Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
felix83, Fabegdose, Lokleitung, Regiotramfüralle, Harald S, Sandhase, Baertram, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Tw237, Tw 17, Andreas Risch

Wo Brezeln schon Brezen heißen... (m19B)

Startbeitrag von Tw 17 am 19.07.2009 20:49

Hallo,

Übers Wochenende war ich in Würzburg. Die Fahrausweise sind dort etwas teuerer und man bekommt eigentlich dafür auch nichts richtiges geboten, die alten Fahrzeuge sind etwas unbequem und sehen auch nicht so besonderst aus, aber sie erfüllen ihren Dienst und laufen besser als manch anderes Fahrzeug hier. Nur nach Kurven gibst ein kleinen Rucker. Die Neuen dadagen sind etwas mehr komfortabler und laufen eigentlich auch ganz ruhig. Sehen aber auch nicht so ansprechend aus. Und in den Bussen klapperst wie nochwas. Aber jedoch muss man eins sagen, die Haltestellen von Kindern ansagen zu lassen, finde ich sehr gut.
So jetzt aber genug gebabbelt, hier die Bilder... :D


Tw 213 an der Juliuspromenade.


111 169-9 mit dem Regionalexpress aus Nürnberg in Rottendorf


Hauptsächlich MAN verkehrt hier in Würzburg.


Die Innenstadt wird mit der Straßenbahn eigentlich sehr gut angeschlossen. Leider muss die Bahn oft bremsen, weil irgendwelche Fußgänger und Radfahrer nicht schaun können.


Tw 204 auf der Löwenbrücke


Viel Werbung klebt in Würzburg an den Fahrzeugen.


An der Haltestelle Dom treffen sich 203 und ein anderer Triebwagen.


Tw 250 am Neunerplatz


Tw 258 lässt die Fahrgäste zum Kiliani-Volksfest aussteigen.


Tw 209 an der Endstelle in Zellerau


Tw 260 an der Juliuspromenade.


Buswechsel in der Nähe des Domes


Während die Leute sich mit Bier aufm Volkfest zu laufen lassen oder gemütlich vor ihrem Fernseher sitzen, rollt Tw 204 gemütlich durch die leere Stadt.


Auch hier gibst die Beautybahn, die wie in Mannheim auf eher unschönen Fahrzeugen ist.


Wie ein Blitz, kam abends noch die Partytram 291 am Rathaus vorbei.


ca. 1 1/2 Stunden später präsentiert sich 260 vorm Dom


Vielleicht eine neue Geschäftsidee für die RNV. Bei der WSB scheinen Stadtrundfahrten gut anzukommen.


Sonntags früh war der 291 auch schon unterwegs. Hier vorbei am Blick des Julius Echter, der ihn segnet.


Und mein letztes Bild, wie immer, ne 218 in Jagstfeld aber aufgrund der Bauarbeiten, mal auf Gleis 3 einfahrend.

MfG
Tw 17

Antworten:

Ich bleibe dabei:
Die Würzburger Straßenbahnen haben diesselbe "Offensivästhetik" wie die Mannheimer Gt6N. :D

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 19.07.2009 21:16
Zitat
Tw 17
Und in den Bussen klapperst wie nochwas.
....
Hauptsächlich MAN verkehrt hier in Würzburg.
Dann isses auch kein Wunder.

von Regiotramfüralle - am 19.07.2009 21:17
Die Würzburger Nichtdüwags sind häßlicher als GTN :eek: :eek:
Aber trotzdem besser :-)

von Fabegdose - am 19.07.2009 21:27
Zitat

Auch hier gibst die Beautybahn, die wie in Mannheim auf eher unschönen Fahrzeugen ist.


... in Würzburg gibts nur unschöne Fahrzeuge.

von Tw237 - am 19.07.2009 21:36

Widerspruch...

Ich hab die 201 bis 214 auch immer für hässlich gehalten. Aber wenn man sie in natura gesehn hat sind sie doch ganz niedlich. Den Bügelknick in die richtige Richtung... und mit Drehgestellen ist der Fahrkomfort natürlich ausgezeichnet.

Die Werbung auf dem 213er auf dem ersten Bild finde ich übrigens auch sehr gelungen. Auf den Bildern fällt mir besonders auf, dass man offenbar dort nun auch beginnt, mit diesen elendigen "über" Zielangaben die Schriftgröße auf den Displays einzuschränken.

Als ich das letzte Mal dort war hatte man übrigens noch irgendwelche synthetischen Haltestellenansagen in die Wagen eingespielt. Offenbar hat man gemerkt, wie sehr man sich damit blamiert, und Ansagen von Kindern sind wirklich mal eine lustige Idee.

