Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
DO4NC, David Jung, Fabegdose, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R.

Mannheim: Busfahrer krankenhausreif geschlagen

Startbeitrag von DO4NC am 19.07.2009 10:20

Berliner Verhältnisse in Mannheim:

Zitat

Zwei unbekannte junge Männer haben in der Nacht auf Samstag einen Busfahrer schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, stiegen die beiden Unbekannten am frühen Morgen um 05.35 Uhr am Käfertaler OEG-Bahnhof in den Bus der Linie 53, beleidigten den Busfahrer und forderten ihn auf, sofort loszufahren. Als der 62-jährige Fahrer die beiden daraufhin aus dem Bus verwies, gingen diese auf ihn los. Einer der Täter trat dem Busfahrer hierbei mehrfach ins Gesicht und gegen den Kopf und verletzte ihn so stark, dass dieser mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Rebenstraße. Fahrgäste verständigten die Polizei.


Mannheimer Morgen

Antworten:

Beste Genesungswünsche an dieser Stelle!

Gegen den Abschaum scheint kein Kraut gewachsen zu sein ... eigentlich wäre ja der elektrische Stuhl angemessen :mad: :mad: :mad:

von Fabegdose - am 19.07.2009 18:53
Sowas passiert ja niemals nicht und wer das behauptet übertreibt maßlos. Es gibt auch keinen Grund für irgendwelche Gegenmaßnahmen und niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. :mad:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 19.07.2009 19:22
Da hilft - wenn das weiter umsich greift - nur noch das Mittel, welches in den belgischen und den Berliner Bussen bereits zum Standard wird: Die Fahrerkabine. Das ist der einzige Schutz, den Fahrer haben.

MfG
David

von David Jung - am 19.07.2009 19:29
Anscheinend geht es auch andersrum:

Zitat

Walldorf: Eskaliert ist am Mittwochmorgen gegen 08:30 Uhr der Streit zwischen einem Busfahrer und drei 15-16-jährigen Schülern. Einem der drei war eine Plastikflasche vom Sitz gefallen und den Gang entlang gerollt. An einer Haltestelle schrie der Fahrer die Schüler an und kickte die Flasche in ihre Richtung. Als ihnen die hintere Fahrzeugtür nicht geöffnet wurde und die drei vorne aussteigen mussten, zeigte der Fahrer den „Stinkefinger“ und es kam zu einem Wortwechsel. Der immer aggressiver werdende Mann stieg aus, packte einen der 15-Jährigen am Hals, drückte ihn gegen die Turnhallenmauer und bedrohte ihn verbal aufs Äußerste. Der Schüler musste einen Arzt aufsuchen. Gegen den Busfahrer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


Polizei HD


von DO4NC - am 23.07.2009 15:18
Und weil wir gerade bei Bussen sind:

Zitat

Durch seine extreme Seitenneigung fiel gestern Morgen ein Bus im Stadtteil Neckarau einer Streife der Verkehrspolizei auf. Da sie einen Defekt des Fahrzeugs vermuteten, unterzogen die Beamten den in Heidelberg zugelassenen Bus in der Innstraße einer Kontrolle. Neben einem Reifenschaden wurde hierbei festgestellt, dass die Stoßdämpfer an einer Achse abgerissen und somit funktionslos waren. Eine Weiterfahrt des Busses wurde aus Sicherheitsgründen untersagt. Die 20 Fahrgäste mussten ihren Weg mit der Straßenbahn fortsetzen. Dass bei einigen von ihnen die Verkehrssicherheit offenbar nicht von besonderer Bedeutung ist, zeigte die Tatsache, dass sie ihre Verärgerung über die Maßnahmen der Beamten deutlich zum Ausdruck brachten. Der 44-jährige Fahrer und sein Chef sehen einer Anzeige entgegen.


Polizei MA


von DO4NC - am 23.07.2009 15:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.