir einen beige-blauen Bus im Ersatzverkehr Neuostheim, der ist mittlerweile orange/weiß und gemeinsam mit den im Herbst 2007 angeschafften MAN auf den Oppauer Linien und fallweise auch im Spätverkehr auf den Linie 90 und 97 unterwegs. Erkennbar an der Zielanzeige, die hängt sich nämlich auch öfters mal auf, RBL-Vollausstattung hat er nämlich auch bekommen. Aber fragt mich jetzt nicht nach dem Kennzeichen... Abgesehen von den Neubeschaffungen hat die RNV es ja auch erst geschafft 2 GT8, 3 GT6N und 2 M8C ins neue Farbkleid umzupinseln. Dann ist ein neulackierter VBus kein schlechter Schnitt ;)

Einzig vernünftige Erklärung ist, daß das von auswärts zusammengekaufte Zeugs manchmal ganz schönes Gerümpel ist, da lohnt sich eine Neulackierung halt auch nicht immer. Es reicht ja nichtmal immer für Entwerter und Zielbeschilderung, wozu dann also Neulack?

von Stefan Klein - am 20.06.2009 10:27
Zitat
ferdifuchs
Einzig vernünftige Erklärung ist, daß das von auswärts zusammengekaufte Zeugs manchmal ganz schönes Gerümpel ist, da lohnt sich eine Neulackierung halt auch nicht .


Teilweise fahren die Busse ja auch mit Sondererlaubnis, weil sie keine Umweltplakette bekommen und damit in der Mannheimer Innenstadt gar nicht fahren dürften. Und diesen Aufwand nimmt man in Kauf, weil die Busse angeblich bald wegkommen sollen.

Das zumindest ist teilweise bei den rau-Bussen so. Könnte mir aber vorstellen, dass es bei vBus nicht anders ist, nur da weiß ich es nicht.

von RNV8 - am 20.06.2009 10:38
Mit der roten Plakette dürfen sie doch momentan ohnehin fahren, oder wurde das schonmal untersagt?



von Fabegdose - am 20.06.2009 11:18
Die bekommen nicht mal die rote...

von RNV8 - am 20.06.2009 11:28
Öha ... :eek:
Naja, dafür waren sie billig zu haben ...

von Fabegdose - am 20.06.2009 11:58
Diese Umweltplakette is sowieso Müll. Denn sie wird wieder von Dutzenden Ausnahmegenehmigungen aufgeweicht, so daß eh keine Sau mehr durchblickt.

Interessant ist folgender Absatz:
Zitat

KfZ, mit welchen Personen fahren oder gefahren werden, die außergewöhnlich gehbehindert (aG), hilflos (H) oder blind (Bl) sind und dies durch ihren Schwerbehindertenausweis nachweisen


Das heißt, in dem Moment wo ein Fahrgast mit einem Schwerbehindertenausweis drinsitzt, darf der Bus auch in die Umweltzone einfahren, selbst wenn er keine Plakette hat.

Ich wage zu bezweifeln, daß irgendjemand von der Polizei oder dem Ordnungsamt auf die Idee kommt einen Bus anzuhalten, weil er keine Plakette hat. Und selbst wenn, dann war halt eben ein Fahrgast mit Schwerbehindertenausweis drin, der mittlerweile ausgestiegen ist. Gut, bei Linienverkehr hinkt diese Argumentation ein wenig, aber bei Ersatzverkehren kann man sicher so argumentieren.

Ich hab ehrlich gesagt nicht drauf geachtet, ob die Schüsseln beim Ersatzverkehr nach Rheinau alle plakettiert waren. Und selbst wenn es nicht so gewesen wäre, wen juckts denn?


Edith fand noch folgende Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim
Allgemeinverfügung

Also wenn man es weit auslegt könnte ein Omnibus auch ein Fahrzeug sein, mit dem die Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Gütern ausgeführt werden. Denn Oma Erna, die kein Auto hat, und zum Erwerb lebensnotwendiger Güter in die Stadt fährt, nimmt den Bus. Also, braucht er nun eine Plakette, oder kann man sich mit dem Ordnungshüter, der nach der Plakette sucht über diese Allgemeinverfügung unterhalten?

von Stefan Klein - am 20.06.2009 12:52
Jetzt müsste man als Busunternehmer mal durchrechnen, was da günstiger ist: Einen neuen Bus kaufen oder ein paar Sehbehinderte und hilflose Omas einstellen, von denen jeweils eine/r in Bussen ins Stadtzentrum sitzt.

von Tw237 - am 20.06.2009 13:49
Zitat
ferdifuchs
Ich hab ehrlich gesagt nicht drauf geachtet, ob die Schüsseln beim Ersatzverkehr nach Rheinau alle plakettiert waren.


Ich habe mich darüber mit dem Fahrer unterhalten, als er mir seinen Bus päsentierte und eben sagte, dass der so alt wäre, dass er nicht einmal die rote Plakette bekommt und nur mit Sondererlaubnis fährt. Wenn ich mich recht erinnere waren beim SEV 2 Busse, die keine besaßen... also theoretisch könnte man sichs bei öffentlichen Verkehrsmitteln auch sparen - aber dann hätte man auch weniger Einnahmen.
Vielleicht sollte man wirklich auch die Plakette für Bahnen einführen, die dann ja Gott sei dank die Grüne bekämen ;-)

von RNV8 - am 20.06.2009 23:26

Zur Plakettenregelung bei Bussen:

Busse müßten sowieso diese Plaketten tragen:





von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 21.06.2009 06:25

Re: Die schwarze Plakette brauche ich für den Mercedes-Rundhauber von '63 ... (kT)

*

von Fabegdose - am 21.06.2009 18:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.