Zitat
Tw 17
...die alten Fahrzeuge sind etwas unbequem und sehen auch nicht so besonderst aus...

Du hast ja außer dem ausgewanderten Darmstädter gar keine alten Fahrzeuge fotografiert. Und die sehen natürlich erst noch viel besser aus als alles, was Du hier aufgenommen hast (der 291 ausgenommen)

von Lokleitung - am 20.07.2009 04:18

Re: Widerspruch...

Ja, die synthetischen Ansagen mit ihrer großartigen Betonung. Da war unsere schicke RBL-Stimme ja immer wundervoll dagegen.So Sachen wie "Juliuspromenade" waren schon wirklich peinlich...

Nebenbei übersetzen die Würzburger den Hersteller ihrer GTE und GTN, die Salzgitterer Firma LHB, mit "Lauter hässliche Bahnen".

Gruß,
Christian

von felix83 - am 20.07.2009 05:26

Re: Julius Echter

Julius Echter ist auch der Name des Weizenbieres der Firma Würzburger Hofbräu.
Sehr löblich, daß Du sein Standbild fotografiert hast!

von Fabegdose - am 20.07.2009 07:11

Re: Widerspruch...

Ich empfinde den Hannover'schen Lindwurm als absolut ästhetisch.

von Andreas Risch - am 20.07.2009 14:56

Re: Widerspruch...

Natürlich. Aber aus Würzburger Sicht sind nunmal diese ganzen Bahnen in ihrer Stadt (mit Ausnahme der nach wie vor zur HVZ fahrenden Düwags) hässlich (wobei ich persönlich die Würzburger GTN sogar schöner finde als unsere GT6N und ET8N). Und da sie alle von LHB sind... ;-)

LHB konnte und kann auch schöne Fahrzeuge bauen, das ist natürlich schon klar.

Gruß,
Christian

von felix83 - am 20.07.2009 15:16

Re: Widerspruch...

Zitat
Lokleitung
Du hast ja außer dem ausgewanderten Darmstädter gar keine alten Fahrzeuge fotografiert. Und die sehen natürlich erst noch viel besser aus als alles, was Du hier aufgenommen hast (der 291 ausgenommen)

Das hast Du schön gesagt. Neben dem Tw 291 (ex Darmstadt 13") gibt es ja noch den Bw 292 (ex Darmstadt 187), welcher auf einem Würzburger Fahrgestell rollen soll. Aber der Transfer (des Bw) Darmstadt - Würzburg ging über die ZWM, wobei Tw 87 (ex Regensburg 46) den Bw 183 bis Mannheim "begleitet" hatte.
Und dann soll doch tatsächlich der Bw 187, welcher mit Tw 13 seinerzeit (1983) nach Würzburg ging, immer noch im Heuchelhof existieren (also nunmehr seit 26 Jahren ohne Umbau oder gar Einsatz).

Zitat
felix83
LHB konnte und kann auch schöne Fahrzeuge bauen, das ist natürlich schon klar.

Schau Dir unsere ST 13 und ST 14 an. Oder anders: Es hätte nicht mehr viel gefehlt, dann wären rund 50 von ihnen auch zwischen Bad-Dürkheim und Weinheim bzw. Oppau und Leimen ständig unterwegs gewesen.




von Baertram - am 20.07.2009 17:32

Schön, ein PUMA

Bild 2, sollte man auch mal drauf hinweisen.
Ein etwas aufwändigerer Silberling-Umbau. Auch innen neu, aber leider spartanisch.

Gruß
Harald


von Harald S - am 20.07.2009 18:59

Re: Schön, ein PUMA

Die Pumas sind aber nicht aus Silberlingen entstanden, sondern aus Halberstadter Mitteleinstiegswagen.

Die Inneneinrichtung finde ich eigentlich nicht schlecht, mittlerweile sind die Wagen aber ganz schön versifft und die Klimaanlagen stinken. Und die Einstiegstreppen sind eine Zumutung.

von Lokleitung - am 20.07.2009 20:18

Re: Widerspruch...

stimmt, aber nur von außen. Innen sind die das hässlichste, was ich je auf Bildern gesehen habe.
Zitat
Andreas Risch
Ich empfinde den Hannover'schen Lindwurm als absolut ästhetisch.


von Regiotramfüralle - am 20.07.2009 20:46

Re: Schöner, ein Modus

Die "PUmA" (PFA Umbau-Konzept mit Aluminiumaufbau) heißen jetzt übrigens Modus ("modulares Umbausystem").

Angeblich hätte sich da ein mir unbekannter Sportartikelhersteller gleichen Namens beschwert und was von Marken- und Urheberrecht erwähnt.

von Sandhase - am 23.07.2009 07:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.