Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
felix83, Frieder Schwarz

16er Blech Teil 5

Startbeitrag von Frieder Schwarz am 19.08.2009 15:12

Freundschaft,

als mich morgens die vorbeifahrenden Bims, durch ihr bimmeln wieder aus dem Reich der Träume holten, begann ein aufregender Tag. Nach einem kalorienreichen Frühstück ging es vor die Hoteltür an die Haltestelle und der 58er brachte mich zum Technischen Museum.
Dort stand eine schöne alte E-Lok der Mittenwaldbahn.



Nachdem ich mir auch all die anderen Kisten angeschaut hatte begab ich mich wieder in den Eingangsbereich und bestaunte den Hofsalonwagen. Ein solches Fahrzeug würde auch einem P.d.H. sehr gut stehen.

Jetzt ging es ein paar Schritte zurück zur Remise Rudolfsheim.




Von hier aus brachte mich ein kleiner Ulf zum Schloß Schönbrunn, wo sich glücklicherweise eine Tankstelle mit angegliederter Werkstatt befand und ich mir wieder etwas 16er Blech besorgen konnte. Durch einige Teile Gebäck, als Proviant ins Rucksackerl gepackt, war ich für die geplante Bergtour gerüstet und ich begab mich zur oberleitungslosen U Bahn.



Auf der Reise unter der Metropole Wien hindurch unterhielt ich mich mit alten Männern aus Wien und die erklärten mir, dass ich garnicht umsteigen müsse. Das von mir geplante Ziel der Reise war Nussdorf, von wo aus ich mit der Kahlenbergbahn zum Gipfel wollte. Die alten Männer meinten aber ich solle ruhig sitzen bleiben, da der letzte Personenzug der Zahnradbahn bereits am 26.11.1921 abgefahren sei. Das Fotografieren des Güterzuges, der Trinkwasser für die Bewohner des Berges transportiert, sei auch sehr schwierig, weil irgendwann im April 1922 Schluß damit war. Also blieb ich sitzen und fuhr zum Endbahnhof Heiligenstadt. Dort wartete bereits Graf Steyr, um mich über die Wiener Höhenstraße auf den Kahlenberg zu bringen.



Nach ein paar Metern Fußweg wurde ich ziemlich sauer auf die Alten Männer, sah ich doch die Zahnradbahn den Berg erklimmena



Bei näherer Betrachtung fiel mir aber auf, dass es sich um ein Wandgemälde handelte. Ich besuchte nun die Berghütte. Nahm einige Würstel und mehrer Krügerl zu mir, um mich für die Rückfahrt vorzubereiten.

Graf Steyr brachte mich dann in den wundervollen und überaus romantischen Heurigenort Grinzing. Ich nahm in einem netten Höfchen Platz und gönnte mir einen roten Spritzer. Kurz daruf erfreute ein Typ Feudenheim mein Herz.




Ich begab mich nun auf die Suche nach der Haltestelle und fand diese dann auch in einem Hinterhof mit Dönerverkauf. Hier ein Typ Feudenheim, der sich durch das Hoftor an die Dönerbude und Haltestelle quält.



Als der Wagen an der Haltestelle Kebaphof zum Stehen gekommen war ...



...bestieg ich ihn, fuhr zum Scottentor und von dort aus mit dem 1er zur Prater Hauptallee.

Dort nutzte ich die Möglichkeit mit der Mannerbahn zum nächsten Biergarten zu fahren. Die Mannerbahn ist ein Kooperation zwischen der Semmelbahn Bad Dürkheim und der Wiener Prater GesmbH.



Nach einem längeren Aufenthalt in diversen schattigen Biergärten ging es zum Bahnhof Praterstern. Unterwegs donnerte dann noch eine Stadtbahn mit falschen Wagen und falscher Lackierung über diese Brücke



In der neuerbauten Bahnhofsgastronomie Praterstern wurde sich dann ordentlich gestärkt und der Stromtalent zum Südbahnhof verpaßt.



Es war mein Glück, dass ich diesen Plastikbomber verpaßte, denn nun konnte ich mit einer richtigen Eisenbahn (4020) zu Südbahnhof gelangen.

Im Südbahnhof angekommen erwartete mich im Ostbahnhof ein Zweisystemstromtalent, der nach Györ startete, damit die Fahrgäste noch rechtzeitig zum Abendgulasch in der Heimat ankommen würden.



Im nächsten Teil gibt´s dann noch dolle Sachen aus Wiens Innenstadt und noch mehr 16er Blech.

Antworten:

Technisches Museum, Prater (die falsche Stadtbahnbrücke hab ich auch fotografiert)... irgendwie warst Du an den gleichen Orten wie ich :-D *träum*

Gruß,
Christian

von felix83 - am 19.08.2009 15:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.